Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. August 2006, 13:00

K2 #5519 Baubericht

Hallo,

mein K2 #5519 ist nun fertig.
Hier der Baubericht:

http://www.bnv-bamberg.de/home/ba1100/qr…htK2%235519.pdf

Achtung: es sind ca. 3,5 MB
73 de Horst, DF1HD

2

Sonntag, 13. August 2006, 13:31

RE: K2 #5519 Baubericht

..dem wäre wohl nichts hinzuzufügen!

Vielen Dank, lieber Horst, für diesen schönen und äußerst kurzweilig geschriebenen Bericht!
73,
Torsten, DL8KFO

3

Sonntag, 13. August 2006, 15:16

Danke lbr Horst für diesen sehr interessanten und sehr gut illustrierten Bericht! Viel Spass beim Funken!
vy73 de Fred DL6XAZ - E12 - EPC 1419 - FHC 763
FT-8x7 & KX1 #0808 etc.
Flying Pig #62 / DL-QRP 2543 / ARS-DL /SOWP

  • »DL1ECK« ist männlich

Beiträge: 25

Hobbys: KW, Antennen, Selbstbau,Messtechnik

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. September 2006, 22:41

RE: K2 #5519 Baubericht

Hallo Horst,
ich bin noch nicht lange hier in diesem Form. Ich danke Dir für Deine Berichte. Da ich Neuling bin was den Bau von (HF-)Geräten angeht, ist es doch eine Hilfe mal zu sehen, wie andere OMs mit diesen Bausätzen "fertig" werden.
Muß nur noch entscheiden, ob ich erst den K2 oder erst den Hohentwiel bauen soll. Da Du beide gebaut hast, was würdest Du als (nun) erfahrener "Selberbauer" empfehlen ?
Habe schon sehr gute Erfahrungen was den Selbstbau von Geräten alle Art angeht aber im HF-Bereich und was das wickeln von Spulen angeht bin ich ein "Neuling".


vy 73 Peter (DL1ECK)
vy 73 de Peter, DL1ECK

5

Montag, 4. September 2006, 14:36

RE: K2 #5519 Baubericht

@Torsten und Fred
Vielen Dank für das Feedback.

@Peter

Zitat


Muß nur noch entscheiden, ob ich erst den K2 oder erst den Hohentwiel bauen soll. Da Du beide gebaut hast, was würdest Du als (nun) erfahrener "Selberbauer" empfehlen ?
Habe schon sehr gute Erfahrungen was den Selbstbau von Geräten alle Art angeht aber im HF-Bereich und was das wickeln von Spulen angeht bin ich ein "Neuling".

Hallo Peter,
Du scheinst mit ähnlinchen Voraussetzungen vor dem ersten HF-Projekt zu stehen, wie ich damals beim Beginn mit dem HT (einen gravierenden Unterschied gibt es: Du hast bereits die A-Klasse; ich hatte damals noch garnichts und war auf dem Weg zur Klasse E).
Meiner Meinung nach wirst Du beide Bausätze über die Bühne bringen. Beim K2 gibt's im Internet und Foren genügend Antworten auf alle Fragen und beim HT hilft Dir das Forum (und ich natürlich auch), wie es auch mir geholfen hat.
Vom reinen Bauen erscheint mir der K2 einfacher - mehr lernen kann man mit dem Bau des HT. Das Wickeln der Spulen ist nicht schwer, wenn man mal die erste hinter sich und selbst erfahren hat, wie es geht.
Der Abgleich des K2 geht mit Board-eigenen Mitteln ausreichend gut. Bei Bedarf kannst Du ja auch später nochmals feiner abgleichen - also das sollte nicht das Entscheidungskriterium sein.

Kurz: der K2 ist ein äußerst ausgereifter Bausatz - das Zusammenbauen ist teilweise einfach Fleißarbeit. Ein sehr gutes Basisgerät mit vielen Möglichkeiten zum Weiterbasteln.
Beim HT hatte ich mehr das Gefühl "das Gerät hast Du zusammengebaut", da es mehr Freiheitsgrade gibt, die ausgefüllt werden wollen. Vom Bastelstandpunkt aus hatte er für mich mehr Potential (beim K2 ist doch relativ viel vorbestimmt - auch wenn man es ggf. anders machen könnte; aber als Anfänger hält man sich doch eher erst 'mal an die Baubeschreibung).

