Rufzeichenliste der Bundesnetzargentur

  • Moin,


    ja, das scheint ja etwas undurchsichtig zu sein. Habe eben noch mal andere Browser probiert:


    Seamonkey 2.49.2
    Kubuntu 18.04 LTS, 64bit ohne Captcha
    eric6 Web Browser (QtWebEngine)
    Kubuntu 18.04 LTS, 64bit ohne Captcha
    Firefox 64.0
    Linux Mint 19.1, 32bit mit Captcha
    Firefox 64.0
    Q4OS, 64bit (Debian)
    mit Captcha
    Firefox 60.5.0esr
    Linux Mint Debian Edition 3, 64bit ohne Captcha


    Aber ich denke, das das ja auch keinen weiter bringt. Wenn ich eine Abfrage machen muss, nutze ich halt einen Browser ohne Captcha-Abfrage, weil es bequemer ist. Nachvollziehbar ist das für mich jedenfalls nicht.


    In diesem Sinne ein fb we.


    73, Wolfgang

    DL2KI

  • Ich hab hier den FF 65.0 (wird bei mir immer gleich aktualisiert) und habe bei FF festgestellt dass das Captcha

    nun schon seit längerem abgefragt wird. Da ich die Abfrage aber seltenst nutze gebe ich halt das Cap ein und

    gut is.


    Mein Fazit:


    Es wird natürlich etwas unbequemer aber früher gab es solche Abfragen erst garnicht. Wenn man da auf einem

    aktuellen Stand bleiben wollte durfte man sich jedes Jahr eine aktuelle Rufzeichenliste bei der Post kaufen. Man

    gewöhnt sich allerdings schnell an Bequemlichkeiten und ärgert sich dann über eine solche Abfrage. Ich sehe das

    eher locker und bleibe trotzdem bei meinem Standardbrowser. Hier bei gewissen Seiten andere Browser zu nutzen

    wäre für mich noch unbequemer, grins ...


    :-);-)

  • und ärgert sich dann über eine solche Abfrage

    Hallo Jürgen,


    bei meiner Anfrage ging es lediglich darum, warum das bei einzelnen Browsern mit und bei anderen ohne geht. Also eine rein "webtechnische" Frage. Alles andere ist Interpretation. Mit "Ärger" und "locker bleiben" hat das eher nichts zu tun.


    73, Wolfgang

  • DL2KI : ich nutze (ausgenommen Test eigener erstellter Seiten) nur Seamonkey als x-ten Nachfolger des uralten Netscape-Packs. Mich hat eigentlich nur gewundert, nachdem ich dort im Profile Firefox-compatibel gesetzt habe, d.h. ist im Browserstring als FF 51.0 gekennzeichnet (zusätzlich zu Seamonkey), daß kein Captcha kommt. Bei meiner OS/2 Warp Version (SM 2.28) schlägt allerdings Captcha zu, bei der Win7 Version nicht. Bei meiner Abfrage-Häufigkeit ........ so wichtig wie das gelbe Radl in China ... :-) . Aber neugierig war ich ebenfalls und habe alles gestestet, was bei mir als Browser kreucht und fleucht.


    Vielleicht hat die BNetzA nur eine rudimentäre Bremse gegen automatisierte Abfragen eingebaut und deren Pflege einschlafen lassen, nachdem diese Karten-Hype mehr oder weniger gestorben ist. Was immer in der Bremse abgefragt wird ......


    73 Peter

  • Hallo KI Wolfgang,


    mir ging es bei dem Statement eher um das was evtl. die Allgemeinheit an Bequemlichkeit bevorzugt und

    darum wie ich das handle ... ;-) Also eher eine persönliche Meinung.


    :-) :-)


    @ ZH Peter ...


    FF 51.0 ist natürlich schon lange her. Das Captcha hat mit FF62.0 oder so angefangen. Seamonky ist da eher

    hinterher ...


    ;-)

  • Hallo Jürgen, so simpel ist es nun mal nicht. Mein OS/2 Seamonkey meldet sich als Firefox/31.0 und kriegt "Captcha". Du kannst jederzeit im Mozilla Profile die Browserstring überschreiben und den FF 65.0 als FF/47.11 definieren. Da im OS/2 Seamonkey und FF Ports andere Rel.Numerierungen haben, habe ich mir schon lange angewöhnt, den user-string zu ändern und zu behaupten, ich wäre Win 7, 64bit und FF/"irgend eine aktuelle Release Nr." Dann nörgelt mich nicht dauernd jemand an, ich soll mir einen neuen Browser beschaffen.


    Ich mache mal gelegentlich einen Test und behaupte in dem Captcha-freien Seamonkey, ich wäre FF/65.0 . Geht via user.js im Profile-Verzeichnis. Aber davor habe ich auch noch andere Baustellen, wo mir nicht langweilig wird.


    73 Peter