Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 14:00

Open Petition gegen die neue PLC-Verordnung

Hallo zusammen,
OM Tobias DF8TH hatte gestern eine Petition gegen die neue PLC Verordnung eröffnet. Der DARC macht nichts und in 41 Tagen läuft die Frist ab. Es ist daher sehr sinnvoll, seine Stimme bei Open Petition zu dieser Petition abzugeben. Der Link ist:

https://www.openpetition.de/petition/onl…ungen-durch-plc

Nach der Stimmabgabe bekommt man eine E-Mail mit einem Link, diesen zur Unterschrift anklicken, sonst ist die Stimmabgabe nicht gültig.

Vielen Dank und Grüße
Gerhard / DC4LO

Nachtrag: ich hatte mich geirrt. Diese Petition ist an das
Normen-Gremium der EU gerichtet und habe deshalb den Deutschen Bundestag
auf Open Petition geändert.
Vy 72/73 de Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DC4LO« (13. Oktober 2012, 21:04)


2

Samstag, 13. Oktober 2012, 15:39

OK

+ 1
______________

73 de Volker,
1DL 1 VAW

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 771

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Oktober 2012, 16:21

Hallo zusammen,

das Anliegen und das Engagement ist lobenswert, aber der Weg ist falsch. Bei dem verlinkten Petitionsportal handelt es sich um das Angebot eines privaten Anbieters in der Rechtsform einer gGmbH (siehe dortiges Impressum). Was dort mit den Daten und dem Anliegen passiert erschließt sich mir nicht.

Der Richtige Adressat einer solchen Petition wäre https://epetitionen.bundestag.de/, die offizielle Petionsseite des Deutschen Bundestages oder http://www.europarl.europa.eu/aboutparli…/Petitions.html, dem entsprechenden Portal des Europäischen Parlamentes.
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

5

Samstag, 13. Oktober 2012, 16:27

Hallo Frank,

+1

de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

6

Samstag, 13. Oktober 2012, 20:01

Moin,
Der Richtige Adressat einer solchen Petition wäre https://epetitionen.bundestag.de/, die offizielle Petionsseite des Deutschen Bundestages oder http://www.europarl.europa.eu/aboutparli…/Petitions.html, dem entsprechenden Portal des Europäischen Parlamentes.
Seit wann sind die Institutionen für Europäische Normen der CENELEC zuständig? Ich denke die Petition würde bei beiden abgelehnt werden, weil eben nicht zuständig.

Ich sehe die gGmbH auch nicht als kritisch an, wenn man sich die Nutzungsbedingungen und die Pressemitteilungen in den großen Tageszeitungen dazu anschaut. Eine gGmbH muss gemeinnützige Zwecke verfolgen.

73, Tom
DARC OV I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|ARRL https://twitter.com/DL7BJ

7

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:07

Hallo zusammen,
ich habe meinen ersten Beitrag auf Open Petition geändert und ich stimme Tom voll zu, das die Nutzungsbedingungen dieses e.V. auch den Datenschutz beachtet.
Vy 72/73 de Gerhard

8

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:36

+1 & im OV bekannt gemacht... hoffentlich hilft's!

72, Tom 4 . .-
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

9

Montag, 15. Oktober 2012, 13:21

+1 & im OV bekannt gemacht...
Gleichfalls. :thumbup:
73 de Michael, DF2OK Webseite qrz.com YouTube Twitter Sei wachsam!
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • »DL2HSC« ist männlich

Beiträge: 82

Hobbys: QRP, Selbstbau, Bergwandern, AATiS

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Oktober 2012, 15:46

,

Hallo zusammen,
OM Tobias DF8TH hatte gestern eine Petition gegen die neue PLC Verordnung eröffnet. Der DARC macht nichts und in 41 Tagen läuft die Frist ab. Es ist daher sehr sinnvoll, seine Stimme bei Open Petition zu dieser Petition abzugeben. Der Link ist:

https://www.openpetition.de/petition/onl…ungen-durch-plc

Nach der Stimmabgabe bekommt man eine E-Mail mit einem Link, diesen zur Unterschrift anklicken, sonst ist die Stimmabgabe nicht gültig.

Vielen Dank und Grüße
Gerhard / DC4LO

Nachtrag: ich hatte mich geirrt. Diese Petition ist an das
Normen-Gremium der EU gerichtet und habe deshalb den Deutschen Bundestag
auf Open Petition geändert.



Wer hat schon mal PLC-Störungen gehabt und eine Störungsmeldung abgegeben?

73 de Harald, DL2HSC

11

Montag, 15. Oktober 2012, 21:26

Zitat:

Wer hat schon mal PLC-Störungen gehabt und eine Störungsmeldung abgegeben?
73 de Harald, DL2HSC


Ende Zitat.