Wenn's noch nicht genügend hilft: frag' einfach weiter. Ich habe selbst viel gefragt und bin gerne bereit, zu antworten. Ansonsten freut es mich natürlich, wenn meine Bauberichte jemandem helfen!
73 de Horst, DF1HD

  • »DL1ECK« ist männlich

Beiträge: 25

Hobbys: KW, Antennen, Selbstbau,Messtechnik

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. September 2006, 19:18

RE: K2 #5519 Baubericht

Hallo Horst,
danke für die schnelle Antwort und Deine Hilfe. Ich habe nicht nur die Klasse-1 (so heißt das glaube ich heute) sondern bin auf der KW schon mehr als 20 Jahre QRV. Habe alle meine Meßgeräte wie Frequenzzähler, Netzteil, NF-Filter usw.
selber gebaut und teileweise selber entworfen... aber ein kleiner teil fehlt noch und der steht in der Mitte und ist immer noch ein "KAUFTEIL"! Wie schon von Dir bemerkt, hat man einen besonderen Bezug zu den Teilen die man selber gebaut hat. Also ich denke, ich werde den Bau vom HT noch etwas zurückstellen und mit der KW anfangen (mein wie gesagt selber gebauter "Meßgerätepark" dringt leider nicht bis in den 144Mhz Frequenzbereich vor). Also, einfach anfangen und sich keine Gedanken machen ob es klappt oder nicht, denn beim Selberbauen ist der Weg das Ziel... viel lesen und wie gesagt verstehen (und auch Zeit lassen zu verstehen)! Wenn ich fertig bin, ist auch die HF kein Problem mehr... (hoffe ich).
Danke noch mal für Deine Hilfe, ich werde im Internet noch mal suchen was ich noch so finde.

Wenn ich fertig bin, melde ich mich noch mal und werde berichten wie es geklappt hat.
vy 73 de Peter, DL1ECK

7

Freitag, 8. September 2006, 21:17

RE: K2 #5519 Baubericht

hallo!
habe deinen baubericht gelesen und find ihn sehr informativ. baue auch gerade einen k2 und dabei ist mir bei deinem baubericht eine kleine unstimmigkeit aufgefallen.
es geht um den 10nF Kondensator auf seite 9 deines berichtes.
kann es sein, dass du diesen falsch eingelötet hast. auf dem bild sieht es so aus, als wäre er nicht an der basis des transistors angelötet. dort habe ich ihn aber hingelötet und so steht es auch im handbuch. ist es evtl. absicht? wenn ja, was hat es mit dieser änderung auf sich?
danke schon mal für deine antwort!
73
martin

8

Freitag, 8. September 2006, 23:31

RE: K2 #5519 Baubericht

Hallo Martin,

auf dem Bild kommt es vielleicht nicht so recht heraus aber ich habe das linke Bein des Kondensators schon an die Basis gelötet. Das Bein macht am Ende fast eine 180° Drehung und ist an dem rot eingekreisten Lötpunkt angelötet.

Siehe Bild:

73 de Horst, DF1HD

  • »Alexander DG8KAD« ist männlich

Beiträge: 314

Hobbys: YL Elisabeth DO8ED; Selbstbau; QRP; Funkbetrieb; Conteste; Geschichte

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. September 2006, 23:34

RE: K2 #5519 Baubericht

Hallo
Der C46 ist richtig eingelötet. Von links an die Basis des Transistors.
Alexander
DG8KAD
DOK G14 Herzogenrath
Ham since 1989
DARC DOK G-14 Herzogenrath
EFA FIRAC
DL-QRP-AG Nummer #2538
Feld Hell Club #4515
AGCW #3819

DIG #6342
QCWA #36458
Ten-Ten 77493