Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 14:37

Osterinseln für QRPer??

Rolf, CE0Y/DK2ZF, und Martin, CE0Y/DK7ZB sind von der Osterinsel QRV. Rolf hat mir geschrieben, dass die beiden "Cluster geschädigt " sind, aber bevorzugt auf DL Stationen hören, besonders auch auf QRPer.

Zitat:

Martin, DK7ZB, der hauptsächlich auf der KW rumtoben wird - in CW - sagte mir ca 13-16 UTC auf 15 17 und 20m.
21.033 18.083 und 14.033 MHz


30m ca 10.107-108 qrm-abhängig - immer wenn Band offen ist.

Packt den Lötkolben in die Ecke, und verusucht mal wieder zu funken :D
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

2

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:48

dann bitte DX-Cluster abschalten!

Hallo Peter,

dass die beiden OMs da auf den Osterinseln herumtoben: fein.

Aber dass die dort eine QRP-Station (5 Watt oder weniger) aus
DL hören: eher Nein.

Weil: unser "Freund", nämlich das/die DX-Cluster, werden, sobald
das Rufzeichen von den Osterinseln auf einem beliebigen Band
auftaucht, Meldung machen.

Und was dann passiert, kennen wir wohl alle.

Insofern: ich bleibe bei meinen Lötkolben-Aktivitäten.

73, Klaus, DK3QN
CW forever!

3

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:50

Peter, danke für den Hinweis. Den Text habe ich mir als File auf den Desktop gelegt.

Zu Klaus:
Tja, das ist wirklich schön, dass die OP dort qrv sind. 'Hauptamtlich' auf den Verdammt und Unheimlich Hohen Frequenzen (V- und UHF) und in speziellen Modes. Auf KW wird es bei den derartig suboptimalen Bedingungen in die Richtung und zu der Zeit wenig glückliche QRP-OP in DL geben, die die Station(en) arbeiten können. Ich selber wäre ja schon froh, von dort Signale zu hören.

Gleichwohl erfülle ich Peters Rat mit Leben und habe gestern auf 40m und später auf 80m OJ0B in CW arbeiten können. Market Reef liegt vergleichsweise vor der Haustür. Auf beiden Bändern zappelte der Zeiger bei S9 herum und somit ist das für QRP bei passender Betriebstechnik kein Problem. Hat bei dem Pile-Up auf 40m etwas öfter rufen müssen als auf 80m. Doch das war innerhalb von knapp 10 Minuten geschafft.

Ob (mir) das bei CE0 überhaupt gelingt, wage ich zu bezweifeln. Es sei denn:
a) Sie lauschen auf den Frequenzen nur auf Anrufe aus DL
b) niemand setzt sie ins Cluster.

Mal sehen, vlt gibt es hr ja mal Erfolgsberichte. 4 Wochen Aufenthalt in der Gegend sind eine lange Zeit und ein paar Chancen sollte es geben.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

4

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 12:01

Hallo Peter,


Insofern: ich bleibe bei meinen Lötkolben-Aktivitäten.

73, Klaus, DK3QN


Passt für mich irgendwie nicht zusammen: CW forever im footer und aufgeben, bevor man angefangen hat.

Da schreibt ein DXer vor Beginn der DXPedition ausdrücklich die QRP Gemeinschaft an um ihnen mitzuteilen, dass er bevorzugt auf DL-Stationen hören wird, und dabei noch bevorzugter auf die ganz leisen Signale der QRPer. Er schrieb das auch im Zusammenhang mit meinem QRP-QTC im Funkamateur zum Thema Bandbeobachtung, DX-Cluster und Split Betrieb. Er bestätigte ausdrücklich, das auch er bei Cluster QRM sehr weit weg von seiner Ruf-Frequenz hören würde, dass so die QRPer eine reelle Chance hätten, mit kluger Betriebstechnik gegen die Krokodile anzukommen ......

Ich habe mich übrigens bei Peter für den Hinweis bedankt.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

5

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 22:45

Hi Peter !

Das könnte klappen, eine Herausforderung mit k1 und Dipol ! 8|

Scheinbar funkt CE0 im Moment meist auf 30m, früh morgens vor dem QRL ist es sicher einen Versuch wert.

