Mehr zu Endfeed Antennas (ARRL Podcast)

  • Tja,
    man kann es nicht oft genug wiederholen, Symmetrie und Gleichtaktunterdrückung
    haben eine Schlüsselrolle.
    Oder anders formuliert,....."der Strom will wieder nach Hause"...

    73
    Andreas

  • Man kann auch sagen endgespeiste Antennen und trägerlose Abendkleider haben Gemeinsamkeiten. Sie funktionieren anders als der erste Eindruck einem weiss machen will.

    Just my 50'

    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Die aufschlussreichen Untersuchungen von Werner Schnorrenberg, DC4KU im aktuellen Heft des Funkamateur 4/2019 unterstreichen das. Löst man sich dann noch von dem schwammigen Begriff des "Gegengewichts" und sieht diesen Drahtschnippel als das was er in Wirklichkeit ist, nämlich als der zweite, sehr kurze Ast eines außermittig gespeisten Dipols, dann wird die Funktion dieser Antenne auch leichter verständlich und fassbar. Ein End-Fed Dipol ist nämlich in Wirklichkeit nie ganz am Ende gespeist. Entweder wirkt das (sogenannte) Gegengewicht als zweiter Ast des Dipol oder - wenn man es weglässt - der Mantel des Koaxkabels übernimmt größtenteils diesen Job.


    73

    Günter

  • Das oberwichtige podcast - Ami-Gequake "the Doctor is in" hab ich nach 90 sek abgebrochen. Für mich leider unerträglich. Und zudem unnötig.

    Es wurde doch hier schon alles durchgesprochen mit einem klaren Ergebnis.


    Ich gehe konform mit Günter, den DC4KU-Beitrag hab ich nur noch überflogen und freundlich genickt.


    In Südtirol sind einige meiner Urlaubsstunden für Messungen und Umbauten draufgegangen.


    73! Jochen