Neuauflage der Bandmodulplatinen für den SIERRA - Jetzt QRV auf 60m

  • Seit dem 20. Dezember 2016 ist das 60m Band von 5351,5 - 5366,5 KHz den deutschen Funkamateuren für die Nutzungen auf einer Sekundärbasis zugewiesen. Die Lizenzinhaber der Klasse A dürfen dort mit 15 W EIRP in allen Betriebsarten und einer maximalen Bandbreite von 2,7 KHz Betrieb machen. Also ein fast perfektes QRP Band. Im Vergleich zu den meisten anderen Ländern sind die Funkamateure aus Deutschland, Belgien, Andorra, Irland und Slowenien auf diesem Band „Low-Power-Nutzer“ [1].


    Mit der Freigabe des 60m Bandes kam bei mir, wie wahrscheinlich bei vielen Funkamateuren, die Frage auf, welchen älteren Sendeempfänger ich für den Betrieb in diesem Frequenzbereich modifizieren kann? Sofort habe ich an meinen SIERRA [2] von WILDERNESS RADIO gedacht. Doch woher sollte ich das dazu notwendige Bandmodul nehmen?


    In Zusammenarbeit mit Dirk, DH4YM und der freundlichen Genehmigung des Entwicklers vom NorCal SIERRA - Wayne Burdick, N6KR können wir hier jetzt Bandmodulplatinen für den SIERRA hier aus DL beziehen.


    Ernüchterung nach 20 Jahren


    In vielerlei Hinsicht war 2016 für mich ein besonders Jahr. Nach fast 20 Jahren ohne Amateurfunk habe ich meine Kisten mit der Amateurfunkausrüstung wieder aufgemacht. Dabei fand ich auch den im Jahr 1997 gekauften, noch original verpacktem Bausatz des SIERRA von WILDERNESS RADIO. 1997 hat es bei mir für den Kauf des Grundgerätes, des KC2 Frequenzzählers und drei original Bandmodulen gereicht.


    Nachdem ich Anfang 2016 den Entschluss gefasst hatte mit dem Aufbau des SIERRA zu beginnen, wurde mir schnell klar das weitere Bänder bestückt werden sollen.
    Die Bauteilbeschaffung für die jetzt fehlenden Bandmodule nahm ich in Angriff. Ich dachte mir: ... Eine kurze Internetrecherche machen, eine Email schreiben, Bauteile und Bandmodulplatinen beim Hersteller bestellen, das wars, zu kurz gedacht..Leider Fehlanzeige!


    Der Wiedereinstieg in unser Hobby hat mich in vielen Bereichen das ein und andere Mal ins Staunen versetzt. Es ist schon beeindruckend was sich in fast 20 Jahren im Amateurfunk alles verändert und weiterentwickelt hat, was entstanden und verschwunden ist, wer hinzugekommen und leider auch wer alles für immer gegangen ist.


    So gibt es weder den Bausatz, noch die Bandmodule vom Hersteller zu kaufen. Von den benötigten, konventionellen Bauteilen wie Oszillatorquarze und Trimmer Cs ganz zu schweigen. Ich kontaktierte den Entwickler des SIERRA, Wayne Burdick, N6KR sowie Robert Dyer, K6KK den Besitzer von WILDERNESS RADIO. Weder Wayne noch Robert konnten mir Hoffnung auf die benötigten Bauteile und Bandmodulplatinen machen. Offiziell wurde die Fertigung des SIERRA komplett eingestellt. Auch WILDERES RADIO selbst hat zum 01.01.2017 offiziell sein Geschäft komplett geschlossen.


    War es das jetzt mit meinen Plänen den SIERRA für das 60m und die mir fehlenden Bänder fit zu machen?


    Ich blieb dran und fand mit Hilfe der SIERRA Yahoo Nutzergruppe [3] eine Quelle für die Beschaffung von Bandmodulplatinen in den USA. Es wurden sofort einige Platinen bestellt. Bei der Abwicklung des Geschäftes hatte ich bereits Probleme und war auch nach dem Erhalt ziemlich enttäuscht. Nach der Veröffentlichung meiner Erfahrungen mit diesen Bandmodul in der SIERRA Yahoo Gruppe haben sich auch andere OMs über die schlechte Qualität geäußert. Zum Teil wurde über Totalausfälle berichtet.


    In diese Platinen wollte ich die mit viel Mühe beschafften Bauteile nicht einlöten. In den fortwährenden Konversationen mit Wayne teilte er mir mit, dass er die von mir genannte Bezugsquelle in den USA nie für die Herstellung und den kommerziellen Vertrieb der SIERRA Bandmodulplatinen autorisiert habe.


