Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DL5ZA« ist männlich
  • »DL5ZA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Hobbys: Antennenbau,Magnetic-Loops,Windenergie...

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 16:36

VHF/UHF-Transceiver mit DRA818V und DRA808M und U

Hallo Zusammen,
im letzten Funkamateur 2/15 hat auf der Seite 168 der Steffen DJ5AM die Module beschrieben. Hat denn schon mal jemand damit gearbeitet und sie ggf. um Hardware (Display,Tastatur...) erweitert? Würde sowas gern mal antesten, auch als 1 Kanal-Variante z.B. (OV-Telefon) 73 de Reinhard DL5ZA

2

Donnerstag, 22. Januar 2015, 18:56

Ja, das sieht interessant aus.
Hier habe ich Experimente dazu gefunden:
http://www.kh-gps.de/dra.htm

Außerer dem Tiefpass am Ausgang braucht man ja praktisch gar nichts weiter. Ein RS232 Schaltkreis und dann kann man das DIng vom PC aus steuern. (Putty oder ein beliebiges anderes Terminal-Programm...

mfg Alexander

  • »DL7UXA« ist männlich

Beiträge: 89

Hobbys: Selbstbau & QRP / Musik Hören und machen / Pfadfinderei / Geocaching

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. Januar 2015, 14:59

Der Ortsverband Berlin-Spandau (D06) baut demnächst einen Bausatz mit der 2m-Version auf. Hier der Link dazu:

SuSE - TRX

Scheint interessant zu sein. Mein Arbeitskollege DL7TH wird da mit bauen und hat mir ein paar Sachen dazu erzählt. Daher weiß ich das dort das Ding zum Einsatz kommt.
72 de Jan

DL-QRG-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15
Hobo [80m/30m/20m/15m/10m] / GQ 40 / TS-515 (QRO) / SEG15 // 2x12,5 m an Hühnerleiter

:thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

  • »DC3AFA« ist männlich

Beiträge: 574

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Januar 2015, 09:19

SuSE - TRX


Interessantes Gerät! Wozu braucht man aber eine Schrittweite von 10Hz?
vy 73 de Andreas, DC3AFA

  • »DL5YBZ« ist männlich

Beiträge: 19

Über mich: Olaf nr Stuttgart


Hobbys: Afu: VHF/ UHF & CW Sonstiges: Linux

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. Januar 2015, 12:00

Die Baugruppen sind ja eigentlich genau das, was man sich für Bastelprojekte wünscht.... preiswert, halbwegs gut zu handhaben und ganz wunderbar in Stufen ausbaubar.. zudem springt am Ende vielleicht sogar wieder Funkaktivität in lokalen Ortsrunden dabei raus. Bleibt nur zu hoffen, dass diese dann auch von lizenzierten Funkamateuren aus geht ;)

Mir ist ganz spontan die Idee gekommen, mit so einem Modul einen kompletten TRX in einen Magnetfuß zu verlagern.... Idee dabei: TRX und Antenne als eine Einheit einfach aufs Autodach patschen, Stromversorgung aus einem Akku, Audio Signale dann per Bluetooth an die Freisprecheinrichtung bzw ans Smartphone koppeln...

Damit hätte man dann für Gelegenheitsbetrieb alle Lästigkeiten beseitigt.. keine nervigen Koaxkabel mehr, kein extra Funkgeraffel frei im Fahrzeug umherfallend... natürlich nur da zu gebrauchen, wo man mit kleiner Leistung klar kommt... aber unterm Strich allemal effektiver als ein Handfunkgerät auf dem Beifahrersitz oder in der Hemdtasche. (wobei .. heeee... es ist einfach nur Hobby... man muss nicht mal über den Sinn nachdenken :thumbup: ..allenfalls über die Kosten für den Spass.. und da sind diese Module einfach nur KLASSE)

73 de Olaf / DL5YBZ

6

Samstag, 24. Januar 2015, 12:19

Moin,
in der aktuellen CQDL 2-2015 ist auch ein Projekt mit den Bausteinen beschrieben.
Da steuert man die mit einem Mikrocontroller an...
Ich bin zwar kein großer FM-Freund, aber das Projekt hätte glaub ich Potenzial, den OV mal wieder zu aktivieren und ein gemeinsames Basteln anzuregen...
Da sind ein paar mehr FM-Funker...und ich hab Spaß am basteln, mal gucken, was draus wird :D ...

73

Felix

7

Samstag, 24. Januar 2015, 16:14

bakensender

Hallo Funkfreunde,

ich habe mal "auf die Schnelle" mit dem DRA 808M-Modul einen Bakensender auf Arduino- Basis programmiert:

http://dk2jk.darc.de/arduino/test_dr808m.zip

Dieser sendet auf 434.650 MHz einen vorprogrammierten Text in 'Morse-FM'.

Schaltung: http://dk2jk.darc.de/arduino/uhf_rxtx_breadboard.pdf

Ansicht : http://dk2jk.darc.de/arduino/holzHandy.jpg

hw ?

73
Heribert

8

Samstag, 24. Januar 2015, 16:25

Hallo Heribert,

danke für dein Projekt, wo kann ich denn die Module beziehen?
73 de Uwe
DC5PI

9

Samstag, 24. Januar 2015, 16:34

Soweit ich weiß gibts die beim Funkamateur im Shop...

10

Samstag, 24. Januar 2015, 16:41

Ich habe welche Anfang Januar bei ebay aus China gekauft.
Liegen jetzt wahrscheinlich bei der Post, weil ich nicht da war (benachrichtigung). Montag weis ich mehr.
Wenn man 2 stk bestellt hält sich das ja mit dem Zoll noch in Grenzen..

11

Samstag, 24. Januar 2015, 16:43

oder bei
http://hamshop.cz/rf-moduly-c36/modul-uh…w-dra818u-i267/
da ist das Modul auf eine Platine gelötet und an der Platine ist eine SMA-Buchse.

73
Heribert

12

Samstag, 24. Januar 2015, 21:38

Vielleicht kann es jemand brauchen: Gesammelte Infos über DRA818 Modul und dem RDA1846 Chip

Vertrieb - Beispiel:
VHF-Transceiver-Modul DRA818V
http://www.box73.de/product_info.php?products_id=3221
UHF-Transceiver-Modul DRA818U
http://www.box73.de/product_info.php?products_id=3245

DRA818V VHF Band Voice Transceiver Module
http://dorji.com/docs/data/DRA818V.pdf

Configure DRA818V/U with USB
http://www.dorji.com/docs/app/ADW1011_co…gh_computer.pdf

Bausteine zum Selbstbau einfacher FM-Transceiver
für den VHF- und UHF-Bereich DJ7OO
http://www.kh-gps.de/dra.htm

Module 'transceiver' DRA818v ou u
http://raqi.ca/braq/equip/DRA818V/DRA818.htm

DRA818V — модуль VHF трансивера
http://www.ra3apw.ru/proekty/dra818v/

RDA1846 Single Chip Transceiver Data Sheet
http://blog.nutsfactory.net/wp-content/u…/05/RDA1846.pdf
http://www.w5txr.net/upload/RDA%20%20Mic…s%20RDA1846.pdf
http://www.rdamicro.com/Products/Detail_122.aspx
https://svn.spreadspace.org/mur.sat/cont…sheet_v1.2e.pdf

RDA1846 ein faszinierender Chip
http://www.dl1mfk.de/Projekte/VHF/TX1/index.htm

RDA1846 Programming Guide
http://www.kc2ra.org/files/RDA1846_Programming_manual.pdf
https://dallasmakerspace.org/w/images/3/…ming_manual.pdf

Software
https://svn.spreadspace.org/mur.sat/soft…ongle/rda1846.c
https://svn.spreadspace.org/mur.sat/soft…ongle/rda1846.h

Baofeng UV-5R Inside RDA1846
http://www.pe1rqm.nl/?page_id=2337

UV-5R Schematic
http://www.uv3r.com/images/Schematic-Baofeng-UV5R.pdf
http://elazary.com/images/mediaFiles/ham…aofeng-uv5r.pdf

Interfacing with the RDA1846
http://elazary.com/index.php?option=com_…17&limitstart=5

.
73 de Chris, OE3HBW

  • »DL5ZA« ist männlich
  • »DL5ZA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Hobbys: Antennenbau,Magnetic-Loops,Windenergie...

