Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:49

So.. bin gerade von einem kleinen Spaziergang durch die Stadt zurrück.
Eigentlich wollte ich nur ein Audiokabel kaufen.. aber fast hätte ich zugeschlagen :
Bei Saturn haben die das Tablet für 52.95.
Und auf der Verpackung steht, bei Interfaces Audio out und in ..
Wir (verkäufer und ich) waren allerdings zu doof die Buildnummer herauszufinden.

  • »DL6DSA« ist männlich

Beiträge: 179

Hobbys: CW, QRP, Selbstbau, Röhrentechnik

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 25. Februar 2016, 22:25

Win 10 Version 1511

Ich glaube nicht, dass die am Markt für diesen Preis erhältlichen Win10-Surftabs schon die aktuelle Version 1511 vom November 2015 installiert haben. Das eigene Upgrade ist nicht gerade mal so nebenbei möglich, aber es gibt inzwischen genügend Anleitungen, wie man das hinbekommt. Ich habe es nach einigen Versuchen ja auch geschafft, hi.

Edit meint:
Lt. Beitrag vom Mittwoch in einem anderem Forum wurde dieses Modell am Mittwoch tatsächlich mit der Version 1511 gesichtet!


Betr. der Kombibuchsenbeschaltung dürfte es sich jedoch um die aktuell übliche CTIA-Beschaltung handeln, da die frühere OMTP veraltet ist. Für den Anschluss div. externer Geräte bietet sich z.B. dieser Adapter an:
http://cdn-reichelt.de/documents/datenbl…OOBAY_50467.pdf
Für 1,15€ kann man das kaum selbst löten.
72/73 de Peter in JO61VA, Dresden
DL-QRP-AG #01921

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL6DSA« (26. Februar 2016, 08:25) aus folgendem Grund: Info in anderem Forum


23

Freitag, 26. Februar 2016, 10:42

Ja so eine Adapter habe ich gesucht

Hallo Peter,

danke für den Link mit dem Adapter ja der Preis ist heiß werde ich gleich bestellen,ja in der Bestreibung steht Mic Eingang.
Jetzt testen am besten mit einem Handy Headset werde mich melden wenn ich es getestet habe.
Peter in welchem Forum wurde über Version 1511 diskutiert ,oder anders ausgedrückt wo wurde Surftab mit V1511 gesichtet ?

73 de Jörg

  • »DL6DSA« ist männlich

Beiträge: 179

Hobbys: CW, QRP, Selbstbau, Röhrentechnik

  • Nachricht senden

24

Freitag, 26. Februar 2016, 11:21

Surftab Version & Anschlüsse

Hallo Peter,
...in welchem Forum wurde über Version 1511 diskutiert ,oder anders ausgedrückt wo wurde Surftab mit V1511 gesichtet ?
73 de Jörg

Hallo Jörg,
schau mal hier: http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtop…8c2edd&start=25 den Beitrag von Alexx.

Bin ansonsten gespannt auf deine Erkenntnisse betr. NF-Verarbeitung.

Ich habe übrigens für dieses sowie ein früher erworbenes ähnliches Tab mit Win 8.1 zur Texteingabe eine Bluetooth-Tastatur in Gebrauch. Nachteil dabei ist, dass sich die Tastatur bei mehrminütiger Untätigkeit wegen Energieeinsparung schlafen legt und erst nach ein paar Tastendrücken wieder erwacht. Das ist natürlich bei der Live-Logführung oder gar im Contest ein Unding. Mit einer USB-Tastatur geht es besser, aber der zugehörige TX blockiert dann den einzigen USB-Anschluss, welcher bei Dauerbetrieb aber für den Netzteilanschluss benötigt wird.
72/73 de Peter in JO61VA, Dresden
DL-QRP-AG #01921

25

Freitag, 26. Februar 2016, 23:02

Buchse nach dem CTIA-Standard ist eingebaut

Also eine Buchse nach dem CTIA-Standard ist eingebaut (4 Polig)
Habe ich mit eine Handy Headset getestet.


Die Software von:
Morsetraining von HB9HQX läuft habe ich getestet super Programm.

Cw Get läuft habe ich auch gestartet.
Aber für beide Pro brauch man zusätzlich eine Maus
um alle Menüpunkte zu bedienen.
Werde es trotzdem umtauschen da mir das Display mit 7 Zoll doch
ein bisschen klein ist .

73 de Jörg


26

Donnerstag, 10. März 2016, 16:27

Hallo,

ich habe jetzt auch den 4-Polstecker ausprobiert. Es funktioniert mit CW- Skimmer bei einer Bandbreite von 3 kHz. Auslastung ist 15% bei 5 eingesetzten Dekodern.
Hardware Steuerung war nicht angeschlossen.