    Während der Kommunikation entstand dann die Idee qualitativ hochwertige Bandmodulplatinen hier in Deutschland zu fertigen. Mit dieser Vorgeschichte und dem immer noch bestehenden Bedarf an Modulen konnte ich Wayne davon überzeugen die Herstellung in eigene Hände zu nehmen. So genehmigte er mir die Herstellung und den Vertrieb der Platinen an Funkamateure zum Selbstkostenpreis. Durch meinen Kontakt zu Dirk Ruffing, DH4YM wurde nun ein Plan für die Herstellung der Bandmodulplatinen gemacht. Dirk bietet seine Dienstleistung Funkamateuren auf Basis einer privaten, nichtkommerziellen Eigeninitiative zur Förderung des Selbstbaus im Amateurfunk an. Dies im Rahmen seiner Freizeit. Somit besteht ab sofort die Möglichkeit, diese für den SIERRA wichtigen Platinen, in einer sehr guten Qualität hier in Deutschland zu bestellten [5].


    Bild 1 und 2: Neue SIERRA Bandmodulplatine - Die gelbliche Version ohne Durchkontaktierungen und ohne Lötstopplack - Die grüne Version mit Durchkontaktierungen und Lötstopplack


    Den SIERRA auf 60m bringen


    Die original Baubeschreibung zum NorCal SIERRA war in den späten 1990 Jahren Bestandteil des ARRL Handbuches. So sind die Schaltpläne und Beschreibungen beispielsweise in der Ausgabe von 1998 enthalten.
    Diese Informationen sind heute auch online bei der ARRL [4] kostenlos erhältlich. Eine gute Quelle für Informationen und den Austausch über diesen Klassiker unter den QRP Transceivern bietet neben der SIERRA Yahoo Nutzergruppe [3] und natürlich auch hier in unserem deutschen QRP Forum.


    Statt komplizierter Umschalttechniken für den Bandwechsel wie bei Mehrbandgeräten üblich, kommen beim SIERRA für den Bandwechsel die sogenannten Bandmodule zum Einsatz. Diese werden per Hand in einen 2x25 PIN Computerstecker auf der Hauptplatine eingesteckt. Auf diesen Bandmodulen befindet sich jeweils ein Empfänger- und ein Senderbandpass, ein Sendertiefpassfilter und der für das jeweilige Band berechnete Quarzoszillator. Der SIERRA hat eine ZF-Frequenz von 4,915 MHz. Die Gesamtbandbreite des VFOs beträgt 150 KHz. Der gewählte VFO Frequenzbereich von 5,3 - 5,45 MHz deckt somit problemlos den zugeteilten Frequenzbereich des 60m Bandes von 15 KHz ab. Der berechnete Oszillatorquarz für das 60m Bandmodul wurde mit 13.300 MHz berechnet. Eine ausgezeichnete Quelle mit guten Preisen für den Bezug von kundenspezifischen Quarzen fand ich bei KRYSTALY, Hradec Kralove, in der Tschechischen Republik [6] .


    Die Quarzspezifikationen für den SIERRA sollten den folgenden entsprechen:


    Frequenz: 13.300 MHz (60m)
    Gehäuse: HC-49, Serien Resonanz
    Toleranz: +/-5 ppm
    Stabilität: +/-10 ppm über OTR (-20/+70C)


    Das berechnete Premixer Frequenzspektrum beträgt 10.215 – 10.365 KHz.
    Die benötigten Bauteile für das 60m Bandmodul setzen sich wie folgt zusammen:


    X8 13.300 MHz


    L1 FT37-61 25uH 21 Windungen 0.4mm CUL Draht
    T1 FT37-61 Pri: 25uH 21 Windungen 0.4mm CUL Draht
    Sec: 0.50uH 2 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L3 FT37-61 14uH 16 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L4 FT37-61 14uH 16 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L5 T37-2 1,8uH 18 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L6 T37-2 1,8uH 18 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L8 FT37-61 7uH 11 Windungen 0.4mm CUL Draht
    L9 FT37-61 7uH 11 Windungen 0.4mm CUL Draht


    Ich empfehle vor dem Einbau der gewickelten Ringkerne deren Induktivitäten mit einem LC Messgerät zu überprüfen.


    C1, C2, C33, C36, C64, C66, C70 Murata Trimmer Cs 9-60pf
    C32 wird nicht benötigt, C34 5pF, C35 wird nicht benötigt, C47 465pF, C48 910pF, C49 465pF, C65 5pF
    R102 wird nicht benötigt. Die Brücken W3 und W4 bleiben offen.


