Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 24. Juni 2011, 10:39

Frage zur Aktivantenne

Hallo,
ich habe letzte Woche die Aktivantenne aufgebaut und in das Mastgehäuse eingebaut. Alles ging recht problemlos. Vor dem Anlöten des Abstandshalters an die Leiterplatte hatte ich erst Bedenken, aber das ging erstaunlich gut - überhaupt kein Problem. Dazu dann die 2,50m RG213-Schleife, wie beschrieben.

Ich möchte die Antenne zunächst ohne Steuerbox betreiben, brauche also eine Fernspeisung.

Die Baumappe sagt dazu nicht viel. Ich habe 12V mit einem 7809 geregelt und die Spannung auf das Antennenkabel gegeben. Richtung Empfänger liegt ein 47nF Kondensator in Reihe, um die Spannung vom Empfänger fernzuhalten. Siehe angefügtes Bild. (Für das Bild habe ich eine Zeichnung von Dietmar, DL2SBA als Template benutzt)

Kann ich da so einfach machen? Im Thread Fernspeisung Aktiv Antenne wird ein kleiner Trafo zur Trennung benutzt, ist das nötig? (Dann müßte ich einen Kern besorgen)

Nun mein akutes Problem. Widerstand R4 (33Ohm) wird heiß. Ich messe ca 6,5V an dem Widerstand, was sicherlich zu viel ist.
- Ich habe die R und C vor dem Einbau jeweils geprüft, eine Bauteilvertauschung sollte nicht vorliegen. Auch die Lötseite sieht gut aus, also keine offensichtlichen Kurzschlüsse. Beim EInlöten der Transistoren habe ich sehr auf ESD-Protection geachtet, also Lötkolben und ESD-Unterlage geerdet, mich selbst entladen usw.

Die Aktivantenne nimmt etwa 85 mA Strom auf. Außer dem Widerstand wird anscheinend kein anderes Bauteil heiß.

- Hat jemand ein paar Spannungswerte für die Schaltung, die ich nachprüfen kann? In der Schaltung sind leider keine Meßwerte angegeben.
- Ich habe probeweise R5 einseitig abgeklemmt, keine Änderung, R4 wird heiß. Ist also T2 defekt? (Emitter-Kollektor niederohmig?)

Womit testet man diese empfindlichen Transistoren eigentlich?

mfG Alexander
»AlexanderF« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fernspeisung.GIF

2

Freitag, 24. Juni 2011, 11:19

Einen Trafo brauchst du nicht. Aber in deiner Schaltung für die Fernspeiseweiche fehlt eine HF-Drossel zwischen dem Spannungsregler und dem antennenseitigen Innenleiter des Koaxialkabels. Ohne diese HF-Drossel wird das Signal von der Antenne ja über den Kondensator hinter deinem Spannungsregler nach Masse kurzgeschlossen. Faustregel: Die Drossel sollte bei der niedrigsten Frequenz etwa die zehnfache Impedanz des Wellenwiderstandes der Speiseleitung haben, also >500 Ohm. 100 ... 500 uH sind ein brauchbarer Wert bis runter zur Mittelwelle. Außerdem muss die Drossel deine 85mA Betriebsstrom aushalten, ohne in die Sättigung zu gehen und sollte keine ausgeprägte Eigenresonanz im Betriebsfrequenzbereich ausbilden. Geeignete Ferritkern-Drosseln gibt es im einschlägigen Elektronikhandel für wenige Cent.

Hier ein Link zur anschaulichen Information:http://www.ad5x.com/images/Articles/RemoteDC.pdf
73, Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (24. Juni 2011, 13:23)


  • »DK1RM« ist männlich

Beiträge: 521

Hobbys: Basteln, löten, ungewöhnliche Ideen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Juni 2011, 12:37

Moin Alexander,
R4 wird heiß. Ist also T2 defekt?

es könnte auch sein, daß T2 den HF-mässigen Kurzschluß durch den 100nF deiner Fernspeisung "nicht mag"... Also bitte unbedingt die von Günter schon angesprochene Drossel einbauen.

73 de Roland / DK1RM

4

Freitag, 24. Juni 2011, 13:13

Erst einmal vielen Dank!
Der "100nF-HF-Kurzschlußkondensator" ist ja eigentlich nicht zu übersehen. Außer von mir ;)
Vielen Dank für den Hinweis mit der Drossen und den Link, das werde ich natürlich schnellstmöglich ausprobieren. (Anfang nächster Woche) Der Link beschreibt die Möglichkeiten ja gut.
Dann hoffe ich mal, daß das vielleicht schon die Ursache für meinen heißen R4 war...

mfG Alexander

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Aktiv Antenne Loop