Freunde,

ich kann euch aus meiner Kenntnis nur Eines sagen:

wenn PLC weiter geht, dann gute Nacht Kurzwelle!

Dann ist überwiegend ENDE mit QRP-QSOs.

Hier versucht sich eine riesengroße Lobby große Teile
des HF-Spektrums "unter den Nagel" zu reißen. Weil
für "die bisherigen Kommerziellen" dieser Bereich
zunehmend **unwirtschaftlich** wurde.

Wie viele Personen in der Welt hörten in den letzten jahren
schon DW auf 6.075 KHz?

Also muss dieser Bereich im Sinne der "Gewinn-Maximierung"
neuen **Nutzern bzw. Betreibern" >>zugeführt<< werden.

Wer's noch nicht begriffen hat, was hier abläuft, soll sich nachher
bitte nicht beschweren!

The "final count-down".

Klaus, DK3QN

www.dk3qn.com

P.S. Und ich verstehe überhaupt nicht, wo die ganzen "Elektro-Smog".
Empfindlichen bleiben bei den Einsprüchen, die sich über AFU-, CB-,
GSM-Funkstellen etc. aufregen (aber selbst DECT-Fones nutzen!!!).

Die sollten sich auch mal gehörig auf "die Hintersocken stellen", ansonsten
bekommen sie womöglich HF-Strahlung frei Haus aus der Steckdose, ohne
dass sie es wissen!

Das sollte man ihnen auch mal sagen. Zumindest WIR sollten das tun!.
CW forever!

  • »DL2HSC« ist männlich

Beiträge: 82

Hobbys: QRP, Selbstbau, Bergwandern, AATiS

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Oktober 2012, 10:05

Zitat:

Wer hat schon mal PLC-Störungen gehabt und eine Störungsmeldung abgegeben?
73 de Harald, DL2HSC


Ende Zitat.

Freunde,

ich kann euch aus meiner Kenntnis nur Eines sagen:

wenn PLC weiter geht, dann gute Nacht Kurzwelle!

Dann ist überwiegend ENDE mit QRP-QSOs.

Hier versucht sich eine riesengroße Lobby große Teile
des HF-Spektrums "unter den Nagel" zu reißen. Weil
für "die bisherigen Kommerziellen" dieser Bereich
zunehmend **unwirtschaftlich** wurde.

Wie viele Personen in der Welt hörten in den letzten jahren
schon DW auf 6.075 KHz?

Also muss dieser Bereich im Sinne der "Gewinn-Maximierung"
neuen **Nutzern bzw. Betreibern" >>zugeführt<< werden.

Wer's noch nicht begriffen hat, was hier abläuft, soll sich nachher
bitte nicht beschweren!

The "final count-down".

Klaus, DK3QN

www.dk3qn.com

P.S. Und ich verstehe überhaupt nicht, wo die ganzen "Elektro-Smog".
Empfindlichen bleiben bei den Einsprüchen, die sich über AFU-, CB-,
GSM-Funkstellen etc. aufregen (aber selbst DECT-Fones nutzen!!!).

Die sollten sich auch mal gehörig auf "die Hintersocken stellen", ansonsten
bekommen sie womöglich HF-Strahlung frei Haus aus der Steckdose, ohne
dass sie es wissen!

Das sollte man ihnen auch mal sagen. Zumindest WIR sollten das tun!.


Das war jetzt aber keine Antwort auf meine Frage, oder?

73 de Harald, DL2HSC

13

Dienstag, 16. Oktober 2012, 13:00

Hallo Harald,
ich bin von PLC derzeit noch nicht betroffen, aber der Pegel soll ja um etwa 40dB angehoben werden. Als Beispiel solltest Du Dir dieses Video ansehen:
https://www.youtube.com/watch?v=zgEDXoUO0xQ
Vy 72/73 de Gerhard

14

Dienstag, 16. Oktober 2012, 13:16

73 de Michael, DF2OK Webseite qrz.com YouTube Twitter Sei wachsam!
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • »HB9DRN« ist männlich

Beiträge: 183

Hobbys: ATV, Gerätebau, Messtechnik

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Oktober 2012, 18:10

Bei uns sind die AFU Bänder (noch) ausgenotcht. Darum hören wir auf dem Amateurfunk nichts.
Die Frage ist nur wie lange noch.

73 de Mark, HB9DRN

16

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:01

Hallo Mark,
bei 40dB mehr Dampf kommt auch mehr rein, auch wenn es ausgenotcht ist, wird der Rest trotzdem stärker als jetzt werden. Einfache Empfänger mit zu wenig Dynamic Range wie z.B. FT-817-897 werden dann von außerhalb zugestopft.
Vy 72/73 de Gerhard

  • »DL5YBZ« ist männlich

Beiträge: 21

Über mich: Olaf nr Stuttgart


Hobbys: Afu: VHF/ UHF & CW Sonstiges: Linux

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 06:10

Erst mal meinen Dank an alle, die die Petition imitiert und schon unterzeichnet haben... und wenn man die ersten Tage verfolgt hat, findet das Thema ein bemerkenswertes Echo.