    Bei den Platinen können Module mit und ohne Durchkontaktierung und mit/ohne Lötstopplack geliefert werden. Unsere Versionen stehen dem Original in nichts nach.
    Um die Platine nicht zu überladen haben wir auf einen Bestückungsaufdruck verzichtet. Für den Aufbau bitte dem Bestückungsplan folgen - Bild 3.


    Die im Original verwendeten Trimmer Cs im abgewinkelten Bauformat sind nicht mehr zu beziehen, bzw. habe weder ich noch andere Funkamateure ein Quelle dafür finden können. Vom Bezug billiger Nachbauten der Murata Trimmer aus China über die „elektronische Bucht“ wird hier dringend abgeraten. Um auch weiterhin eine gute Abstimmbarkeit und Zugänglichkeit zu den Trimmer Cs zu gewährleisten wurden die verwendeten original Murata Trimmer Cs abgewinkelt eingebaut. Zu sehen auf dem 60m Prototypenaufbau im Bild 4.


    Der so von mir durchgeführte Prototypenaufbau bringt auf 60m gute Empfangs- und Sendeergebnisse. Die Ausgangsleistung meines SIERRA beträgt dort ca. 1,5 Watt. Die Verwendung des eingebauten KC2 Frequenzzählers ist von großem Nutzen.


    Dirk, DH4YM liefert die Bandmodulplatinen inklusive der sehr nützlichen Abdeckung. Preise und Verfügbarkeiten entnehmt Ihr bitte seiner Internetseite [5].


    Ich wünsche Allen Nachbauern viel Erfolg bei der Komplettierung Ihrer SIERRA Bandmodule und gute Ergebnisse auf dem 60m Band in QRP CW mit Eurem SIERRA.
    Meinen Dank zum Aufbau des 60m Bandmoduls geht an Paul, W0RW [3] an Wayne, N6KR und besonders an Dirk, DH4YM für seinen unermüdlichen Support.



    VY 72/73 de
    sTef
    DM5TU / VY1QRP


    Verweise:


    [1] IARU Bandplan
    [2] Zenker, P., DL2FI - Multiband-QRP-Transceiver-Bausatz mit Steckmodulen. FUNKAMATEUR (1997) H.2 S. 148-151
    [3] Yahoo SIERRA Group
    [4] ARRL.ORG/FILES
    [5] Dirk Ruffing, DH4YM - Platinenservice
    [6] KRYSTALY Hradec Kralove,a.s Tschechische Republik Email: krystaly@krystaly.cz

  • Hallo Stef,


    vln dk für diese Super - Aktivität. Ich freue mich sehr dass ich bei Erfolg meinen Sierra auch auf 60m aktivieren kann. u hast allen Sierra Fruenden einen grossen Gefallen getan und falls ich bei Deinem nächsten Projekthelfen kann - lass es mich wissen.
    LP sind bestellt - Quarz auch - Deine Hilfen - einfach perfect


    73 + schönes WE - hffe awdh


    Klaus DM4TJ

  • Hallo zusammen,


    super Beitrag sTef im QRP-QTC und auch hier, bin aber durch das QTC im Funkamateur
    aufmerksam geworden auf eine Möglichkeit jetzt doch noch ein Bandmodule für den Sierra
    zu bekomme.
    Mir fehlt nur 160 Meter,60 Meter und 12 Meter Bandmodul.
    Mal schauen wer noch alles mit dem tollen Gerät unterwegs ist?


    Vy 73 de Jörg

  • In Zusammenarbeit mit Dirk, DH4YM und der freundlichen Genehmigung des Entwicklers vom NorCal SIERRA - Wayne Burdick, N6KR können wir hier jetzt Bandmodulplatinen für den SIERRA hier aus DL beziehen.

    Moin,


    das ist eine megastarke Aktion. :thumbsup: Vielen Dank! :thumbup:
    Der Sierra ist mit Abstand das Beste, was bei mir daheim als QRP TRX für CW untergekommen ist. Den KC2 habe ich auch 'drin. Schaun wir mal...

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Hallo Klaus,


    habe auch schon Patine für Bandmodule bei Dirk bestellt kommen nässte Woche aber mit den Quarz tu ich mich
    schwer was genau hast du bei krystaly@krystaly.cz
    bestellt?




    Genau so?