72, es gn, Olaf :sleeping:

6

Samstag, 9. Oktober 2010, 22:08

Zitat

Passt für mich irgendwie nicht zusammen: CW forever im footer und aufgeben, bevor man angefangen hat.
Hallo Peter, DL2FI:

Ich weiss mittlerweile aus diesem Forum, dass wir zu vielen Dingen anderer Meinung sind.

Das ist für mich ok, jeder mag seine Meinung haben, solange er sie mit Respekt vorbringt.
Bezogen auf dein "Statement" zu meinem "Footer": das ist meine Sache und ich stehe dazu.

Ich mache seit 1969 unter meinem Call CW und bedarf deswegen keiner "Belehrung", schon
gleich gar nicht bezogen auf Situationen, die Durchsetzungskraft erfordern.

Falscher "Dampfer", sri.

Klaus, DK3QN
CW forever!

7

Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:50

Bist du im QRP Forum, weil du Spaß an kleiner Leistung, am basteln und diskutieren hast?

Ich für meinen Teil mache QRP, weil ich Spaß daran habe, aus den gegebenen Anforderungen eben das meiste herauszuholen und nicht direkt zu resignieren.
Ich habe eine S9 Rauschglocke hier in der Bude, da Bahngleise direkt neben dem Haus liegen, unter mir eine Radiologiepraxis eingerichtet ist. Aufgeben tu ich trotzdem nicht. Ich versuche aus gegebenen Umständen (und das ist im Falle der Osterinseln nunmal das DX Cluster) das mögliche herauszuholen. Vllt kann ich doch ein QSO loggen. Wer vor dem Versuch resigniert, dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn du nach ernsthaften Versuchen resignierst, verstehe ich das. Aber davor?

Kampfgeist zeigen :thumbup:

8

Sonntag, 10. Oktober 2010, 22:29

Zitat

Ich versuche aus gegebenen Umständen (und das ist im Falle der Osterinseln nunmal das DX Cluster) das mögliche herauszuholen. Vllt kann ich doch ein QSO loggen. Wer vor dem Versuch resigniert, dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn du nach ernsthaften Versuchen resignierst, verstehe ich das. Aber davor?

Kampfgeist zeigen :thumbup:
Hallo Jan,

ich wünsche dir aufrichtig, dass du das QSO mit CE0 schaffst. Du musst ihn halt nur hören, bevor
er im Cluster auftaucht.

Weil: wenn er im Cluster auftaucht, dann ruft ihn die ganze Welt, auch die, die ihn gar nicht hören!
CE0 ist halt 'mal nicht so oft in der Luft und die Stationen, die mit CAT, autom. Rotorsteuerung,
autom. PA etc. ausgestattet sind, sind dann schlagartig auf seinem Hörfrequenzband und rufen.

Insofern ist das DX-Cluster im besonderen eher ein handy-cap für QRP-Stationen, weil's in diesem
Zusammenhang nicht mehr so sehr auf die Betriebstechnik ankommt (z.B. Band beobachten,
Ausbreitungsbedingungen studieren, etc.), sondern darauf, wie ich möglichst schnell die
Cluster-Meldung in ein entsprechendes Sende-Signal mit Antenne ausgerichtet auf die Zielstation
umsetzen kann. Du kannst davon ausgehen, dass eine Vielzahl von DX-interessierten Stationen
mittlerweile eine solche Ausstattung haben.

Deshalb auch meine ursprüngliche, bewusst "naive" Forderung in meinem Post: DX-Cluster
abschalten ;-)

Die Ausbreitungsbedingungen nach CE waren in den letzten Wochen eher bescheiden (Erfahrung aus
meiner Teilnahme am WAE-DC CW, SSB-FD und WAE-DC SSB, alles in 2010). CE0 ist noch eine ganze
Ecke schwieriger zu erreichen, abgesehen von dem Pile-Up, das da dann existiert.