Natürlich verhindert diese Petition nicht die Einführung der neuen Normen...auch der DARC ist hier niemand, der nennenswerten Einfluß ausüben kann .. und wohl auch nicht wird, weil man dort nach wie vor auf stilles, leises vor sich hin schaffen setzt statt tatsächlich einmal alle Mitglieder in die Aktivitäten mit ein zu beziehen.

PLC wird sich nicht selbst abschaffen weil es technisch ein riesen Murks ist... es ist eben in erster Linie ein gutes Geschäft und das wird um so lukrativer, je dichter die Zahlen in den bunten Prospekten in Sachen versprochen Tempos und Reichweite die Technik als günstige Nachrüstoption im Heimbereich verkauft werden können.

Kann man Anwendungen im 'Profibereich' noch zutrauen, wenigstens die Normwerte ein zu halten, so wird im Heim und Lohcostbereich das passieren, was immer passiert... billig geht vor ordentlich.. und was günstig ist, verbreitet sich auch noch schneller.. Wer behauptet, PLC wäre iin der freien Wildbahn zu regulieren, möge sich einmal die bekannten Probleme im Bereich LED Lichter, Plasma TVs.. Schaltnetzteile und digitales Gerümpel aller Art anschaun.. trotz eindeutiger Grenzwerte wimmelt es im Markt von Produkten, die diese erheblich und konstruktiv bedingt überschreiten.

Da ist es kein Trost, dass diese im Zweifel und bei Anzeige stillgelegt werden würden.... das hilft rein gar nichts, zumal der von der Stilllegung betroffene Käufer natürlich den bösen Amateur als Feind sieht und nicht den Produzenten des Störnebels.

Hier schliesst sich dann der Kreis.. per EMVG ist der Amateurfunkdienst soweit einbremst worden, dass störende Beinflussungen fast ausgeschlossen werden können... und damit treten beim Betrieb halblebiger Elektronik keine Probleme mehr auf.. und nun kommt der nächste Schritt... da wo es reinpfeift, pfeift es auch raus... und diese lästigen Punkt hätte man nun auch gerne vollständig entschärft. Ist ja auch nicht einzusehen, warum viele seriöse Unternehmen sich hier einen Wolf entwickeln , während Massenproduzenten bestenfalls in einen entsprechenden Aufkleber investieren..

Es wird Zeit, hier deutlich Flagge zu zeigen und unserer Interessen offensiv zu verteidigen... nicht vergessen.. 2013 ist mal wieder so ein Termin, wo der eine oder andere Politiker wenigstens Scheininteresse zeigt.. und hier kann jeder in seinem Wahlkreis nerven... tun wir es nicht, tut es keiner.

73 de Olaf / DL5YBZ

18

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 09:03

Moin,
PLC wird sich nicht selbst abschaffen weil es technisch ein riesen Murks ist... es ist eben in erster Linie ein gutes Geschäft und das wird um so lukrativer, je dichter die Zahlen in den bunten Prospekten in Sachen versprochen Tempos und Reichweite die Technik als günstige Nachrüstoption im Heimbereich verkauft werden können.

Kann man Anwendungen im 'Profibereich' noch zutrauen, wenigstens die Normwerte ein zu halten, so wird im Heim und Lohcostbereich das passieren, was immer passiert... billig geht vor ordentlich.. und was günstig ist, verbreitet sich auch noch schneller..
Es gibt aber etwas, was noch vor billig kommt und das ist die Geschwindigkeit. Die Menschen wollen schnelle Netze, das ist wie mit den Mega-Pixeln der Kameras. Ob das nun sinnvoll ist, interessiert nicht. Nun war es lange Jahre so, dass die leitungsgeführten Netzwerkverbindungen immer schneller und kostengünstiger waren. Das dürfte jetzt bald vorbei sein, mit dem 802.11ac Standard. Damit werden WLAN Netze mit bis zu 6.900 MBit/s möglich. Die c't hatte aktuell http://www.heise.de/ct/artikel/Gigabit-Funker-1673483.html die Geräte mit 1.300 MBit/s getestet, was schon ein Vielfaches der PLC Geschwindigkeiten ist.