    Quarz :
    Frequenz: 13.300 MHz (60m)
    Gehäuse: HC-49, Serien Resonanz
    Toleranz: +/-5 ppm
    Stabilität: +/-10 ppm über OTR (-20/+70C)







    Und auch die Murata Trimmer sind ein Problem wo kriegst du sie her?


    Vy 73 de Jörg DF7XO ?( :D

  • Hallo Zusammen,

    vielleicht noch ein paar Hilfestellungen.
    Ja, Jörg die/den Quarz kannst Du so bei Josef at krystaly@krystaly.cz anfragen:

    60m - Quarz:
    Frequency: 13,300 MHz
    Package: HC-49/U
    CL: series
    Adjustment: ± 50 ppm at 25 C
    Stability: ± 50 ppm (0-50 C)

    Alle anderen Quarze für die anderen Bänder haben die selben Parameter.
    Die Quarzfrequenz ist bitte dann für das jeweilige Band der Original-Baumappe zu entnehmen.

    Trimmer Cs:
    Die MuRata TZ03P600FR169 Trimmer Cap 6mm 9.8-60pF kannst Du hier bestellen.
    Sollte es Probleme geben könnte ich zur Not auch eine Sammelbestellung organisieren.


    Hier eine weitere mir bekannte Quelle. Jedoch kenne ich die dort angebotenen Trimmer nicht. Einfach mal eine kleine Menge bestellen: Hier der Link .


    Noch Fragen?

    Einfach hier im Forum melden.

    Beste 72/3 de sTef
    DM5TU / VY1QRP



    vy 72/3 de DM5TU - OM sTef

    ... -.-


    DM5TU/VY1QRP - GQRP #8769 - DL-QRP-AG *GM* - CalQRP #034 - NAP #1607 - DM5TU @ TWITTER




    Edited once, last by DM5TU ().

  • Hallo sTef


    vielen Dank für das zurückbringen der Bandmodule,
    meine Bemühungen neue Module zu bekommen war leider auch nicht möglich,
    leider habe ich nicht so Konsequenz weiter gesucht wie Ihr.
    Ich habe damals meinen Sierra in Canada im Hotel mit einem Multimeter und einem Gaslötkolben zusammen gebaut
    und auch von dort aus betrieben., das war 1998, nach ca. 10Jahren Abstinenz vom Amateurfunk, bin ich seit 2 Jahren wieder qrv, auch in cw.
    Da ich hie in einem Naturpark wohne , wird auch regelmäßig die Flora und Fauna Gebiete im Umkreis aktiviert, und das in Zukunft auch mit dem Sierra.


    Leider hatte ich damals nur die Module für 20m, 40m und 80m gekauft, leider zu wenige Module.


    Durch den Artikel in der FA bin ich hier auf das Forum aufmerksam geworden.


    Ich habe eben eine Anfrage für 3 Module und auch die Anfrage für 30m und 60m Quarze auf den weg gebracht.


    Leider wird Josef erst in KW32 antworten können, das seine Firma zur Zeit geschlossen ist.


    Woher bekommt man am günstigsten nun die anderen Komponenten nicht nur die Trimmer sondern auch die Ferritkerne und den Wickeldraht.


    Gruß aus Nettetal


    DL4EAM

  • Hallo Wolfgang,



    durch meine Eigeninitiative sind die Bandmodule nun in sehr guter Qualität in zwei Versionen hier aus DL verfügbar.


    Zu den Murata Trimmern findest Du hier in den vorherigen Beiträgen zwei Links bzgl. des Bezuges.


    Die Ringkerne bestelle ich in der Regel hier. Auch die Kupferlackdrähte und keramischen Cs sind in der Regel dort gut erhältlich.


    Zum Schluss würde mich aber noch interessieren in welcher Stadt in VE-Land Du 1998 warst?


    72/3 de sTef


    DM5TU / VY1QRP

  • HAllo sTef,
    ich war in der Zeit von 1996 - 2000 in Ontario Arbeitsmässig ständig hin und her,
    zuerst in Toronto Missisauga und anschliessend in London Ontario,
    dort habe ich dann auch Kontakt zu den ansässigen Funkern gefunden
    und meine VE Lizenz gemacht - VE3WOL
    War eine schöne Zeit dort.


    73 de Wolfgang

  • Hallo sTef,


    habe bei Deinem aufgeführten Link mal alles zusammengestellt,


    leider konnte ich keine 5pf und 910pf finden, als alternative waren 4,7pf und eine Kombination von 690pf + 220pf möglich.
    Reicht eine Spannung von 50VDC aus ? undwie groß ist der Rasterabstand der Keramikkondensatoren ?


    Gruß Wolfgang