  • Nachricht senden

13

Samstag, 24. Januar 2015, 22:26

Erste Erkenntnisse

Hallo Zusammen,
den Zugriffen nach habe ich ja scheinbar eine Lawine los getreten ;-)
Heute kam der "Chip" von der Box73 und ich habe mich gleich dran gemacht.
Zum einen spielte der TX nicht wie im FA beschrieben auf 150 sondern auf 300,...MHz.
Aber schon mal mit ca. 1,6W. Da ich noch das Programmiergerät für RTL-Betriebsfunkstationen habe wollte ich die Frequenz natürlich ändern. Leider war dem so einfach nicht bei zu kommen.
Immerhin kam jetzt die Frequenz bei 150,750 zu liegen.
Aber ohne eigentliche Programmierung, es kam nur eine unleserliche Rückmeldung vom Chip und nicht das erwartete:
+DMOSETGROUP:0
Die Prüfung der Leistung ergab ca. 1,6W Out bei 1A Stromaufnahme bei 4,5V, RX keine(noch) Funktion.
Morgen forschen wir weiter ;-)
PS: Beim FA-Artikel fehlt bei der zweiten 144.8000 der Punkt !
73 de Reinhard DL5ZA

14

Sonntag, 25. Januar 2015, 11:55

Harmonische?

Hallo Reinhard,
Wie misst Du denn die Frequenzen? Ohne Ausgangsfilter scheint der Chip ja ordentlich Harmonische zu produzieren. Veilleicht hat sich beim ersten Versuch der Frequenzzaehler durch die starke Harmonische auf 300MHz irritieren lassen? Auch denke ich, dass mit Ausgangsfilter die abgegebene Leistung auf 1W zurueckgeht, der Rest steckt halt in den Harmonischen.
Ciao,
Uwe / DO8UL.

  • »DL5ZA« ist männlich
  • »DL5ZA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Hobbys: Antennenbau,Magnetic-Loops,Windenergie...

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. Januar 2015, 12:08

Hallo Reinhard,
Wie misst Du denn die Frequenzen? Ohne Ausgangsfilter scheint der Chip ja ordentlich Harmonische zu produzieren. Veilleicht hat sich beim ersten Versuch der Frequenzzaehler durch die starke Harmonische auf 300MHz irritieren lassen? Auch denke ich, dass mit Ausgangsfilter die abgegebene Leistung auf 1W zurueckgeht, der Rest steckt halt in den Harmonischen.
Hallo,
nutze einen Stabilock 4039, wird schon so sein mit der Oberwelle.
Tiefpassfilter bekommt er auch noch.
Mehr Probleme macht mir die Programmierung.
Habe ein Eigenbau-Interface (mit MAX233 und 40106)und komme nicht dran
73 de Reinhard DL5ZA

16

Sonntag, 25. Januar 2015, 12:09

verschiedene Module

Hallo Funkfreunde,
es gibt verschiedene Module:

DRA808M 400~470MHz mit Chip RDA1845
DRA818U 400~470MHz mit Chip RDA1846
DRA818V 134~174MHz mit Chip RDA1846

siehe auch letzte Seite Datenblatt
http://www.dorji.com/docs/data/DRA808M.pdf

73 Heribert

17

Sonntag, 25. Januar 2015, 15:05

Mal ne doofe Frage :
Hat jemand von Euch schon mal in erfahrung gebracht, was mit dem NF-Frequenzbereich von 0-300Hz ist ?!
Folgendes : Der gleiche RDA Chip ist ja auch im UV-xR drin. Und der dortige Controller sagt dem RDA er solle bitte die 0-300Hz blockieren, damit man die CTCSS Töne nicht im Lautsprecher mithöhren muss.
Nette Idee für Sprechfunk, aber für Datenfunk natürlich blöde.
Gerade für FSK (nicht AFSK).