Das Angebot der "Jungs" auf CE0, speziell auf QRP-Stationen zu hören, in allen Ehren. Sie werden
jedoch unter extremem Druck stehen, QSOs zu "machen" im Sinne von möglichst hoher QSO-Rate
pro Stunde, weil ihnen sonst womöglich eine Negativ-Kritik seitens der sogenannten "DXer Gemeinde"
entsteht, falls der QSO-Durchsatz zu gering ausfällt, z.B. wegen zu häufigem Nachfragen bei
schwachen Signalen.

Da ist die genannte Gemeinde dann gnadenlos.

Aus CE0-Sicht liegt USA quasi "vor der Tür". Und dort gibt's jede Menge Stationen und die sind relativ
nah dran. Vor allem gibt's dort viele QROplus Stationen. Insbesondere liegt die USA Ost- und Südost-
Küste (hohe Besiedelungsdichte) in etwa im short-path Ausbreitungsweg nach Europa.

In jedem Falle: ich würde an deiner Stelle versuchen, CE0 auf 15 oder 17m zu erreichen.
Diese Bänder erscheinen mir am aussichtsreichsten für ein QSO. Mit entsprechender Antenne,
versteht sich.

Viel Glück!

73, Klaus, DK3QN
CW forever!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DK3QN« (10. Oktober 2010, 23:04)


9

Sonntag, 10. Oktober 2010, 22:53

Hallo CE0-Jäger,

DX-Cluster sind schon eine Qual, da stimme ich Euch zu. Doch auch wenn eine DX-Station darin "verewigt" wurde, sollte ihr Erreichen auch für QRPer möglich sein, wenn es die Ausbreitungsbedingungen an sich zulassen. Es gibt nämlich einen Trick, den die richtigen DXer anwenden (nicht etwa die Krokodile). Drehe den VFO-Knopf auf eine Frequenz oberhalb des Pile-ups, auf der es endlich frei ist. Störe Dich dabei nicht daran, dass Du weit oberhalb der im DX-Cluster genannten Frequenz bist. Auf dieser Frequenz können selbst die DXpeditionäre mit den besten Ohren nichts hören. Sie drehen daher auch in einen Bereich, in dem sie die Stationen selektieren/unterschieden können. Und genau da sitzt Du ja schon.

73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

10

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 00:44

Hallo Ingo, DK3RED,

ich muss dir da leider ein wenig widersprechen.

Es wird nicht sehr viel helfen, zu versuchen, den VFO-Knopf etwas weiter vom pile-up zu stellen.

Es gibt nämlich folgendes Programm:

http://www.dxatlas.com/CwSkimmer/

Mit den dazu erforderlichen (recht einfachen) technischen Voraussetzungen kann damit auch ein völlig
"CW Ahnungsloser" ein CW pile-up verfolgen und "knacken". Solange Antenne und Leistung entsprechend sind.

Man muss das 'mal in diesem Zusammenhang ganz realistisch sehen und darum geht's mir im wesentlichen,
jenseits von anderem "Bohei":

Mit 5 Watt Output sind wir QRPer ca. 2 S-Stufen leiser als 100-Watt Stationen oder auch mindestens
3 bis 4 S-Stufen leiser als ca. 1 KW Stationen.

Und jetzt kommt's: nur dann, wenn wir in etwa gleichwertige Antennen einsetzen wie diese Stationen!

Anders herum betrachtet:

ich möchte behaupten, dass ich nur dann eine Chance habe, CE0 mit QRP-Leistung zu arbeiten, wenn
ich ihn mit S9 oder besser höre (heisst: excellente Ausbreitungsbedingungen von CE0 nach DL und
umgekehrt) und er zufällig auf einer QRG hört, auf der gerade keine 100 Watt oder 1KW Station ihn
anruft.

Insofern hat meine (An-)Sicht nix mit "Vorab-Aufgeben" zu tun, sondern mit der nüchternen Berechnung
der Tatsachen und Umstände.

Alles andere wäre "wishful thinking", wobei dies ja auch gelegentlich wahr werden kann ;-)

Klaus, DK3QN
CW forever!

11

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 16:11

(...)ich möchte behaupten, dass ich nur dann eine Chance habe, CE0 mit QRP-Leistung zu arbeiten, wenn ich ihn mit S9 oder besser höre (heisst: excellente Ausbreitungsbedingungen von CE0 nach DL und umgekehrt) und er zufällig auf einer QRG hört, auf der gerade keine 100 Watt oder 1KW Station ihn anruft.

