Rufzeichenliste der Bundesnetzargentur

  • Moin,


    kann jemand bestätigen, das die Captcha-Abfrage beim Aufruf der Seite https://ans.bundesnetzagentur.de/Amateurfunk/Rufzeichen.aspx nur bei Nutzung des Firefox-Browsers auftritt? Meine Version ist hier "Firefox 65.0 (64bit)".


    Mit z.B. "Chrome", "Chromium" oder "Konqueror" erscheint die Abfrage nicht.


    Wäre nur mal zur Information für mich. Das war in der Vergangenheit auch schon einmal so, hat sich dann aber wieder (wie auch immer) geregelt.


    73, Wolfgang

  • Hat mich jetzt verwundert und ich habe mit FF 64.0 (noch nicht updated auf 65) getestet, da wird Captcha verlangt. Ich nutze FF sehr selten, normalerweise Seamonkey, z.Zt. 2.49.4, ebenfalls aus der Mozilla-Schmiede. Der hat zur Kompatibilität zusätzlich Firefox/52.0 im Browser-String und verlangt kein Captcha - gerade nochmals getestet. System Win7 64bit, FF ebenfalls 64bit, Seamonkey 32bit.


    73 Peter


    Nachtrag: Win7 64bit IE11.0 kein Captcha, Seamonkey OS/2 beides alt (simuliert FF 31/0) mit Captcha. Aber ... es gehen ja noch mehr Daten an den Server und ich habe auf keiner Kombination die gleichen Zertifikate, bzw. Verschlüsselung. Das kleine grüne Männchen bei der BNetzA würfelt vielleicht und FF native wird schon vor dem Würfeln ge-Capchatted.. :-)

  • Win10 & IE ohne Abfrage, jüngster FF mit Captcha, so sieht es hier aus.

    Android & Samsung-Browser auch mit Direktzugriff ohne Check.


    73, Tom 4 . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Hallo,


    ich habe von Webseitengestaltung nur oberflächlich Ahnung. Mich würde mal interessieren, warum captcha bei der Verwendung von unterschiedlichen Browsern einmal aktiv ist und einmal nicht? Ich würde als Laie doch davon ausgehen, dass das durch den Seitenquelltext vorgegeben wird bzw. gesteuert wird. Oder anders herum müsste man dann auch captcha deaktivieren können? Wer weiß mehr?

  • Hat sich mit meinem Nachtrag überlappt, bitte 2 zurück. Der Browser schickt an den Server eine "User-String" und der fragt auch noch weitere Daten vom Browser ab. Das hat mit dem Seitenaufbau nichts bzw. erst im zweiten Schritt zu tun. Es wird z.B. die Verschlüsselung ausgehandelt, ist Javascript an oder aus, Cookies, ...... Ein paar Dinge passieren immer, ein weiterer Teil wird von der Serveranwendung (Quelltext der Seite) ausgehandelt.


    Die BNetzA hat Captcha aktiviert, als mit Call und Adress-Daten ein paar wenige OMs sich mit Google-Karten-Verknüpfung anhand der Call-Daten beschäftigt haben. Es ging "ein Rumoren um die Welt der Datenschützer", im alten DB3OM Forum sehr heiß, man fühlte sich bloßgestellt und .... und .... und .... Das ging mit den Captchas zu Ende. Bei den Call-Listen hat man auch im PDF einiges danach "verrammelt", was einfache Landkarten-Konstrukte verhindert -- bzw. laufende Aktualisierung. Den Karten-Autoren wurde es auch zu heiß und den Datenschützern verdanken wir jetzt die Captchas.

    73 Peter