Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. Juni 2014, 16:32

Tp-50

http://www.kn-electronic.de/Bausaetze/TP-50.html
Hat jemand dieses Tiefpassfilter im Einsatz?
Kann jemand über seine praktischen Erfahrungswerte mit dieser PA hier berichten?

Gruß Raimund, DL1EGR

2

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:01

2017

1221 Tage nach dieser Frage habe ich jetzt brandaktuell :D diesen Bausatz auf dem Tisch.
OM Schnorrenberg hat sich schon mal drüber hergemacht, 5 Cs geändert und das Ding vermessen.
Ich simuliere gerade alles mit Elsie - vorher wird nix gebaut....

Gegenfrage: welche tools außer Elsie nutzt ihr so zum Filterdesign?

73! Jochen


tnx, 73! Jochen

3

Mittwoch, 1. November 2017, 20:32

Tp-50-6

So, ich habe fast alles mit Glimmer bestückt ^^ und alle Teile vermessen. Vor allem bei den Ringkernen ist das vor dem Einbau zu empfehlen. (aufpassen: mal nachschauen, mit welcher Frequenz das LC-Meter werkelt)
Die 3 tiefsten machen am Analysimometer schon mal einen sehr guten Eindruck.
Korrekturen:
C05 = 420 (120+300)
C10 = 330
C15 = 120
C19 = 25 (10+15 in die gleichen löcher)
C25 = 47

Der einzige Wert, der sensibel ist ist C27: nicht 27 und nicht 24; nein, 25,5 ist optimal. :rolleyes: 8o
Für C25 könnte man perfekter Weise 42p anwenden, an dieser Stelle aber marginal.

Bei mir wird eine modifizierte DL-QRP-AG-PA davorgeknetet: keine erste Stufe, etwas mehr Ub, größere Schweinenase am Ausgang und so eine tolle Ruhestrom-Ansteuerung a la AVH (aus dem 8V TRX :thumbsup: ) für portable. An dieser Stelle: Danke für die Idee!!

Alle Glimmer sind günstige 100V-Typen von Reichelt. Nur 12p und 39p sind noch Keramik.

L11 und L12 sind noch nicht drauf, wenn die Werte nicht solide zu treffen sind, gibts Luftspule aus CuAg.

Also :thumbup: für dieses KN-Projekt, die Korrekturwerte von OM Schnorrenberg waren passend. Werd mich mal bei KN bedanken...

73! Jochen

btw: z.vk.: 1 Tüte IRF840LC (spezial mit verringertem Ciss) für eine Arno-FET-Endstufe...

Verwendete Tags

TP-50