Hallo Klaus,
so ist es. Das zeigt die Praxis. Selbige zeigt auch, das seltene Stationen, die von Direktfrequenzbetrieb auf Splitbetrieb gewechselt haben, sich nicht allzu weit von der Ruffrequenz wegbewegen. In CW selten mehr als 2 Khz.

Skimmer: Ist eine Weile her, das ich die Probierphase genutzt hatte. Das Programm ist mit 75 Dollar recht teuer und somit war es das. Es dekodiert halt sehr gut. Um das im Vergleich zu anderer Software zu beurteilen, habe ich es mal geladen und getestet. Zum "normalen" Dekodieren nutze ich immer noch den Kopf. ;) Für eine Contest-Station in der 'oberen Etage' ist so ein Programm hilfreich. Ob ich allerdings mit Skimmer ein DX-PileUp eher knacken kann als mit herkömmlichen Methoden, weiss ich nicht. Liegt vlt auch daran, dass ich kein Freund von derlei Hilfen bin. :rolleyes:

Zum einen muss ich die Vorgehensweise des DX-OP kennenlernen. Dreht er langsam seinen "Up-Bereich" 'rauf und arbeitet dort eine gewisse Anzahl von Stationen, bevor er weiterdreht? Springt er bei seiner Obergrenze abrupt wieder auf seine Untergrenze und wiederholt sich das Spiel? Oder dreht er langsam wieder herunter und arbeitet die Stationen? Oder geht er (nach jedem QSO oder auch mehreren) in seinem Bereich ebenfalls nach S&P (Search & Pounce) vor?

Um das zu verfolgen, muss ich, wenn ich höre, wen er gerade anruft, schnell die Station suchen, die er anruft. Dann weiss ich die QRG, auf der er hört. Dazu muss ich noch zusätzlich darauf achten, dass ich - je nach Band und entsprechenden Bedingungen - seine Gegenstation ebenfalls überhaupt hören könnte! Bei 'CALL 599 tu' ist die Zeit doch recht knapp. Weiss nicht, ob Skimmer dort mitkommt bzw. der "CW-Ahnungslose" das Ganze begreift. Bis Skimmer die Calls hat, könnte die DX-Stn ja schon weitergedreht haben. Ich habe kein einziges Gerät mit 2-VFO oder einer XIT, jedoch immer RIT. In CW - wo auch sonst, hi - hat das immer recht fix geklappt. Ich muss halt sehr fix mit dem VFO-, RIT- und dessen Umschaltknopf umgehen.

Zum Cluster: Von der damaligen (!) Grundidee ausgehend ist das Clustersystem mit den Möglichkeiten keine schlechte Einrichtung. Es ist halt immer die Frage, wie etwas "gebraucht" wird. Und welche technischen Möglichkeiten es mitlerweile gibt. Damals gab es noch keine computergesteuerten Funkeinrichtungen, jedenfalls nicht für den "Otto-Normal-OP". Ferner auch nur das Packet-Radio-Netz für die Verbreitung. Somit war die Bildung einer 'Clusterwolke' langsamer und nicht so mächtig. Der aufmerksame bandabsuchenden DXer der alten Schule konnte somit beim Auftauchen die Station arbeiten. Auch mit QRP.

Heute gibt es schnelle Verbindungen, modernere Geräte und eben leider (!) auch ein anderes Userverhalten. Es reicht ja, so meine ich, wenn Besonderheiten im Laufe des Tages ab und an gemeldet werden. Was bspw. echt nervt, sind die dauernden 'Potenzeinträge' nach erfolgreichen QSOs. "Schaut her, ich habe den län.... ähem, ich bin der Grösste, ich habe ihn gearbeitet".

