Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. Juni 2016, 21:00

2016er Baubericht Tramp

Hallo Forum,

obwohl ich eigentlich nicht der Typ bin der allen Leuten erzählt, was er
gerade so treibt, möchte ich Euch doch ein wenig vom Bau meines Tramp8
berichten.

Warum ich für den mittlerweile doch einige Jahre alten Bausatz entschieden
habe ? Nun, ich möchte einen Trx für die Kurzwellenbänder der im harten
portabel Einsatz (Radtour und Zelten mit der Familie, fast die einzige Zeit
zu der ich Lust und Muse habe qrv zu werden) besteht. Das Ziel ist dabei
die Robustheit der Miss Mosquita in ihrem kleinen Gehäuse. Natürlich möchte
ich auch selber löten. Und da bleiben dann eigentlich nur der Tramp und der
Juma TRX2A übrig. Mit deutlichem Preisvorteil für den Tramp. Und beim Juma
bin ich mir nicht sicher, wo ich Unterstützung herbekomme, falls mal was
schiefgeht.
Kurz vor der Bestellung ist noch die Nachricht vom KX2 gekommen. Aber nach
kurzem Überlegen bin ich beim Tramp geblieben. Out-of-the-box ist nur die
halbe Miete.

Anbei findet Ihr zwei Bilder vom Tramp nach Fertigstellung des Bauabschnitts
1. Die Test verliefen alle ohne Probleme, so dass jetzt der Abschnitt 2 ansteht.
Hier habe ich auch meine erste Frage. Bei der Miss Mosquita ist die VFO Spule
zugunsten eines Ringkerns ersetzt worden. Da das Konzept ja ziemlich identisch
ist, müsste das doch eigentlich hier auch Sinn machen. Kann mir jemand sagen,
wie ich die notwendigen Wicklungen auf einem Ringkern T50-6 ermitteln kann ? Mein
Ziel wären ca. 60 khz Spreizung

73, Alan
»DD5AM« hat folgende Bilder angehängt:
  • obenAbs1.jpg
  • untenAbs1.jpg

2

Dienstag, 28. Juni 2016, 20:55

Glückwunsch Alan zu diesem schönen Bausatz! Den wollte ich mir damals auch aufbauen, doch leider war er nicht sofort lieferbar und weil ich so voller Tatendrang war und unbedingt losbauen wollte, entschied ich mich für den Hobo. Habe es nicht bereut, ist ebenso ein feines Gerät!

Zu Deiner Frage zwei Gedanken von mir:

- Da ich in diesen Dingen ein bisschen "ängstlich" bin, würde ich erstmal das Gerät so aufbauen wie er geliefert wird und zum Laufen bringen. Erst dann wenn alles funktioniert, würde ich optimieren, falls notwendig. Ich würde also die Spule nach dem Abgleich auslöten und die Induktivität ausmessen. Dann mit demselben Messgerät den Ringkern ausmessen. Orientieren wie viele Windungen er benötigt, würde ich mich am Ergebnis den "Ringkernrechners". Google bitte einfach mal danach.

- Zweiter Gedanke - doch da bin ich mir nicht 100 Prozent sicher - hat wohl der Tramp gegenüber dem Mosquita eine PLL-Regelschleife, welche die VFO/VCO Frequenz überwacht und bei Abweichungen selbständig nachregelt. Somit sollte es eigentlich keine Probleme mit davonlaufender Frequenz geben!

Na denn viel Freude und Toi Toi Toi!

73, Ingo

  • »DM3DA« ist männlich

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juni 2016, 22:12

Hallo Alan,

danke für den Baubericht. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du eine Drossel durch eine Ringkernspule ersetzen. Kennst Du das Programm Miniringkernrechner? Damit kannst Du ausrechnen, welche Induktivität Du mit einer Anzahl Wicklungen auf einer Spule erreichst. Vielleicht hilft das Programm beim Umrechnen.

http://www.dl0hst.de/mini-ringkern-rechner.htm

73 Daniel DM3DA
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net

4

Donnerstag, 30. Juni 2016, 09:59

Hallo Alan,
Ingo hat recht. Es macht Sinn das Gerät erst so aufzubauen wie es entwickelt wurde. Der Austausch von Neosid Spulen gegen Ringkern wird evtl. noch andere Effekte haben, selbst wenn die Induktivität gleich ist. Die Spulengüte verändert sich, damit ggf. entsprechend Oszillatorspannungen und Bandspreizungen. Weiterhin fällt die Abgleichmöglichkeit weg. DK1HE wird sich etwas dabei gedacht haben...
73 Michael, DG5MK

Ähnliche Themen