Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DG4FCO« ist männlich
  • »DG4FCO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Über mich: Mein Speaky mit Kabelwirr-warr (Januar 2017): http://www.suchdirwasaus.de/afu/speaky-baubericht6.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Januar 2016, 18:05

[Erledigt] Bandmodule vor Einbau testbar?

Hallo allerseits,
da ich mich gerade mit Baugruppe 8 rumschlage und ich da wohl ein, zwei Teile ruiniert habe, stellte sich mir die Frage,
inwieweit man ein Bandmodul auch vor dem Einbau testen kann.
Das natürlich mit minimalsten Mitteln. Also mit dem Frequenzzähler vom Speaky, einem HF-Messkopf, ein
paar Multimetern und so. Am besten ohne KW-Empfänger, auch wenn das schwierig wird.

Die Bandmodule bestehen ja auch 3 Teilen
Den Bandsetz-Oszilator,. den VCO und einen Preselector.

Vorarbeiten:
An Pin4 von Leiste 1 kommen 10V. An Pin 1,3 von Leiste 1 oder wo es gerade geht die Masse.

Nun müsste man an Pin2 der Leiste 1 den Bandsetzoszilator auf der Freqzenz des Quarzes messen können.
Natürlich nur, wenn die Ansprechschwelle vom Frequenzzähler erreicht ist.

Beim VCO wird das irgendwie schwieriger, da dieser wohl die PLL braucht, um meßtechnisch Sinnvolles
auszugeben.

Am Pin 6 der Leiste 1 misst man was?
Am Pin 5 der Leiste 1 misst man ein irgendwie wanderndes Signal von Bandsetz-Oszilator +0 bis +4,5MHz?

Messbar war nur was, wenn ich einen Finger beim VCO an L1 oder Teilen im Bereich gelegt hatte.

Da das ganz ohne Kurzwellenempfänger etwas schwierig war, habe ich mir einen SDR auf dem Laptop eingerichtet (qsdrx?).
der geht jedoch leider nur runter bis 25MHz. Damit konnte ich etwas testen, da ich das 10m Modul habe.


Zum Minimum-Test des Preselectors bräuchte man einen Rauschgenerator und was noch?


Wäre schön, wenn es da noch Ideen oder Erfahrungen von "damals" gibt.

Wenn man jedes Bandmodul erst einbauen muss, um dann mit einem Mini-Abgleich-Schraubendreher da am C11
rumzufummeln, ist das ja kniffelig. Ein paar Vortests, ob sich der Aufwand lohnt oder man was kaputt gemacht
hat, fände ich gut.

Evtl. werden ja schalttechnisch gleiche Module bei anderen Bausätzen verwendet und dort gibt es schon solch
eine "Vorab-Test" Anleitung?

Danke vorab

Frank, DG4FCO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DG4FCO« (12. Februar 2016, 15:54) aus folgendem Grund: Anpassen des Titels auf abgeschlossen


  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 773

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:49

Hallo Frank,

genau das (Testen einzelner Module) habe ich für den Solf von Andrea, DG6DAS, betriebn und auch recht umfangreich dokumentiert. Schau mal hier.

Das Vorgehen war eigentlich immer gleich: Ich habe die Umgebung der Module auf einer Lochrasterplatine minimalistisch nachgebildet und dann mit meinen Messmitteln getestet und zum Teil auch abgeglichen. Die Messmittel waren allerdings ein paar mehr als du sie hast (NWT, Osziloskop, HF-Messzwerg bzw. vorgänger HF-Mulimeter).

Da einige Module vom Speaky ja für den Solf übernommen wurden, könnte ch dir die Lochrasterplatinen ggf. mal ausleihen. Der nächste OV-Abend ist allerdings erst im März :-(
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

  • »DG4FCO« ist männlich
  • »DG4FCO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Über mich: Mein Speaky mit Kabelwirr-warr (Januar 2017): http://www.suchdirwasaus.de/afu/speaky-baubericht6.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2016, 22:37

Hallo Frank,

danke für den Tipp. Leider gibt es bei einem Klick auf den Link ein
"Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können."
Seufz.

Wahrscheinlich meinst Du einen Beitrag im Solf-Forum? Wenn Du mir den Titel des Threads gibts, finde ich ihn evtl. per Hand.

Danke

Frank

  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 239

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Januar 2016, 23:10

Nein, das Solf Forumsbereich ist nur für Solf-Besitzer zugänglich.

Aber ich denke Frank wird Dir den Bericht auch so senden können

Fred
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

Ähnliche Themen