Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »HB9DOL« ist männlich
  • »HB9DOL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Über mich: SOLF Nr. 18
K2/100 Nr. 3237
Micro SOLF im Bau.

Hobbys: Haus und Garten, Funk, PC

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Januar 2018, 17:44

Test BG 3

Hallo Micro Solf Gemeinde
Ich habe nun auch mit dem Bau angefangen.
Bis BG3 alles OK aber nun habe ich eine Frage.
Mit P3 komme ich nicht unter 220 mV an MP1 ist das OK?
Was habt Ihr gemessen?
best 73 Stefan

2

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:07

Hallo Micro Solf Gemeinde
Ich habe nun auch mit dem Bau angefangen.
Bis BG3 alles OK aber nun habe ich eine Frage.
Mit P3 komme ich nicht unter 220 mV an MP1 ist das OK?
Was habt Ihr gemessen?
best 73 Stefan
Ich konnte mit P3 problemlos 120mV Gleichspannung an MP1 einstellen. Natürlich ohne irgendein Signal, da darf kein Testgenerator in der Nähe eingeschaltet sein. :D
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »HB9DOL« ist männlich
  • »HB9DOL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Über mich: SOLF Nr. 18
K2/100 Nr. 3237
Micro SOLF im Bau.

Hobbys: Haus und Garten, Funk, PC

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Januar 2018, 17:39

Hallo Peter
Ich habe mit verstellen von P3 und C60 / C66 ohne Einspeisung von 8 MHz an am MP1,
ein Minimum von 108 mV.
Mit und ohne Einseisung von 8 MHz am rechts am C47 erreiche ich 600 mV am MP1
( Testgenerator ist ausgeschaltet )
Ich habe die Spannugen in der BG3 ( bei T6,7,8 und IC6 geprüft) geprüft!
Hast Du eine Idee?

4

Freitag, 19. Januar 2018, 17:50

Hallo Peter
Ich habe mit verstellen von P3 und C60 / C66 ohne Einspeisung von 8 MHz an am MP1,
ein Minimum von 108 mV.
Mit und ohne Einseisung von 8 MHz am rechts am C47 erreiche ich 600 mV am MP1
( Testgenerator ist ausgeschaltet )
Ich habe die Spannugen in der BG3 ( bei T6,7,8 und IC6 geprüft) geprüft!
Hast Du eine Idee?


Rechts bist du an der richtigen Seite von C47. (an dem leeren Lötauge für den Quarz). Ich hatte ursprünglich die Einspeisung ohne den C47 vorgesehen, da kam ich dann nie auf 100mV. Wenn aber bei dir ohne das Kabel zum Generator 108mV möglich sind (weniger als S1), mit Kabel zum Generator aber aber die Regelspannung auf 500mV (etwa S9+) hochgeht, dann fängst du dir über das Kabel ein HF Signal ein, wo auch immer das herkommt.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »HB9DOL« ist männlich
  • »HB9DOL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Über mich: SOLF Nr. 18
K2/100 Nr. 3237
Micro SOLF im Bau.

Hobbys: Haus und Garten, Funk, PC

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Januar 2018, 19:09

Hallo Peter
Ich lasse die 540 mV mal und schaue ob ich beim Verdrehen von C78 einen Ton Höre.
Die Einspeisung an C47 ist auf der Seite vom Quarz.
73 Stefan

6

Freitag, 19. Januar 2018, 19:21

Hallo Peter
Ich lasse die 540 mV mal und schaue ob ich beim Verdrehen von C78 einen Ton Höre.
Die Einspeisung an C47 ist auf der Seite vom Quarz.
73 Stefan

Stell mal den Generator ins Wohnzimmer :D Das wahre Kriterium ist erfüllt, du kommst ohne Signal und Kabel auf 108mV, somit ist die Stufe ok. Dann auf 540 mV hoch zu kommen ohne Sgnal geht nicht, da MUSS ein Signal anliegen. Das muss nicht einmal genau auf 8MHz liegen, die L/C Filter sind nicht so schmal und steil. Hast du irgendeinen RX, der auf 8MHz empfangen kann? Wenn ja, mach dir einen HF Schnüffler und horche direkt in der Nähe des MicroSolf auf 8MHz +/- 1 MHz. Höre damit auch den Generator ab, ob der wirklich kein Signal mehr produziert. Versuche auch mal ein möglichst kurzes Kabel von C47 zum Generator.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »HB9DOL« ist männlich
  • »HB9DOL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Über mich: SOLF Nr. 18
K2/100 Nr. 3237
Micro SOLF im Bau.

Hobbys: Haus und Garten, Funk, PC

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Januar 2018, 20:48

Mein Keithley DMM stört in diesem Bereich. ( Habe mit dem KX3 gesucht ) nun habe ich alles abgestellt und neu gemessen.
Ich habe weiterhin 540 mV an MP1.
Mit der Brücke auf L7 höre ich einen Ton, das Verdrehen von C78 beeinflusst den Ton nur wenig.
Soll ich weitermachen oder weitersuchen?
73 Stefan

8

Freitag, 19. Januar 2018, 20:56

Mein Keithley DMM stört in diesem Bereich. ( Habe mit dem KX3 gesucht ) nun habe ich alles abgestellt und neu gemessen.
Ich habe weiterhin 540 mV an MP1.
Mit der Brücke auf L7 höre ich einen Ton, das Verdrehen von C78 beeinflusst den Ton nur wenig.
Soll ich weitermachen oder weitersuchen?
73 Stefan

Wenn du mit Brücke (ohne geht es nicht, da schwingt der BFO nicht) einen Ton hörst, dann ist da 100 Prozent ein 8 MHz Signal vorhanden. Der Variationsbereich ist sehr klein. Du hast nicht den 27 k,Ohm Widerstand zur Bestimmung des-20dB Punktes drin ?
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »HB9DOL« ist männlich
  • »HB9DOL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Über mich: SOLF Nr. 18
K2/100 Nr. 3237
Micro SOLF im Bau.

Hobbys: Haus und Garten, Funk, PC

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. Januar 2018, 12:25

Hallo Peter
Beim Aufbau habe ich mich genau an die Anleitung gehalten und keinen 27k Wiederstand eingebaut.
Den Ton höre ich natürlich nur wenn ich 8 MHz am rechten Punkt von C34 einspeise.
Vermutlich suche ich ein Phantom. ( Baue mal weiter es wird sich am Schluss zeigen....)
best 73 Stefan

10

Samstag, 20. Januar 2018, 17:07

Hallo Peter
Beim Aufbau habe ich mich genau an die Anleitung gehalten und keinen 27k Wiederstand eingebaut.
Den Ton höre ich natürlich nur wenn ich 8 MHz am rechten Punkt von C34 einspeise.
Vermutlich suche ich ein Phantom. ( Baue mal weiter es wird sich am Schluss zeigen....)
best 73 Stefan


Nicht gut Stefan, ich teile ja in funktionelle Gruppen auf, weil sich etwaige Fehler so einfacher lokalisieren lassen.

Vielleicht habe ich die ja falsch verstanden. Ich verstehe deinen Einschrieb so:

1. Nackte Platine, kein Signal injiziert. Du kannst 108 mV Regelspannung einstellen. Das ist ab jetzt der Einsatzpunkt der Regelung, bei Signalen die größer sind, wird die Verstärkung zurück geregelt.

2, Du schließt mit einem Kabel einen Signalgenerator an. Jetzt steigt die Regelspannung plötzlich auf > 500mV an, obwohl der Generator ausgeschaltet ist und wenn er eingeschaltet wird, zeigt die Regelspannung den gleichen Wert? Hier ist was oberfaul, das muss geklärt werden. Die Regelspannung MUSS auf diesen Wert steigen, wenn der Generator einem Pegel > S9 auf 8MHz erzeugt. Ist er wirklich ausgeschaltet, dann darf die Regelspannung nicht so krass ansteigen.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)