Digital PSK,SSTV RTTY

  • so nutze ich die Digimodes schon lange: Hindrehen Hören und S-Meter gucken > S7 = Band ist offen.

    Michael, das tat ich bis vor kurzem auch. Doch dann kam es zu mehreren Ungereimtheiten in dieser Art: FT8 gehorcht ... nix oder nur hauchduenn. Egal, neben der Arbeit den Keyer-Speicher auf 15m CQ rufen lassen und ploetzlich vor Schreck die Zange fallengelassen, weil ein Kanadier mit S9 reinboellerte. Es ergab sich dann ein laengerer Kloen.


    Jetzt benutze ich stattdessen RBN und einige Web-SDR. Ich habe mir auch mehr angewoehnt, in ein "totes" Band einfach hineinzurufen. Da kamen Kommentare wie "u were only stn on band". Vielleicht war da gerade ein Ligaspiel, wer weiss.


    73, Joerg

  • Jörg,


    gibt schon feine Sachen. Auch das hier: https://www.ncdxf.org/beacon/

    Und viel "Bastelkram" drumherum. Bei vielen KiWis-SDR gibts die Funktion, alle QRGen von dem Standort aus scannen und anzeigen zu lassen. Wer seinen RX via PC steuert, ist noch besser dran.

    73 Michael, DF2OK
    Der im Gegensatz zu einigen anderen Menschen alle Beiträge eines Threads liest bevor er antwortet...
    ~ Lege kein Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen. ~

  • gibt schon feine Sachen. Auch das hier: https://www.ncdxf.org/beacon/

    Ja, Michael, heutzutage gibt es viele Trick. Wenn ich mal eine RX-Antenne habe, moechte ich das einfacher gestalten, falls es ohne Software-Klimmzuege abgeht: Meinen kleinen Spectrum Analyzer oder notfalls einen RTL-SDR Stick staendig laufen lassen und die CW-Bereiche mehrerer Baender im Wasserfall-Modus auf einem Monitor anzeigen. Das ganze so, dass auch Static Crashes in der Ferne mit erfasst werden, denn dann weiss man ja, dass ein Band zumindest irgendwohin offen ist. Gewitter als Bake, oder so. Plus einige Rundfunkstationen als Indikatoren. Letzteres mache ich jetzt schon, die sind in einer der Directories vom Speicher meines IC-7100 abgelegt.


    Gerade hatte ich es wieder. 20m sah tot aus, FT8 sehr duenn, aber Rich W0FKG rief CQ und es ergab sich ein netter Plausch. Er ist portabel bei seinem Schwager in Arizona, 50W und nur ein Random Wire 4m hoch in einen Baum geschmissen. Immerhin 579 auf beiden Seiten.


    73, Joerg

  • Moin,

    Windows Kernel WDM driver - das wird unter Linux spassig, mit wine. Würde ich mir nicht antun.


    GNU Radio bietet da mehr, Open Source, kostenlos, RTL-Stick ranklemmen - Spectrum Analyzer

    Oder Fldigi mit Audio-Signal, ist dann aber eingeschränkt auf die Bandbreite des Audiosignals.


    73, Tom