Man muss den Menschen nur "Angst" vor der Störstrahlung von PLC machen und WLAN als die "gesündere" Alternative erklären. Das sollte einem Techniker nicht schwer fallen ;-)
Es wird Zeit, hier deutlich Flagge zu zeigen und unserer Interessen offensiv zu verteidigen... nicht vergessen.. 2013 ist mal wieder so ein Termin, wo der eine oder andere Politiker wenigstens Scheininteresse zeigt.. und hier kann jeder in seinem Wahlkreis nerven... tun wir es nicht, tut es keiner.
Und genau ein Teil davon ist auch die Petition. Im Endeffekt wahrscheinlich ohne viel direkte Wirkung aber ein Beweis dafür, dass Interesse vorhanden ist.

73, Tom
DARC OV I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|ARRL https://twitter.com/DL7BJ

  • »DL5YBZ« ist männlich

Beiträge: 21

Über mich: Olaf nr Stuttgart


Hobbys: Afu: VHF/ UHF & CW Sonstiges: Linux

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 18:09

Es gibt aber etwas, was noch vor billig kommt und das ist die Geschwindigkeit. Die Menschen wollen schnelle Netze, das ist wie mit den Mega-Pixeln der Kameras. Ob das nun sinnvoll ist, interessiert nicht. Nun war es lange Jahre so, dass die leitungsgeführten Netzwerkverbindungen immer schneller und kostengünstiger waren. Das dürfte jetzt bald vorbei sein, mit dem 802.11ac Standard. Damit werden WLAN Netze mit bis zu 6.900 MBit/s möglich. Die c't hatte aktuell http://www.heise.de/ct/artikel/Gigabit-Funker-1673483.html die Geräte mit 1.300 MBit/s getestet, was schon ein Vielfaches der PLC Geschwindigkeiten ist.

Volle Zustimmung Tom!
Wo die Schwäche der High Speed Lans liegt ist aber auch klar: Da geht es eben schon mal nicht über 2 Etagen oder durch ein paar Wände mehr, und da ja wirklich niemand mehr ne extra Strippe legen wollen, geht PLC genau in diese Nische rein.. da kann man natürlich nur noch punkten, wenn das Tempo auf der Verpackung stimmt und das geht hoch, wenn die Bandbreite erhöht wird... absehbar, wo das endet im Wettbewerb.

Gerade das Gigabit Wlan bringt die PLCler in Zugzwang. Und dann kommt natürlich auch das tolle Argument ' Wlan, nein Danke...das Verstrahlt ja das ganze Kinderzimmer..' und PLC suggeriert hier Leitungsgebundenheit.

Der Wunsch nach kompletter Heimvernetzung meint entweder Wlan oder PLC

Wenn ich da lese 'tolle Sache.. dynamische Abschaltung vorgesehen..' frag ich mich wirklich, in welcher digitalen Welt Leute leben, die dieses Features als Schutzfunktion für den KW Bereich bewerten. Im Heimnetz von Heute ist eigentlich immer irgendeine Kiste damit beschäftigt, Daten zu senden oder zu empfangen, darauf zu hoffen, das PLC Modems nur ein paar Minuten am Tag aktiv genutzt werden ist reichlich naiv.

Schon einmal gab es bei dem Versuch, Frequenzbereiche auf engem Raum doppelt zu vergeben, reichlich blutige Nasen auf beiden Seiten... Stichwort Sonderkanäle im Kabel-TV Bereich.. am Ende siegten auch hier die wirtschaftlichen Interessen.. und denen haben wir bestenfalls noch den gesellschaftlichen Wert eines experimentellen Funkdienstes entgegen zu setzen...

73 de Olaf

20

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 18:47

Zitat

. am Ende siegten auch hier die wirtschaftlichen Interessen.. und denen haben wir bestenfalls noch den gesellschaftlichen Wert eines experimentellen Funkdienstes entgegen zu setzen...


Also, was irgendwie noch keiner so richtig verstanden hat.. und das auch unter unter uns Funkamateuren, das das der Amateurfunkdienst eigentlich schon eine Volkswirtschaftliche Bedeutung geniest, die aber kaum bekannt ist :

Kostenlose Weiterbildung !

Ich behaupte mal ganz frech : Was Notfunk für die USA ist, ist die Technische Weiterbildung für Deutschland/Europa.
Funkamateure sind EMV Experten, können quer denken, sind interdisziplinär.. sind neuem aufgeschlossen.. sind vernetzt.. usw....

Deswgen sag ich gerne Jungen interessierten Menschen, das eine Lis mitunter dazu betragen kann, einen interessanten Job zu bekommen.
Und die Industrie hat auch was davon. Und nicht zu knapp !

Also ich würde aus der "Defensive Ecke" rausgehen, und mehr offensiv handeln. Macht mehr Spass und ist meiner Meinung nach erfolgsversprechender.
Und wenn man irgendwann "Partner" in der Industrie hat, die das genau so sehen, dann braucht man sich weniger sorgen zu machen.

lg Jan