73 de Hajo

PS Fldigi geht auch. 48 und 96 kHz Samplingrate mit externer Soundkarte und 50 Dekodern ist Ende der Fahnenstange.
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dl1sdz« (10. März 2016, 17:32)


27

Samstag, 12. März 2016, 21:34

Hallo Hajo,
das ist schon ein Hammerteil für den Preis. Für 4,99 Euro incl. Porto gibt es auch einen USB-OTG-HUB:
http://www.ebay.de/itm/Micro-USB-4-Ports…isAAOSwgjhVI630 :)

72
Gerhard

  • »DL6DSA« ist männlich

Beiträge: 179

Hobbys: CW, QRP, Selbstbau, Röhrentechnik

  • Nachricht senden

28

Samstag, 12. März 2016, 22:37

Hallo Gerhard,
kannst du bestätigen, dass mit dem von dir genannten USB-OTG-Hub das gleichzeitige Laden bei angeschlossenen USB-Geräten wie z.B. Maus und Tastatur des Surftab möglich ist? Das ist ja leider geräteabhängig, deshalb meine Frage. Wenn ja, würde ich sofort zugreifen, denn das wäre eine sehr gute Lösung für längeren, akkuschonenden Betrieb bei Nutzung externer Eingabegeräte, wie es ja z.B. für die Logführung notwändig wäre.
72/73 de Peter in JO61VA, Dresden
DL-QRP-AG #01921

29

Sonntag, 13. März 2016, 09:27

Hallo Gerhard,
kannst du bestätigen, dass mit dem von dir genannten USB-OTG-Hub das gleichzeitige Laden bei angeschlossenen USB-Geräten wie z.B. Maus und Tastatur des Surftab möglich ist? Das ist ja leider geräteabhängig, deshalb meine Frage. Wenn ja, würde ich sofort zugreifen, denn das wäre eine sehr gute Lösung für längeren, akkuschonenden Betrieb bei Nutzung externer Eingabegeräte, wie es ja z.B. für die Logführung notwändig wäre.

Hallo Peter,
es gibt an dem Adapter 3 USB-a Buchsen für OTG und eine USB-Mikobuchse, die man an der Verteilerbox auf OTG oder Laden schalten kann.

72
Gerhard

30

Sonntag, 13. März 2016, 12:16

Hallo,

Geschwindigkeit und Vollstaendigkeit ist nicht alles. Die Krux ist tatsaechlich der Stromverbrauch, der im Verhaeltnis zu den Aufgaben eigentlich ertraeglich ist. (Wenn ihr mal eine Stunde mit dem Rechner gearbeitet habt, macht mal eine Suche nach Dateien, die am selbigen Tag modifiziert wurden. Ihr werdet erstaunt sein, was alles im Hintergrund passiert, das nicht mit der eigentlichen Aufgabe / Eurem Programm zu tun hat.)

Aber das ist ein allgemeines Problem auch mit Linux.

Meine Loesung als QRP-Rechner: Alles Programme, die nicht benoetigt werden loeschen/abschalten, Hintergundprozesse ausschalten, keinen Internetbetrieb, ... und an einer Stromquelle betreiben, sonst kann man zusehen, wie sich die Batterie entlaedt --- dann laeuft er gut.

PS: Deswegen bin ich im Moment wieder mit dedizierten Rechnern z.B. Arduino unterwegs, die eine Aufgabe erledigen sollen und nicht nebenbei die Welt verwalten.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

31

Sonntag, 13. März 2016, 16:48

Hallo,

Geschwindigkeit und Vollstaendigkeit ist nicht alles. Die Krux ist tatsaechlich der Stromverbrauch, der im Verhaeltnis zu den Aufgaben eigentlich ertraeglich ist. (Wenn ihr mal eine Stunde mit dem Rechner gearbeitet habt, macht mal eine Suche nach Dateien, die am selbigen Tag modifiziert wurden. Ihr werdet erstaunt sein, was alles im Hintergrund passiert, das nicht mit der eigentlichen Aufgabe / Eurem Programm zu tun hat.)

Aber das ist ein allgemeines Problem auch mit Linux.

Meine Loesung als QRP-Rechner: Alles Programme, die nicht benoetigt werden loeschen/abschalten, Hintergundprozesse ausschalten, keinen Internetbetrieb, ... und an einer Stromquelle betreiben, sonst kann man zusehen, wie sich die Batterie entlaedt --- dann laeuft er gut.

PS: Deswegen bin ich im Moment wieder mit dedizierten Rechnern z.B. Arduino unterwegs, die eine Aufgabe erledigen sollen und nicht nebenbei die Welt verwalten.

73 de Hajo

Hallo Hajo,
das kann mein alter Tandy TRS80 auch. Alles CMOS, 32K Speicher für Programme und Daten. Die Batterien halten rund um die Uhr 14 Tage. Eine COM- und Parallelport ist eingebaut. Sogar ein Display mit 40 Zeichen X 12 Zeilen ist eingebaut. Kein Windofs, linus, kein Indernet möglich. Alles autark... :)

Noch einen schönen Sonntag
Gerhard

  • »DL6DSA« ist männlich

Beiträge: 179

Hobbys: CW, QRP, Selbstbau, Röhrentechnik

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 13. März 2016, 17:02

Laden und USB gleichzeitig?

