Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. März 2006, 16:44

Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Seit einiger Zeit bastel ich an einer neuen Z-Match. Ziel: kleiner, stabiler, keine Probleme mit niedrigen Fußpunktimpedanzen und 160m soll auch funktionieren. Gerade als ich die ersten Abstimmversuche am 2x10m Dipol symmetrisch mit dem Prototypen machte, hörte ich Klaus, DF2GN CQ QRP-Contest rufen. Der QRPplus war gerade mit 500mW in Betrieb, die Taste etwas zu gebaut, aber man gönnt sich ja sonst nichts.
Hier ein Bild der Situation, damit bewerbe ich mich dann gleichzeitig bei "Messy Shack" 8)
»DL2FI« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZM3_QSO.jpg
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

2

Samstag, 11. März 2006, 17:41

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

So, für alle, die es interessiert habe Schaltung und Fotos auf die Homepage geladen. Ich bin so begeistert, dass ich noch eins drauf gelegt habe und das Ding ZM4genannt habe 8)
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

3

Samstag, 11. März 2006, 17:53

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Hallo Peter ,

Habe vor 3 Wochen exakt das gleiche Z-Match allerdings ohne sw4 und mit einem T6-157 in so ein schwarzes Etuigehäuse gebaut. Kann Deine Begeisterung voll nachvollziehen und das Ding nur jedem wärmstens empfehlen. :-)

72s

Lutz

4

Samstag, 11. März 2006, 17:57

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Zitat

Original von dl2hrp
Hallo Peter ,

Habe vor 3 Wochen exakt das gleiche Z-Match allerdings ohne sw4 und mit einem T6-157 in so ein schwarzes Etuigehäuse gebaut. Kann Deine Begeisterung voll nachvollziehen und das Ding nur jedem wärmstens empfehlen. :-)

72s

Lutz


Hallo Lutz
wirklich in dieser Anordnung?

Schau mal wie der Paralleldrehko angebracht ist, er geht an einen Anzapf - das macht Charly Lofgren und damit NorCal anders. S4 braucht man, wenn man auf 160m möchte.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DL4AC« ist männlich

Beiträge: 513

Hobbys: QRP, Contesting, Reisen mit dem Wohnmobil, Mountainbiking

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. März 2006, 17:58

Hallo Peter,

das sieht super aus! Du scheinst neben der Verbesserung des Abstimmbereichs und der Frequenzerweiterung um das 160m-Band auch noch zwei weitere Schwachpunkte des ZM2 optimiert zu haben!?

- der sinkende Wirkungsgrad bei sehr hohen Transformationsverhältnissen durch -6-Material und durch die Veränderung des Übertragungsverhältnisses und
- die Symmetrierung durch das Hochlegen der Masse.

Wirst Du das ZM4 als Komplettbausatz inkl. Gehäuse auflegen?
vy 73/72 de Uwe, DL4AC
www.dl4ac.de

6

Samstag, 11. März 2006, 18:03

Zitat

Original von DL4AC
Hallo Peter,

das sieht super aus! Du scheinst neben der Verbesserung des Abstimmbereichs und der Frequenzerweiterung um das 160m-Band auch noch zwei weitere Schwachpunkte des ZM2 optimiert zu haben!?

- der sinkende Wirkungsgrad bei sehr hohen Transformationsverhältnissen durch -6-Material und durch die Veränderung des Übertragungsverhältnisses und
- die Symmetrierung durch das Hochlegen der Masse.

Wirst Du das ZM4 als Komplettbausatz inkl. Gehäuse auflegen?


Stimmt, habe ich vergessen zu erwähnen. Auf dem Foto kann man gut an den Farben erkennen, dass die Auskoppelwicklungen streng symmetrisch um die Spulenmitte liegen.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

7

Samstag, 11. März 2006, 18:26

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Habe meines nochmal mit Deinem verglichen. - kann keinen Unterschied finden bis auf den 160m C.
Mein Drehko ist - wie bei Dir angeschlossen: gemeinsamer an den Wicklungsanfang, Masse an Anzapf 8Wdg. 1.Paket Anzapf 16Wdg. und 2.Paket an 32Wdg- Ende.
Mir scheint, Charly Lofgren hat noch mal ein Update geschrieben und wir haben doch den gleichen Artikel gelesen. ;-)
Sind die Anzapfs bei Dir anders? Kann die Zahlen leider nicht erkennen.

72

Lutz

  • »DL4AC« ist männlich

Beiträge: 513

Hobbys: QRP, Contesting, Reisen mit dem Wohnmobil, Mountainbiking

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. März 2006, 18:45

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Hallo Lutz,

um Peters Bild gut lesen zu können, speicherst Du es einfach auf Deiner Festplatte und öffnest es z.B. mit dem MS-Photo-Editor...
vy 73/72 de Uwe, DL4AC
www.dl4ac.de

9

Samstag, 11. März 2006, 19:43

RE: Neue Z-Match, Arbeitsname ZM-3

Hi Peter - 1. messy shack - damit kommt man bestimmt schon in die Nähe des Treppchens ... ;-)) 2. ZM4 - Bausatz würde mich interessieren.
vy73 de Fred DL6XAZ - E12 - EPC 1419 - FHC 763
FT-8x7 & KX1 #0808 etc.
Flying Pig #62 / DL-QRP 2543 / ARS-DL /SOWP