Wenn ich das Datenblatt vom RDA richtig intepretiert habe, kann man das abschalten.
Wie ist das mit dem Modul geregelt ?!
Erste Quellen die ich überflogen haben, sagen nein.. dann müsste ich überlegen/probieren, den Controller durch was eigenes zu ersetzen ( sehr ungerne) .
Hintergrund ist, das so ein SDR Chip eigentlich auch ganz gut brauchbar sein müsste, für kleinere Digitalfunkexperimente.

  • »DL7UXA« ist männlich

Beiträge: 89

Hobbys: Selbstbau & QRP / Musik Hören und machen / Pfadfinderei / Geocaching

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Januar 2015, 16:20

Ja genau die Frage habe ich mir auch schon gestellt. APRS, PR usw. Muss irgendwie gehen da die SuSE vom OV Berlin-Spandau (D06) ja auch digitale Daten übertragen kann. Allerdings benutzten die soweit ich gehört habe dazu den Subautio-Bereich. Ich mache mich mal schlau.
72 de Jan

DL-QRG-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15
Hobo [80m/30m/20m/15m/10m] / GQ 40 / TS-515 (QRO) / SEG15 // 2x12,5 m an Hühnerleiter

:thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

19

Sonntag, 25. Januar 2015, 16:31

Hi Namensvetter !

Danke, ich bin gleich und morgen ein bisserl beschäftigt.. (hoffentlich kriege ich das hin noch zur Post zu gehen).
ansonsten kämpfe ich noch mit den rfm24w Modul. Das muss was den RX angeht auch tolle werte haben, und auch ein 433mhz modul liefert natürlich auch auf 145mhz ein fsk, ook,oder GFSK signal (quarz modulieren für FM habe ich noch nicht getestet) aber
mit den genauen einstellungen bin ich noch am kämpfen.
d.H. ich bin jetzt so weit das ich nen träger rausgepustet kriege.
Aber ich muss die Bits finden, die z.b. gfsk bandbreite.. etc.. für z.B. Dstar etc.. bereitstellen. Da hatte ich ein verständnissproblem.
Hier z.B. wollte ich mal den direktmode ausprobieren, dann mal gucken ob ein Soundkarten dekodierprogramm damit zurechtkommt, fertige rechtecksignale (müsste ja wie FSK erscheinen) über nen abschwächer zu dekodieren.
Kann sein das ich nen denkfehler habe.. aber vielleicht sind solche Module für das oder das Thematisierte ja nette billige flexible Teilchen für zukünftige bastelleien zwischendurch.. (DIY-Pager... etc.. )

lg JAn

  • »DL5ZA« ist männlich
  • »DL5ZA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Hobbys: Antennenbau,Magnetic-Loops,Windenergie...

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. Januar 2015, 19:37

Er läuft!

Hallo Zusammen,
nun ist es geschafft! Uff! :thumbsup:
Das Programmiergerät darf nicht den Eingang/Ausgang des MAX233 negieren, also in meinem Fall den 40106 rauslassen.
Die unter 300Hz Problematik sollte sich mit dem SETFILTER Command lösen lassen:

4. SETFILTER Command
Description: This command is used to turn on/off Pre/de-emphasis, Highpass, Lowpass filter
Format: AT+ SETFILTER=PRE/DE-EMPH,Highpass,Lowpass
Module response: + DMOSETFILTER: x
 PRE/DE-EMPH=0ïƒ turn on; 1ïƒ turn off
 Highpass=0ïƒ turn on; 1ïƒ turn off\
 Lowpass=0ïƒ turn on; 1ïƒ turn off
E.g AT+SETFILTER=0,0,0
Response: + DMOSETFILTER:0
From the field testing results, the RFIC on module should automatically filter the frequencies
below 300Hz no mater Highpass filter is enabled or not so please pay attention to it if the
applications need low frequency.


wenn ich das richtig interpretiere...
Nun gehts ans Gehäuse, denn der Drahtigel hier auf dem Tisch ist nicht so gut transportabel ;)
Ein Filter gegen die Oberwellen kommt natürlich auch dran.
73 de Reinhard DL5ZA