• Nur die lange TX/RX umschaltung gefällt mir nicht, aber ich glaube gelesen zu haben das durch änderung des 1µ Tantal man die Zeit beeinflussen kann.

    Da kann man ja gratulieren :-)
    Ja, den 1µTantal verkleinern und du kannst zwischen den Zeichen hören. Wie schon geschrieben, wir Peter mögen beide kein QSK, daher die lange Umschaltzeit :-)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Jepp!!! Glückwusch!!!

    Ich hab den Tantal durch 500nF ersetzt, so dass die Pausen (ca1/2 sec) zw. den Wörtern gerade noch stumm geschaltet werden. QSK wäre aber auch nicht schlecht. Hab' gestern das Gehäuse drumrumgebaut und heute mit der Stromversorgung rumprobiert. Will von 13,6V aus Li-Fe-Akku auf 15,5V mit DC/DC SteppUp-Wandler kommen. Die Dinger (aus dem Reich der Mitte) stören leider. Mit ner dicken Drossel ging's dann aber.


    Schönen Abend, Bernd, dk1rt. Vy73!

  • Hallo allerseits,


    ich möchte mich nicht ohne Abschlussbericht vom Thema verabschieden.

    Ich habe mich für die Keyer - Variante entschieden, nachdem ich vorher den Schnüffeldraht mehrfach hin und her verlegt habe. Ist so nicht mein Ding zwischen leise, sehr laut und dazwischen zumal der Keyer ja installiert ist. Habe , wenn die Bedingungen gut waren einige sehr schöne QSO´s gemacht ( von der Werkbank aus) und hatte sehr viel Spass. Das Teil braucht einfach echte Zuneigung und bekommt nun sicher auch ein eigenes Gehäuse - hat es verdient für seine Geduld !


    72/73 + schönes WE de Klaus DM4TJ

  • Hallo und Glückwunsch!

    Bin mit dem Mithörton auch nicht so recht zufrieden. Entweder zu laut oder aber irgendwie verrauscht. Hab' mich für "etwas zu laut" entschieden. Ansonsten nehm ich einen externen Memo-Keyer. Deswegen durfte auch die Schurrtaste mit auf's Foto. Und endlich konnte ich auch mal den Beschriftungsdrucker anwenden! Schade, dass es "schon" zu Ende ist. Hat Spaß gemacht! Den grauen Zellen hat's sicher auch nicht geschadet. Was nun? An den Micro-Solf trau ich mich nicht ran, hi! Also erstmal funken, funken, funken.


    Vielen Dank an Alle die geholfen und mitgefiebert haben, vor allen den beiden Peters für ihre Engelsgeduld.

    Vy73/2 es gd dxing de Bernd, dk1rt.

  • Hallo Bernd,


    schön, dass Dein Teil auch fertig ist. Ja, wenn die Bedingungen gut sind kann man wirklich schöne QSO´s damit machen. Der T1 von Elecraft passt auch toll dazu. Den Micro - Solf hatte ich vorher gebaut. Man bekommt den schon hin, wenngleich nicht ohne eigene Probleme. Habe damit reichlich 100 QSO´s gemacht. Der Vorteil: Man hat alle Bänder zur Verfügung.

    Was man sich auch anschauen könnte ist der QCX. Hier hat mir der Ausgangsübertrager Probleme bereitet. Habe ihn 3x neu gemacht bis alle Lackdrähte ordentlich verlötet waren. Das Gehäuse von Bamatec dafür ist auch sehr gut.

    Also weiterhin viel Erfolg beim Basteln

    72/73 de Klaus DM4TJ

  • Hallo Klaus,

    hab' mir gerade den T1 im net angeschaut. Das wärs echt noch! Einen QRP-ATU hab' ich noch nicht. Da bleib' ich dran! Den QCX hab ich schon. Feines Teil, der macht volle 5 Watt an 16V. Macht aber leider Klopfgeräusche beim Geben bis hin zum Knacken bei etwas aufgedrehtem Lautstärkeregler. Geht aber. Der Aufbau lief zum Glück relativ problemlos ab. Die Fehlersuche ist bei dem Teil sicher um einiges schwieriger als bei einem Analog-TRX. Das Gehäuse hab' ich vor drei Tagen drumrum gebaut, ist wirklich cool! Wenn man' s den halt bezahlen will. Man gönnt sich ja sonst nichts... .Auf alle Fälle werd' ich mich mal endlich um eine vernünftige Antenne kümmern. Hab zwar ein eigenes Haus, aber das Grundstück ist nur so breit wie die Giebelseite, so wird es denn ein Langdraht werden.


    Vielleicht hört man sich mal auf den Bändern!


    Vy73 de Bernd, dk1rt.

  • Hallo Bernd,


    der T1 ist einfach super. Als Antenne kann ich ein doublet empfehlen - mach es so lang, wie es die Möglichkeiten hergeben und speise es mit einer Hühnerleiter oder leichter Feldleitung LFL ( kannst Du von mir bekommen). Dann einen 1:4 Balun und den Tuner. Habe das mit verschiedenen Längen vo 2x6,5m bis 2x21m gemacht. Siehe auch bei OM Hille.


    vy 73 de Klaus DM4TJ