Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 12:18

Sierra und Steckmodule

Hallo,

über den QRP-Report bin ich auf den Sierra aufmerksam geworden. Es gibt für ihn jetzt Bandmodule von 160m - 10m.
Zum Bandwechsel möchte ich nicht immer das Gerät aufschrauben. Kann man die Bandmodule auf Adapter stecken ?
Hat das schon jemand realisiert oder gesehen ?
72/73 de Uli
DF5SF

2

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 12:32

RE: Sierra und Steckmodule

Zitat

Original von DF5SF
Hallo,

über den QRP-Report bin ich auf den Sierra aufmerksam geworden. Es gibt für ihn jetzt Bandmodule von 160m - 10m.
Zum Bandwechsel möchte ich nicht immer das Gerät aufschrauben. Kann man die Bandmodule auf Adapter stecken ?
Hat das schon jemand realisiert oder gesehen ?


Alle Vorteile des Sierra schwinden dahin, wenn du einen Monster Adapter baust. Die Module sind sehr groß, und elektrisch ist das sehr fraglich. Du brauchst übrigens nicht zu schrauben, der Sierra hat Schnappverschlüsse am Deckel. Ich haben innen im Deckel immer 3-4 Module bedestigt. Der Wechsel geht ruckzuck.
Ich hätte den SIERRA gerne weiter im Programm von QRPproject gelassen, weil er schon ein Kult-Gerät ist. Auf Grund der Preis Relation zu den modernen Geräten war das leider nicht mehr möglich.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DL3PB« ist männlich

Beiträge: 235

Hobbys: ausschließlich QRP(p)/Selbstbau - minimalistische Radios & milliwatting

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 13:17

RE: Sierra und Steckmodule

Hallo zusammen,

Peter/DL2FI schreibt:...und elektrisch ist das sehr fraglich...

Stimmt, in den Bandmodulen werden zum Teil niederohmige Knoten verbunden
aber auch sehr hochohmige wie z.B. das heisse Ende des TX-Mischer Bandfilters-
spätestens dort wird man an Adaptern wohl keine rechte Freude haben...

(Schaltplan -> http://www.arrl.org/tis/info/pdf/96hb1789.pdf )

Ich habe mir eine 20m Monoband version ( mit VXO statt Praemix ) im Manhattanstyle gebaut, die mich in zehn Jahren nicht einmal im Stich gelassen hat und auch afrikanische Schlaglöcher wohlbehalten überstanden hat - aber das ist natürlich nicht dasselbe...

Deshalb habe ich vor einigen Jahren erneut angesetzt und einen multiband version gebaut, ebenfalls mit VXO's, dabei habe ich mich bei meinem Aufbau auf
Experimentierplatine allerdings tunlichst an die Originalanordnung der Baugruppen
angelehnt!

72!

Peter/DL3PB
»DL3PB« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5H_shack.jpeg
»DL3PB« hat folgende Datei angehängt:
  • 20m_rig _in.bmp (304,18 kB - 164 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2017, 06:52)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL3PB« (30. Dezember 2009, 13:19)


4

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 13:47

RE: Sierra und Steckmodule

Zitat

Original von DL2FI

Ich hätte den SIERRA gerne weiter im Programm von QRPproject gelassen, weil er schon ein Kult-Gerät ist. Auf Grund der Preis Relation zu den modernen Geräten war das leider nicht mehr möglich.


bei meinem nächsten Transceiver-Projekt soll auf jeden Fall 10m Betrieb möglich sein, zumindest als Option. Als Alternative fällt mir da nur der Tramp ein, oder der K2. Aber das ist ein anderes Preissegment.
Habe ich ein Gerät übersehen ?
72/73 de Uli
DF5SF

5

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 13:51

RE: Sierra und Steckmodule

Zitat

Original von DF5SF

Zitat

Original von DL2FI

Ich hätte den SIERRA gerne weiter im Programm von QRPproject gelassen, weil er schon ein Kult-Gerät ist. Auf Grund der Preis Relation zu den modernen Geräten war das leider nicht mehr möglich.


bei meinem nächsten Transceiver-Projekt soll auf jeden Fall 10m Betrieb möglich sein, zumindest als Option. Als Alternative fällt mir da nur der Tramp ein, oder der K2. Aber das ist ein anderes Preissegment.
Habe ich ein Gerät übersehen ?


Stimmt, der SIERRA ist deutlich teurer :D Summe Grundgerät + Bandmodule .... das ist ja genau das Problem, deswegen haben wir ihn nicht mehr im Programm.

Schau dir mal den 10m Hobo an, besser geht es nicht.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

6

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 20:18

RE: Sierra und Steckmodule

ich habe einen sierra hier. auch einige, noch nicht gebaute, bandmodule. eigentlich habe ich alle verfügbaren bandmodule...