Rekordverdächtige Preise für SCHURR-Tasten bei EBAY USA

  • Auf der anderen Seite vom großen Teich wurden kürzlich rekordverdächtige Preise für Schurr-Tasten gezahlt:


    Schurr Portable-Wabbler mit Pappschachtel : 381 USD / 336,14 EUR


    Schurr Profi 2 mit Pappschachtel : 353 USD / 311,44 EUR


    Schurr 'Kleine Handtaste' (Messingsockel) : 345 USD / 304,88 EUR


    Falls jemand aus Europa gekauft hat kämen bei den ersten beiden noch 70 USD Versand drauf plus 19% MwSt. in DL, was dann rund 500 USD / 440 EUR pro Taste wären ;-)


    Aber auch in DL läuft es gut, die billigste Schurr-Taste, die kleine Handtaste auf dem Holzsockel wurde für 107,65 EUR bei EBAY verkauft, was knapp dem doppelten Neupreis entspricht.


    Ist natürlich alles nichts im Vergleich zu BEGALI Preisen.


    Den Sammler freuts - wenn er die Tasten schon hat 8oansonsten eher :huh:;(


    73

    Markus

  • Ja das ist irgendwie nicht normal...


    Auch die kleinen Palm Tasten werden derzeit bei ebay über dem Neupreis gehandelt.


    Da bin ich wirklich froh, vor einem guten halben Jahr noch eine neu erworben zu haben. Bei meinen ersten zwei SOTA Aktivitäten hatte ich die Bencher (entsprechen gut verpackt) mit auf den Berg geschleppt. :D


    73 Armin

  • Ich habe für dieses Phänomen bei Ebay vor Jahren schon einen Namen gefunden, damals übrigens wgen eines Alinco DR 605 E, das auch um einiges über dem letzten Neupreis einen Besitzer fand:


    B I E T E R W A H N


    Manchmal glaube ich, dass viele, die sich bei Ebay nach einem bestimmten Teil (unabhängig vom jeweiligen Hobby) umschauen keine Ahnung haben, wie der ursprüngliche Listen-/Ladenpreis war und sich in einem Anfall von Torschlusspanik zu derart hohen Geboten verleiten lassen.

  • Ja mag sein, dass es in einem Bieterwahn oder Bieterrausch zu solch exessiven Preisen kommt. (Gut für den Verkäufer) ..


    Aber wenn man ein Teil unbedingt haben möchte und der Marktpreis entsprechend ist... ich muss gestehen, dass ich auch schon mal für etwas gebrauchtes, wenn auch neuwertiges den ehem. Listenneupreis bezahlt habe. Aber ich wollte es damals unbedingt haben und habe es bis heute auch nicht bereut.


    Ich denke, das pendelt sich ein. Kann es sein, dass CW oder SOTA grad ein bisschen in Mode kommt? Und jetzt solche Tasten wieder gefragt sind?


    73 - Armin

  • Das ist doch aber nicht nur bei Auktionen so, es werden teilweise auch astronomische Preise verlangt - und bezahlt.
    Beispiel: Für den neuen AFU Satellit wird wohl ein spezieller LNB benötigt. Neupreis bei diversen Lieferanten 15,.. Euro. Leider ist der wohl überall ausverkauft. Aber einige Funkamateure haben sich Vorräte angelegt und bieten ihn jetzt für > 75 Euro an.

    Daraus resultiert eine heftige Diskussion in einer AFU Gruppe mit extrem vielen Einschrieben:

    Einer meinte: HAM Spirit ist wohl tot und hat der Geschäftemacherei Platz gemacht. Er wurde von 3-4 OMs unterstützt die anderen > 90% fanden die verlanhten Wucherpreise völlig ok, das wäre eben Marktwirtschaft usw. Natürlich wurde die Diskussion auf AFU-Gebrauchtgeräte erweitert mit dem eindeutigen FAZIT: Völlig ok, wenn man einen doofen Newcomer findet, dem man eine alte Krücke für einen Wahnsinnspreis verkaufen kann.

    Amateurfunk 2019 <X

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Passt nicht ganz zur letzten Antwort, aber eine Anekdote von EBAY habe ich noch (kürzlich erlebt). Ich würde die Methode mal "blindes Schießen" nennen. Da war ein Artikel für >380 EUR verkauft worden und dann kurze Zeit später erneut zum Verkauf angeboten worden. Der Verkäufer hatte die Erklärung des vom Kauf zurückgetretenen Käufers gepostet:

    "Als ich Montag früh an die Uni kam und im Rechner nachgeschaut habe musste ich feststellen, dass mein monatliches EBAY-Budget von 500 EUR weit überschritten war .... ich muss deshalb vom Kauf zurücktreten..." Der Käufer hatte einen Biet-O-Mat für mehrere Artikel scharfgeschalten (automatisches Gebot in der letzten Sekunde) und offenbar nicht damit gerechnet, dass die von ihm eingegebenen Höchstpreise auch tatsächlich fast erreicht wurden... Pech gehabt. Hätte keiner mitgeboten wären natürlich evt. Schnäppchen möglich gewesen. Der Einsatz des Biet-O-Mat war anhand meiner Beobachtungsliste leicht zu sehen,

    der Verkäufer hat mir das auch bestätigt.

    Sachen gibts...

    73

    Markus

  • Ja, es gibt solche Sachen!


    Wenn ich denke, was ich für eine Vibroplex BlueRacer von 1912 zahle....verrostet, ohne Liebe, Funktionsuntüchtig!

    Der Preis damals, vor über 100 Jahren < US 10$


    Es gibt sie so nicht mehr, der Firmengründer ist längst gestorben und trotzdem werde ich für ein gutes Exemplar jederzeit 200$ hinlegen!
    Und ist es eine mit dem originalen, cobaltblauen Lack (Lapis Lazuli) der Startpreis wird bei minimal 350$ angesetzt...
    Dann ja noch Versand und Mehrwertsteuer, Jawohl!


    Tja, warum die Preise von Gerhards Profi und Profi2, oder den PalmPaddles durch die Decke gehen? Sie sind einfach GUT und das Geld jederzeit Wert.

    Es ist unser Hobby und für dies gibt man soviel aus, wie es einem Wert ist.

    Bieterwahn sagen die einen, es einem Wert sein und diesen Wert zu schätzen, eben WERTSCHÄTZUNG, ist das andere...


    Huch...Hallo!
    Genau ICH bin so ein DEPP der solche Preise zahlt, das hat aber andere Hintergründe ;)


    Fredo

  • Ach, ich würde gerne eine gebrauchte Palm - Doppelhebeltaste kaufen - zum Benutzen unterwegs! Nicht zum Sammeln, Weiterverkaufen. Meine Schurr Profi bleibt auf dem Stationstisch - Preise egal. 73! TF


    Die eigene Baustelle mit Postrelais-Teilen hab ich letztendlich geschlossen / entsorgt.