Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. November 2006, 10:23

Prototypenbau KW Pa Teil 1

Wenn ein Projekt so weit gediehen ist, dass die Schaltung grundsätzlich steht, kritische Teilschaltungen getestet sind, die Beschaffbarkeit von Bauteilen geklärt ist und das erste Platinen-Layout steht, werden die Prototypenbastler festgelegt und ein Satz Leiterplatten für die Prototypen in Aufttrag gegeben und alle neuen, bisher nicht lagerhaltigen Bauteile beschafft.
DK1HE startet mit Vorlauf damit ich mit seinem Ergebnissen den Prototypenbastlern zumindest eine grobe Arbeitsanleitung erstellen kann. Da es sich bei der 100 Watt PA für uns doch um eher unbekanntes Gebiet handelt, hat Peter diesmal jeden Schritt fotografisch dokumentiert:

Schritt 1: Die SMD Kondensatoren werden eingelötet. Es handelt sich hierbei um SMD Kondensatoren die größer sind als normale Kondensatoren, die aber wegen der fehlenden Beinchen geringere Eigeninduktivität besitzen.

Schritt 2: Der Ausgangsübertrager muss aus zwei Leiterplatten, zwei Messingrohren und 2 Ferritrohren zusammen gebaut werden.

Schritt 3: So sieht der fertige Ausgangsübertrager aus, er wird in

Schritt 4 auf die Platine gebaut.

Schritt 5:
Die Spannungsversorgug wird bestückt

Fortsetzung folgt
»DL2FI« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1-SMDs-einloetenkl.jpg
  • 2-TR2_TeileKl.jpg
  • 4-TR2Eingebautkl.jpg
  • 5-Spannungsversorgung-bestu.jpg
»DL2FI« hat folgende Datei angehängt:
  • 3-TR2kl.jpg (0 Byte - 2 231 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Dezember 2016, 16:46)
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

2

Freitag, 17. November 2006, 19:55

RE: Prototypenbau KW Pa Teil 1

Halo Peter,

das Schaltbild ist ja noch nicht öffentlich zugänglich, daher die Frage nach der Betriebsspannung. Auf der Platine ist die Bezeichnung 13,5 - 35 V zu sehen. Wird es solch einen großen Eingangsspannungsbereich geben bei dem immer 100 Watt geleistet wird, oder gibt es die nur bei 35V und bei 13,5 sind es dann 25W ??

?? de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • »DG2IAC« ist männlich

Beiträge: 196

Hobbys: Eigenbau, HF-Messtechnik, Radioastronomie, Satellitentechnik, Archäologie

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. November 2006, 23:30

Hallo,

eigentlich wollte ich mangels Zeit mich heraus halten, sehe aber mit Schrecken die
SMD-Kondensatoren am Ausgang.

Diese Kondensatoren sind nichts fuer ungeuebten Løter, da die Aufgrund der
Hitze ihre Kapazitaeten veraendern kønnen und auch die Lebensdauer verkuerzt
wird.

Wenn ihr die Endstufen testet, koennt ihr evtl. auch mal andere Kondensatoren
verwenden? Welche Werte haben die?

Vielleicht habe ich die Werte als Glimmer vorliegen.

73 / hilsen

Kai-Erik DG2IAC _._|_._
_._|_._
Det er meget nedslående å leve i en tid da det er lettere
å sprenge et atom enn en fordom.
Albert Einstein