Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:13

Antennenanpassnetzwerk berechnen

Hallo Om's,
wenn man mit einem Vektor- Netzwerkanalysator (oder auch mittels Rauschbrücke usw.) die Antennenimpedanz gemessen hat, möchte man gern auch die Bauteilwerte für ein Anpassnetzwerk wissen.
Im FA 2/16 fand ich dazu einen interessanten Artikel von DL1JWD. Seine Demo- Programme habe ich erfolgreich ausprobiert. Sie sind leicht zu bedienen.
Leider gehen die Demos nur bis 10 MHz...
Auch hätte ich gern gewußt, wie die Rechenschritte aussehen. Durch Google fand ich dann das folgende Programm:
http://home.sandiego.edu/~ekim/e194rfs01…r/matcher2.html

Es handelt sich dabei um ein Rechenprogramm, das im eigenen Browser abläuft. Wenn man den Quelltext anzeigen lässt, sieht man das komplette Quellprogramm (in Javascript geschrieben.)
Warum mich das interessiert?
Man könnte sich einen automatischen Antennentuner vorstellen, der seine Einstellwerte nicht durch Probieren, sondern durch eine solche Messung plus Rechnung ermittelt, mit einem Mikrocontroller als Zentrale.
Hw?
73, Wolfgang

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:45

Danke, Günter!