Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Mai 2010, 12:12

Die neue 100W PA

Hier nun die Schaltung der neuen PA, damit man nicht suchen muss, die Platine in der Fotoansicht gleich noch einmal dazu.
Aktueller Stand: Layout ist komplett, Platinen für Prototypen werden gefertigt, sollten bis Mitte Mai hier vor liegen. Die anderen Platinen (TPF, Steuerelektronik) und die Teile dafür sind schon vorhanden, wir können also unseren Plan, auf der HAM einen Proto zu zeigen festhalten.
»DL2FI« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100Wnew.png
  • 100W_PA_neu.jpg
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DK4SX« ist männlich

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Mai 2010, 14:10

Hallo Peter,

gibt es auch schon einige spezielle Daten wie Frequenzgang, IM-Abstand bei 100 W out, 1-dB-Kompressionspunkt, Gesamtverstärkung usw.?

73, Uli, DK4SX

3

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:22

Hallo Peter,

gibt es auch schon einige spezielle Daten wie Frequenzgang, IM-Abstand bei 100 W out, 1-dB-Kompressionspunkt, Gesamtverstärkung usw.?

73, Uli, DK4SX

Wir haben eine original Mitsubishi Applikation für eine PA 1,8-30 MHz als Grundlage genommen und versucht, das Layout so optimal wie möglich zu gestalten. Dazu gekommen ist Ruhestromeinstellung und ein paar Kleinigkeiten plus unsere schon für den alten Plan gefertigten Baugruppen Sequenzer-Steuerung, TPF. Gemessene Daten kann es natürlich erst geben, wenn die ersten Prototypen laufen, dazu brauchen wir erst die Leiterplatten.
Nach Applikationsangaben:
5 Watt rein, 100 W raus



Ich denke mal, dass wir mit unserem Layout ähnliche Werte erreichen werden, mein SDR14 ist schon messbereit :)
»DL2FI« hat folgendes Bild angehängt:
  • imd.png
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DK4SX« ist männlich

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 13:18

Hi,

ich bin gespannt auf eure Messwerte. Wie groß ist die Platine? Gibt es dann auch einen Treiberverstärker dazu?

Wir sehn uns auf der HAM Radio!

73, Uli, DK4SX

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 16:06

Prima, dann in FN.

Die Tabelle bezieht sich übrigends auf 0,5A Ruhestrom, für 1A werden sie noch einmal deutlich besser. Wir werden wohl eher 1A wählen, da so eine 100W PA ja doch nicht so sehr unseren sonst üblichen Portabel Kriterien folgen muß :D
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

6

Donnerstag, 6. Mai 2010, 17:55

Hallo,

wieviel ist "deutlich besser"

als Treiber kann man die QRP-PA nehmen, den Ruhestrom auf >500mA per Fet erhöhen, die Gegenkopplung erhöhen, es sinkt zwar etwas das Gain, aber es bleibt Konstant bis 6m (25 - 27db, je nach Fets) und die IMD3 verbessert sich um ca. 3db (-45db 2tone ,10W,29Mhz)
Aber IMD >40dbc bekommt man mit der Config nicht hin (Gesamtsystem betrachtet), ICOM stellt im PRO3 letztere Serie die RD´s (Treiber RD016HHF auf 1A pro each ein, und die RD100 auch), IMD3 -34dbc bis -37dbc je nach Band
73´René