Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Mai 2013, 12:54

Der Bluetooth-Solf

Hallo,
mit der neuen Software von DJ4JZ wird ja nun auch das CAT-Interface unterstützt, man kann den Solf also z.B. aus Hamradio deLuxe steuern. Nun hat nicht mehr jeder Rechner eine serielle Schnittstelle und mit meinem USB-Seriell Adapter (Prolific) hatte ich unter Windows7 ziemliche Probleme... Aber es gibt eine komfortable Lösung:

Der Funkamateur bietet einen Bluetooth-Seriell Adapter als Bausatz für 29 Euro an. Beschrieben in Heft 4/2011. Name BX-132, URL http://www.box73.de/product_info.php?products_id=2384

Zusammen mit einem bluetoothfähigem Rechner oder einem kleinen billigen Bluetoothdongle für den USB-Port kann man damit den Solf kabellos mit dem Rechner verbinden und so vom PC aus steuern. Zum einen spart man ein lästiges Kabel und das gegebenenfalls nötige ständige Umstecken entfällt, zum anderen hat man auch keine galvanische Kopplung PC/Solf.

Um das Modul mit Strom zu versorgen, habe ich am CAT-Interface des Solfs die 5V Betriebsspannung an Pin 6 herausgeführt und am Bluetoothmodul entsprechend von Pin 6 abgenommen. Siehe Bilder.

Viel Spaß damit!

73 de DM3AF
»dm3af« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-05-01 12.18.47.jpg
  • 2013-05-01 12.19.02.jpg
  • 2013-05-01 12.19.36.jpg
  • 2013-05-01 12.21.18.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dm3af« (1. Mai 2013, 13:42)


  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 728

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Mai 2013, 15:16

Hallo Alexander,
das ja mal eine tolle Idee. Das werde ich bei mir auch mal so machen. Einen Bluetooth Dongle habe ich noch.
Wenn du Probleme mit der Datenübertragung hättest würdest du das sicher berichtet haben.
vy73 Jürgen

  • »DF4JY« ist männlich

Beiträge: 165

Hobbys: Amateurfunk Selbstbau K2 und 2x "Der Solf",KNE 99,portable QRP-Magloop ,Laufen und Radtouren

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Mai 2013, 22:23

Der Bluetooth-Solf

Hallo Jürgen,

die Verbindung Bluetooth > Solf funktioniert.

Gute Idee von Alexander.

Nur die Platine in dem Solfgehäuse unterbringen wird ein Problem
73 de DF4JY

Bernd

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 728

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Mai 2013, 23:39

Hallo Bernd,
mein Bluetooth Dongle kommt demnächst auch. Dann werde ich mal sehen wo ich sie unterbringe. Ein wenig Platz habe ich noch. Aber Alexander könnte eine Idee haben.
vy73 Jürgen

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 763

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Mai 2013, 06:54

Moin zusammen,

macht es Sinn, den FUNK-Donglle in den Faradayschen Käfig zu bauen. Sollte er nicht vielmehr außen auf die Serielle Schnittstelle aufgesteckt werden???
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DH8DAP« (21. Mai 2013, 07:31)


  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 235

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. August 2013, 20:54

Gibt es zu den BT-Modulen irgendwo eine Liste mit den Einstellungen zu den Geräten?

Fredo
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

7

Samstag, 17. August 2013, 22:39

Hallo Fred,
das Modul enthält eine serielle Schnittstelle und kann über AT-Befehle wie ein Modem gesteuert werden. Siehe dieses Dokument dazu:
http://www.box73.de/download/bausaetze/btm222_datasheet.pdf
Vy 72/73 de Gerhard

  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 235

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. August 2013, 23:40

Tschuldigung Gerhard...

Das ist nicht die Antwort auf meine Frage....
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 763

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. August 2013, 09:14

Und warum nicht?

Ab Seite 6 in dem verlinkten Dokument sind alle Einstellmöglichkeiten des Moduls inkl. Default-Werten dokumentiert!
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 235

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. August 2013, 12:07

Naja, vermutlich bin ich einfach Senil . . .

Meine Frage war ja: eine Liste mit den Einstellungen zu den Geräten.

Diese Dokumente sind mir wohlbekannt, auch was da steht.

Ich ändere meine Fragestellung:
Es geht mir dann eben um ALLGEMEINE Liste mit Einstellwerten zu verschiedenen Geräten.

Fredo
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

11

Sonntag, 18. August 2013, 15:08

Naja, vermutlich bin ich einfach Senil . . .

Meine Frage war ja: eine Liste mit den Einstellungen zu den Geräten.

Diese Dokumente sind mir wohlbekannt, auch was da steht.

Ich ändere meine Fragestellung:
Es geht mir dann eben um ALLGEMEINE Liste mit Einstellwerten zu verschiedenen Geräten.

Hallo Fred,
es gibt seit 1976 schon etliche Geräte, die eine RS-232
Schnittstelle bedienen können. Die default Parameter stehen in der
Spezifikation des Moduls und wenn man das an seinem Funkgerät einstellt,
kommt man weiter. Jeder Hersteller der CAT anbietet, hat die
Einstellungen in der Bedienungsanleitung beschrieben, wobei sogar einige
Hersteller das nicht kompatibel handhaben. Denke auch die die
unterschiedlichen Protokolle der alten ASCII-Terminals aus der Unix-Welt
... . Der AFU ist die Minderheit bei "Blau-Zahn". Das ist eine tolle Erweiterung aber ich würde mich über eine Zusammenstellung von Dir freuen ...
Vy 72/73 de Gerhard