Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 23. April 2006, 17:56

Anregung für Spatz-Firmware

Hallo QRPer und "Vogelzüchter",

durch die geschickte Programmierung der Spatzen-PICs kommt man mit nur einer LED auf der Frontplatte aus. Die RIT-LED wird neben der reinen Anzeige des RIT-Zustands auch für die Anzeige der Abstimmschrittweite, dem Erreichen der Bandgrenzen, der erfolgten Ablage der aktuellen Frequenz in einem temporären Speicher und dem Wechsel zwischen gespeicherter und aktueller Frequenz genutzt. Doch ist die RIT eingeschaltet, gestaltet sich das Verändern der Abstimmschrittweite etwas schwieriger. Zwar wird die vor dem Umschalten genutzte Weite verwendet, jedoch ist nach dem Umschalten keine Kontrolle der auch in diesem Zustand änderbaren Schrittweite mehr möglich. Die dauernd eingeschaltete LED überdeckt sozusagen alle Informationen, denn mehr als leuchten kann sie ja nicht - oder doch?

Wie wäre es, die Informationen, die sonst durch kurzes Aufleuchten der LED gekennzeichnet wurden, bei aktiver RIT durch kurzes Verlöschen der LED darzustellen? Leider geht dies nicht mit einem RIT-Schalter (rastenden Taste), da ja der Controlleranschluss sonst ständig auf Masse liegt und der Controller keine Änderung bewirken kann. Das Problem ist die Leitung zur Abfrage der RIT-Taste, die auch zur Ansteuerung der LED dient. Die Lösung würde eine nicht rastende Taste statt des Schalters bieten. Durch einen kurzen Tastendruck, bei dem gleichzeitig die LED kurz aufleuchtet, wird dem Controller mitgeteilt, das der RIT-Betrieb ein- bzw. ausgeschaltet werden soll. Die Ansteuerung der LED übernimmt dann der Controller, sodass auch ein kurzes Verlöschen zur Kennzeichnung der Abstimmschrittweite bei eingeschalteter RIT-Funktion möglich wäre.

Wäre so etwas realisierbar?

72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!