Hallo Gerhard,
kannst du bestätigen, dass mit dem von dir genannten USB-OTG-Hub das gleichzeitige Laden bei angeschlossenen USB-Geräten wie z.B. Maus und Tastatur des Surftab möglich ist? Das ist ja leider geräteabhängig, deshalb meine Frage. Wenn ja, würde ich sofort zugreifen, denn das wäre eine sehr gute Lösung für längeren, akkuschonenden Betrieb bei Nutzung externer Eingabegeräte, wie es ja z.B. für die Logführung notwändig wäre.

Hallo Peter,
es gibt an dem Adapter 3 USB-a Buchsen für OTG und eine USB-Mikobuchse, die man an der Verteilerbox auf OTG oder Laden schalten kann.

72
Gerhard

Hallo Gerhard,
soweit ist mir das schon klar, ist ja gut sichtbar und beschrieben. Nur leider ist es geräteabhängig, ob das gleichzeitige Laden und der USB-Host möglich sind. In der Beschreibung steht ja, dass es nicht mit jedem beliebigen Gerät funktioniert. Das Thema wird im Netz generell diskutiert, teilweise kommt es auch auf bestimmte Reihenfolge beim Einschalten der Komponenten an. Deshalb meine Frage, ob praktische Erfahrungen mit dieser Kombination bei dir oder einem anderen OM vorhanden sind. Natürlich kann man bei diesem Preis auch einen Probekauf machen, aber warum das Fahrrad nochmals erfinden und nicht die Erfahrungen anderer Anwender nutzen.
72/73 de Peter in JO61VA, Dresden
DL-QRP-AG #01921

33

Sonntag, 3. April 2016, 10:40

Hallo an alle,
habe mir auch so ein Teil zugelegt; zur Beobachtung der digitalen Betriebsarten mit Fldigi.
Tablet mit SD-Card 32GB, Installation von Flrig und Fldige waren problemlos.
Empfänger (Signalquelle) ist der mcHF (Forum i40); die CAT-Verbindung mittels virtuellem Comport geht über USB in beide Richtungen; audiomäßig will ich das A-Interface vom OV Husum nutzen, was bei mir mit Smartphone ufb funktioniert. Die Audiobuchase des Tablets gibt auch 1,5V aus; sollte somit die 4-polige sein jedoch bekomme ich kein Audiosignal rein und damit die Frage ist die Buchse "normgerecht" beschalten?
Somit bin ich auch an Erfahrungen interessiert.
vy 73 aus Erfurt
Michael
QRP #02353

34

Sonntag, 3. April 2016, 11:00

Hallo Michael,
in Beitrag 22 in diesem Thread findest Du ein Schaltbild zur Belegung (alte Handysprechgarnitur):
http://cdn-reichelt.de/documents/datenbl…OOBAY_50467.pdf

72
Gerhard

35

Sonntag, 3. April 2016, 11:31

Danke Gerhard

36

Sonntag, 3. April 2016, 13:07

So,
die Pinbelegung meines Anschlusses stimmt mit der im Schaltplan überein.
Steht wohl mehr die Frage: "wie den Headset-Anschluß zum Fldigi via Config-Einstellung(en) durchschalten";
denn mittels "akustischer Kopplung (Lautsprecher - integriertes Mikrofon) läuft es so halbwegs und mit angeschlossener externer Soundcard (AUREON 5.1 USB) geht es etwas besser
Vielleicht hat doch jemand Erfahrung
vy 73
Michael

37

Montag, 30. Mai 2016, 11:32

Geplante Obsoleszenz at it's best

Hallo,

da war doch was ...

http://m.heise.de/newsticker/meldung/Win…ts-3217283.html

Also dringend Updates abstellen.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

38

Montag, 30. Mai 2016, 16:25

Zitat

Geplante Obsoleszenz at it's best

Nee.. das ist eher eine abwandlung des SNAFU Prinzips... ;-)

Den Begriff Geplante Obsoleszenz höre ich übrigens, nur von Leuten, die nie in der Produktentwicklung tätig waren.
Konsumenten, Servicetechniker, etc.. haben leider einen anderen Blick. Die sehen nur, was nicht funktioniert.
z.B. hier bei dem Tablet war der Gedankengang doch ganz einfach :
Ein Tablet zu bauen, auf dem Windows 10 läuft, und möglichst billig ist.
Und das hat doch auch wunderbar geklappt ! Und es wurde verkauft. Mission accomplished ...
Und ist doch auch ganz normal, das auf älteren Rechner neuere Software nicht läuft.. weil die neuere Software zu langsam ist.
Warum ist sie das ? Ganz einfach.. weil z.B. neuere Software mit neuen Tools entwickelt wurden, und die neuen Tools legen ihren Schwerpunkt nicht auf möglichst effizienten Code, sondern möglichst effizientes Programmieren.

Sorry.. musste mal raus. Ich reagiere mittlerweile allergisch auf den Begriff...

Aber : Es gibt vielleicht eine Technische Lösung.. das müsste man mal herausfinden.
Damals(tm) sind freaks beim ersten EEEPC hingegangen,und haben z.B. die fest gelöteten Speicherbausteine getauscht.
Das könnte ggf auch hier funktionieren. Könnte...