Ok, ich schweife ab :S Gleichwohl gibt es nix in Sachen AFU, wo Fluch und Segen so nah beieinander liegen. Und es gibt duchaus Optionen, diese Clusterwolke für eigene Bedürfnisse einzusetzen. 8)


Alles andere wäre "wishful thinking", wobei dies ja auch gelegentlich wahr werden kann ;-).
Genau, die Hoffnung stirbt zuletzt. Allerdings war das aktuelle CE0 auch noch nicht zu im Cluster zu lesen. :whistling: Das können wir hier mit der Sucheingabe von CE0 und der Einstellung '1000' Spots nachsehen. Sind sie überhaupt in ihrer eigentlichen Mission qrv? Bei der Wahl der Suchanfrage mit der Option von 'ALL-Band' tauchen sie nicht mal in den oberen Frequenzbereichen auf...
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

12

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 19:25

Hallo Klaus,

Zitat

Es wird nicht sehr viel helfen, zu versuchen, den VFO-Knopf etwas weiter vom pile-up zu stellen.
...

Zitat

ich möchte behaupten, dass ich nur dann eine Chance habe, CE0 mit QRP-Leistung zu arbeiten, wenn
ich ihn mit S9 oder besser höre (heisst: excellente Ausbreitungsbedingungen von CE0 nach DL und
umgekehrt) und er zufällig auf einer QRG hört, auf der gerade keine 100 Watt oder 1KW Station ihn
anruft.
wenn Du so an die Sache herangehst, wirst Du nie CE0 mit QRP erreichen.

Nebenbei bemerkt ist der Einwurf mit CWSkimmer völlig fehl am Platze, denn das ist ein simpler Decoder. Und höhen kann ich ja die DX-Station selbst. Dafür brauche ich keinen Rechner. Es geht hier darum, dass mein Sendesignal dort auch aufgenommen werden kann. Da hilft viel Power nicht nur, sondern auch die richtige Betriebstechnik. Aber Du willst es ja scheinbar gar nicht erst einmal probieren.

73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • »DH0JAE« ist männlich

Beiträge: 153

Hobbys: DXCC, Conteste, Antennen, alles mit QRP, Selbstbau

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 20:01

Hallo Ingo,

---- Allerdings war das aktuelle CE0 auch noch nicht zu im Cluster zu lesen.-----

Doch, letzte Nacht ab 22:00 UTC auf 10m und 2-3 UTC auf 30m. Habe ihn aber selbst da nur mit einer Balkon-Antenne nicht hören können. Was auch verwunderlich gewesen wäre. Dafür aber gestern den ganzen Nachmittag ZD8ZZ mit 339. Aber sendemäßig trotz langem Mitrufen kein QSO.

Ich nutze den Cluster von SK6AW, auch weil der handyfreundlich ist.

72!
Frank, DH0JAE

14

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 20:46

Hallo,


ich konnte durch Zeitnot heute auch nur im Cluster schaun und kurz drüberdrehen. Ich hoffe am Wochenende wird auch auf den Bändern gerufen, die ich als DOler arbeiten kann. Ansonsten sehe ich da schwarz für mich. Egal, einen Versuch ist es wert! Ran an die TRXe!

15

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 22:27

@DF2OK, Michael:

Ich bin vollkommen mit deiner Meinung im Einklang und danke dir für deine Zeilen,
dann stehe ich hier nicht so einfach da wie der "Rufer in der Wüste" ;)

@DK3RED, Ingo:

Es tut mir Leid das sagen zu müssen, aber offensichtlich hast du den CWSkimmer noch
nie probiert. Es geht dabei nicht primär darum, dass der Skimmer Morsezeichen dekodiert
(das ist ja "easy") sondern im Frequenzspektrum alle darin befindlichen, im Falle eines
DX-pile-ups rufenden Stationen dekodiert und gleichzeitig die jeweilige QRG angibt!

Das heisst, wenn ich diese Software im Pile-UP für eine DX-Station einsetze (vorausgesetzt,
die technischen Dinge funktionieren entsprechend), dann weiss ich aufgrund der CWSkimmer
Angaben ganz genau, auf welcher Frequenz (inclusive Nachkomma-Stellen) die DX-Station hört!
Und ganz genau dorthin setze ich meinen Anruf.

Solche Vorgehensweise ist im übrigen Stand der CW DX-QSO-Technik!

Das wäre immerhin ein Tip, falls du es mit QRP-Leistung probieren willst. Zumindest weisst du
dann, wo er gerade hört.

