Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 24. Januar 2013, 00:18

Hallo Tom,
einen Transverter 6m->10m oder 6m->2m gibt es als Bausatz hier:
http://www.df2fq.de/produkte/XV6.html
Vy 72/73 de Gerhard

22

Donnerstag, 24. Januar 2013, 00:26



Btw: Warum gibt es eigentlich kein Selbstbau-TRX für das 6m Band? (abgesehen vom Elecraft Transverter) Das würde mich sehr interessieren und weder mein TS-570D noch mein FT-902DM hat dieses Band.

73, Tom

Tom,
vor vielen Jahren, pünktlich zur Liberalisierung des 6m Bandes in DL haben wir als Experiment einen 6m Transceiver entwickelt, der absolut einfach war und hervorragende Ergebnisse lieferte. Geschäftlich der totale Flop.: Bodan Six

Das ernsthafte Interesse an 6m ist einfach zu klein.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DG4SFS« ist männlich

Beiträge: 217

Über mich: Lizenz seit 1994, CB (4WattFM sind auch QRP :D) seit 1986.
DOK A55, EPC, 30MDG


Hobbys: Antennen, real und simuliert - und QRP natürlich...

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. Januar 2013, 21:09

Oder war damals nur die Zeit zu früh? Galt das 6m-Band damals ja nicht nur wegen seiner unberechenbaren Eigenschaften als "Magic Band"? Ich hätte auch nichts gegen einen Nachfolger des Bodan Six, vielleicht mit SSB oder für PSK?
72! de Uli

Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

24

Donnerstag, 24. Januar 2013, 21:16

Ich könnt mich auch für den BODAN SIX interessieren...
Im Feld Lieferzeit ist kein Vermerk...
Wer fragt, ist dumm. Wer nicht fragt, bleibt dumm.

25

Donnerstag, 24. Januar 2013, 21:35

Moin Peter,

das war wohl genau zu meiner nicht aktiven Zeit. Zum Zeitpunkt der eingeschränkten Sondergenehmigungen hatte ich noch die Klasse C. Seit 1999 die heutige A, kurz bevor ich in die Selbständigkeit ging und ab 2001/2002 so gut wie gar nicht mehr aktiv war.

Könnte man nicht eines der bestehenden Geräte mit 6m erweitern? Vielleicht den Hobo? Das wäre dann keine komplette Neuentwicklung und von den Kosten evtl. eher vertretbar, wenn keine Stückzahlen entstehen.

73, Tom
DARC OV I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|ARRL https://twitter.com/DL7BJ

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 767

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

26

Freitag, 25. Januar 2013, 15:45

... oder als Transverter an den Solf anbinden. Dann wüsste ich schon unser nächstes Projekt :thumbsup:
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

27

Mittwoch, 30. Januar 2013, 10:22

Hallo Thilo,

hast du schon eine Entscheidung getroffen?

Evtl. erfüllst du mit 2 einzelnen Geräten deine Vorgaben einfacher. Rein portabel, quasi aus der Westentasche, sind 40 und 30 m sehr dankbare Bänder. Tagsüber im Sommer bei einer Wanderung dürfte dagegen 80m uninteressant sein.
Mit einem kleinen 7 MHz Monobander wie Mosquita wirst du unterwegs immer zu QSOs kommen. Schau mal auf der SOTA und der cqGMA Seite, auf welchen Frequenzen die spots kommen.

73 Wolfgang

28

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:10

Hallo Forum, hallo Welt, lieber Wolfgang,

zunächste erstmal Euch Allen Vielen Dank für die Ideen und Hinweise.

hast du schon eine Entscheidung getroffen?

Evtl. erfüllst du mit 2 einzelnen Geräten deine Vorgaben einfacher. Rein portabel, quasi aus der Westentasche, sind 40 und 30 m sehr dankbare Bänder. Tagsüber im Sommer bei einer Wanderung dürfte dagegen 80m uninteressant sein.
Mit einem kleinen 7 MHz Monobander wie Mosquita wirst du unterwegs immer zu QSOs kommen. Schau mal auf der SOTA und der cqGMA Seite, auf welchen Frequenzen die spots kommen.

Zum Amateurfunk hat mich "damals" der Traum gebracht, mit dem kleinen Gerät in der Tasche um die ganze Welt funken zu können. Der erst TRX soll nun "Alles" können - naja, fast Alles ;) Deshalb werde ich mit dem BCR beginnen.

Ich habe mich für ein BCR aus Eigenbau entschieden. Nach Überfliegen der Baumappe wird das aber nicht mein erstes Objekt der Lötung werden. Die Baumappe listet als Hilfsmittel zum Messen für den Aufbau des BCR:
- DipIT, Dipmeter der DL-QRP-AG
- Rauschgenerator Bausatz
- Prüfoszillator

Mit denen werde ich beginnen, danach kommt das BCR.

Beste Grüße
Thilo

29

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:51


Mit denen werde ich beginnen, danach kommt das BCR.


Klasse Thilo, das ist echter Amateurfunk! Vielleicht schreibst du ab und an ins Basteltagebuch!
Vy 55

73 Wolfgang

30

Mittwoch, 30. Januar 2013, 13:40

Hallo Thilo,
na dann mal viel Spass :-) Habe mich auch nach vielen Überlegungen wieder fürs BCR entschieden.Bestellung ist die Woche raus :-)
Hätte gerne auch mal was anderes gebaut,aber das BCR hat sich in meinen SOTA-Zeiten mehr als bewährt und ich habe in dieser Preisklasse keine Alternative gefunden.
Freu mich auch schon aufs mal wieder basteln,der letzte Bausatz ist schon einige Zeit her...na dann hoffentlich klappts auch noch :-)
Ist jetzt an der Zeit wieder das Geben der Morsezeichen und die Betriebstechnik aufzufrischen ..

vy 73 und nochmals viel Spass beim basteln

Klaus DF2GN

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen