Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. August 2017, 15:41

xdemorse

Hallo Linux-User,

zur Kontrolle meiner Gebeweise habe ich bisher gelegentlich 'cwget' unter wine benutzt. Vor einigen Tagen habe ich dann einmal 'xdemorse' von Neoklis Kyriazis (5B4AZ) installiert.

Bei der aus dem Repositorium von Ubuntu 16.04LTS installierbaren Version 2.9-3 waren jedoch einige Fehler in der Zeichentabelle enthalten. Daraufhin habe ich Neoklis eine korrigierte Tabelle (decode.h) zukommen lassen.

Hieraus hat sich ein Mail-Austausch entwickelt, der nun nach einigen Testläufen zu einer neuen Version "xdemorse-3.0.1" geführt hat.

Diese beinhaltet nun auch die deutschen Umlaute, mehr Satz- und Sonderzeichen sowie einige Betriebszeichen. Die Decodierqualität ist aus meiner Sicht für die Gebekontolle sehr gut. Andere Vergleiche beim Mitschreiben auf dem Band habe ich nicht, da ich dort eher die Ohren benutze.

Vielleicht hat ja jemand '(Hajo ;)' interesse, die Software einmal auszuprobieren (Hajo ;) ). Müsste sicher auch auf RasPi laufen.

Neoklis arbeitet unabhängig hiervon auch an einer neuen GTK3-Version, die später erscheinen wird.

Der Quellcode "xdemorse-3.0.1.tar.bz2" findet sich unter: http://www.qsl.net/5/5b4az//pkg/morse/xdemorse/
Ein User-Manual unter http://www.qsl.net/5b4az/pkg/morse/xdemorse/xdemorse.html

Im Archiv findet sich eine Datei, in der der aktuelle Zeichensatz beschrieben ist. Es ist aber auch kein Problem, diesen in der "decode.h" selbst anzupassen oder zu erweitern.

Ein 64bit Debian-Paket (Ubuntu 16.04LTS 64bit und Ableger) kann ich auch gerne per Mail zur Verfügung stellen.

:!: Noch ein Hinweis: Nur interessant für OM's, die Linux als Betriebssystem benutzen!

73, Wolfgang
DL2KI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL2KI« (20. August 2017, 08:18)


2

Samstag, 19. August 2017, 16:19

Moin,

zum Testen und Trainieren der eigenen Gebeweise ziehe ich nach langer Nutzung von CWGet nun PCW Fistcheck vor. Zum einen gibt es nicht immer Krautsalat, wenn dem CWget Umlaute etx. vorgesetzt werden und zum anderen zeigt - sehr wichtig - PCW-Fistcheck die Zeichen mit Maßzuordnungen grafisch an. Zudem ist es in Sachen Fehlerauswertung und Gebeweisen des Textes OP-freundlich. Mit dem Programm habe ich u.a. meine Vibroplex-Gebeweise schulen können. Links EL-Bug und rechts die mech. Bug und die Auswertung per Softeware und der grafischen Darstellung.

Meine Frage und Bitte an Wolfgang: Ich nutze kein Linux, aber kannst Du mal testen, ob das Programm unter wine läuft?

http://www.qsl.net/dj7hs/download.htm
http://www.qsl.net/dj7hs/help/helppcwfistchk.htm

Danke im Voraus.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

3

Samstag, 19. August 2017, 18:40

Hallo Michael,

läuft unter wine hier auf Anhieb nicht. Die Software findet keine Soundkarte. Weder mit alsa, noch mit pulsaudio.
Von daher kann man die Soundkarte nicht auswählen.

Vielleicht müsste man an den Einstellungen von wine noch etwas ändern, falls jemand die Software unbedingt nutzen möchte.
Oder Windows unter VirtualBox verwenden.

Ich persönlich bin bei Linux jedoch konsequent. Was nicht unter Linux läuft, muss ich nicht haben.

73, Wolfgang

4

Samstag, 19. August 2017, 20:13

Moin,

PCW Fistcheck ist bisher auch meine erste Wahl gewesen, weil die Aufnahme der Zeichen ueber die Soundkarte erfolgt und nicht wie bei vielen anderen Programmen ueber einen Port mit Latenzzeiten. So kann man sich darauf verlassen, dass man schlecht gibt und nicht die Schnittstelle spinnt ;-)

xdemorse verwendet erfreulicherweise den gleichen Ansatz. Warum der Code aber nicht einfach bei Github liegt, erschliesst sich mir nicht. Github ist fuer solche Projekte einfach nur ideal und gerade wenn eine Software in der Entwicklung ist, reicht ein Update, um die geaenderten Quellcodes zu laden oder aber auch eigene Verbesserungen in das Projekt zu mergen. Das habe ich schon bei CQRLOG als extrem praktisch empfunden. Trotzdem ist es natuerlich erfreulich, dass es jetzt eine native Version fuer Linux gibt. Gleich mal etwas Werbung bei Twitter machen!

Fuer Windows Programme bin ich davon ab, diese unter Wine zu probieren. Ich habe einfach VirtualBox mit einer VM mit Windows XP. Da die VM keinen Netzzugriff hat, kann da auch nichts passieren. Brauche ich aber sehr selten. Aber PCW Fistcheck laeuft dann einwandfrei.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

5

Sonntag, 20. August 2017, 10:51

läuft unter wine hier auf Anhieb nicht.
Moin Wolfgang,
danke für den Versuch und die Mitteilung der Ergebnisse.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~