Ersten Erfahrungen in QRP mit Telefonie

  • Das hat mit besser oder schlechter weniger zu tun, die Portale unterscheiden sich durch die eingesetzte Streaming-Software.

    Moin Günter,


    okay, "besser" habe ich unscharf definiert: Besser im Sinne von weitaus mehr Stationen die zudem mehr verteilt sind. Zudem bietet die Software weitaus mehr Optionen als die andere, mehr bekannte. Ob man sie nutzt, sei dahingestellt. Aber PSK-31 und andere Dekoder gleich on bord zu haben, hat ja auch was. Zudem gute und feste Einteilungen der Dienste.


    Und, um Erfahrungen zu teilen, ich habe bei dem Stationsangebot in der Liste von websdr.org ziemlich viele "Nieten" gefunden. Also Stationen, die so "taub" und / oder gestört sind, dass man sie nicht wirklich nutzen kann. Auch das ist beim KiWi-SDR-Netz eher selten der Fall. Vielleicht deshalb, weil sich dort viel mehr BC-SWL betätigen und diese vielleicht noch eher wissen, worauf es im praktischen Betrieb ankommt. :whistling:


    Die Vielfältigkeit fängt schon bei den Parametern an, die zudem komfortabel einstellbar sind und ich bei der anderen Software vermisse. Bei den auf den tieferen Bändern arbeitenden Anbietern wird bis auf wenige Ausnahmen das ganze Frequenzspektrum von VLF bis HF abgebildet. Die Tools mit Modes, Filtern, Dekodern und mehr sind durchaus hilfreich, nicht nur für SWL.


    Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen, sich einige Stunden mit dem Netz, der Software und deren vielfältige Möglichkeiten zu befassen und sich dann ein Urteil zu bilden. Ich habs gemacht, war sehr angenehm überrascht und schaue im Grunde (bis auf Twente) nur noch im KiWi-SDR nach.


    Im Grunde wollen alle Netze das Gleiche, keine Frage. Bin lange bei den wenigen guten Stationen bei websdr.org gewesen. Als ich das KiWi-SDR-Netz entdeckt hatte, war bereits nach kurzer Zeit meine Freude groß und mein Gedanke nach kurzer Zeit "da gibts ja was richtig Gutes" hat sich verfestigt. Es ist mir nicht umsonst ans Herz gewachsen. Es ist mehr als "nur eine andere Software" ;)


    Was mir eben noch einfiel. Nils, DK8OK ist ja dafür bekannt, dass er schon viele Jahre schöne Artikel zu SDR und dessen Nutzung verfasst. Immer wieder hochinteressant, auch wenn ich nicht alles nutzen kann. Da gabs vor nicht allzu langer Zeit einen, der das Funkpeilen mit den RX des KiWi-Netzes im FT beschrieb. Mit 3 Stationen in Europa konnte man ohne große Probleme bspw. den Sender Mainflingen in FFM empfangen. Sehr genau! Hat man das Zielgebiet bei Google Maps angesehen, landete man direkt auf dem Gelände des Senders.


    Habs auch mal mit anderen Sendern auf der Welt probiert - klappt. Intruder peilen auf die andere Art. ;)