CE0 in CW mit QRP-Leistung zu erreichen, ist für mich von zuhause aus unmachbar mit meinen
Dipol-Antennen. Die Berechnung dazu habe ich in meinem vohergehenden Post bereits angestellt.

Wenn ich CE0 überhaupt "machen" wollte, dann ginge es wohl von meinem Auswärts-Standort
auf dem Bauernhof jenseits jeder Besiedelung mit 3 Element Yagi für die kurzen Bänder völlig
frei in 15m Höhe und 750 Watt nomineller Leistung.

Das sollte dann nach einer definierbaren Zeit reichen, um CE0 ins Log zu bekommen.

Aber mit einem Dipol oder sonstigem Draht von zuhause und 5 Watt: > no way! <

Falls es doch jemand schafft, mit diesen Voraussetzungen: bitte hier melden und eine genaue,
nachvollziehbare Beschreibung der Station, Antenne, QRG, Uhrzeit etc, abgeben.

Have fun!

Klaus, DK3QN
CW forever!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DK3QN« (14. Oktober 2010, 23:17)


16

Freitag, 26. November 2010, 23:59

Moin,
ich habe heute die CQ-DL 12-2010 bekommen und frage mich, ob jemand von uns mit Kleinleistung mit CE0Y Kontakt hatte? QRV waren sie ja, wie eine Recherche im dxsummit-cluster zeigt. Im Feld bei 'Search-String' CE0Y eingeben und bei 'Number of spots' 1000 einstellen.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

17

Samstag, 27. November 2010, 00:09

Moin,
ich habe heute die CQ-DL 12-2010 bekommen und frage mich, ob jemand von uns mit Kleinleistung mit CE0Y Kontakt hatte? QRV waren sie ja, wie eine Recherche im dxsummit-cluster zeigt. Im Feld bei 'Search-String' CE0Y eingeben und bei 'Number of spots' 1000 einstellen.

Micha,
nachdem hie im QRP Forum von Experten so massiv bewiesen wurde, dass es mit QRP gar nicht funktionieren kann, wird sich niemand mehr gewagt haben, es auch nur zu versuchen
Schade, aber dem Zeitgeist geschuldet.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

18

Samstag, 27. November 2010, 13:08

Moin,
ich habe heute die CQ-DL 12-2010 bekommen und frage mich, ob jemand von uns mit Kleinleistung mit CE0Y Kontakt hatte? QRV waren sie ja, wie eine Recherche im dxsummit-cluster zeigt. Im Feld bei 'Search-String' CE0Y eingeben und bei 'Number of spots' 1000 einstellen.

Hallo Michael,

gibt's da kein online Log von der Expedition, wo man 'mal nachsehen könnte, wen sie wann und wo
gearbeitet haben?

73, Klaus, DK3QN
CW forever!

19

Samstag, 27. November 2010, 13:31

Micha,
nachdem hie im QRP Forum von Experten so massiv bewiesen wurde, dass es mit QRP gar nicht funktionieren kann, wird sich niemand mehr gewagt haben, es auch nur zu versuchen.
Peter,
eine mögliche Denkweise. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es einige, die Zeit und die Lust hatten, es dennoch versucht haben werden. Ich habe einige Tage nach dem genannten Beginn ebenfalls gelauscht; es aber aus anderen Gründen nicht weiter verfolgt. Wurde erst durch den CQ-DL-Artikel daran erinnert. Grundsätzlich weiss ich, das mit QRP so 'gehen' kann. Allerdings bin ich kein "heisser", sondern mehr ein Gelegenheits-DXer. ;) 121 Länder (seit 1996 nur CW, mixed sind es rund 150) in 35 AFU-Tätigkeit mit immer guten Antennen und auch eine zeitlang richtig QRO unterstreichen das 'Laissez faîre' genug. :sleeping:

Klaus, ich habe noch nicht danach gesucht.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • »DK4SX« ist männlich

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. November 2010, 15:20

Hi,

bin vor vielen, vielen Jahren auch schon auf der Osterinsel gewesen. Wer dort hingeht und auf diesem seltenen und erlebenswerten Fleckchen Erde nichts anderes zu tun weiß als zu funken, der tut mir herzlich Leid....

73, Uli, DK4SX

Ähnliche Themen