Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 12. November 2017, 19:49

QRP-PA 2017, eine Baugruppe für SDR und andere Projekte

Bei der Entwicklung des Micro-Solf haben wir bewusst darauf geachtet, den Senderzweig zusammen mit den Preselektoren und den Senderausgangsfiltern auf einer einzigen Platine zu konzentrieren damit diese auch in anderen Projekten benutzt werden kann. Der Bausatz enthält den kompletten Sendezweig (10mW Input, 10W output). Zusätzlich befinden sich auf der Platine Bandpässe für 80, 40, 30, 20, 17, 15 und 10m sowie Tiefpässe für 80, 40, 30, 20, 17/15 und 12/10m. Bandpässe und Tiefpässe werden über BCD Code angesteuert, es können auch andere Bereiche als die aufgeführten bestückt werden.
Ich bin mit den Unterlagen noch nicht ganz fertig, als Vorabinformation im Anhang der Teil des Mikro-Solf Handbuches, der sich mit dieser Platine befasst. Bausätze mit angepasstem Handbuch werden ab Mitte Dezember verfügbar sein, den Preis schreibe ich in den nächsten Tagen her ins Forum, ich hatte noch keine Zeit zu rechnen ;)
»DL2FI« hat folgende Datei angehängt:
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DH1AKF« ist männlich

Beiträge: 375

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 20:06

Bei Verfügbarkeit starkes Kaufinteresse!

Hallo Peter,
an dieser Baugruppe, solltet Ihr sie als eigenständigen Bausatz anbieten, hätte ich starkes Interesse. Denn die technischen Daten passen genau zu meinen Projekten mit dem Red Pitaya.
73, Wolfgang

3

Sonntag, 12. November 2017, 21:37

Hallo,

fuer diese Baugruppe insbesondere LPF und BPF fuer alle Baender haette ich auch Interesse, wenn sie getrennt angeboten werden sollte.
Da die Ansteuerung wohl nicht ueber den SOLF erfolgen wird: Ist eine Alterative vorgesehen?

QRPeter: Bevor ich alle Micro-Solfunterlagen durchsehe: Kannst Du die entsprechenden Seiten mit der Schaltung, Messwerten ... kurz verlinken. Danke!

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

4

Sonntag, 12. November 2017, 21:52

mhmmm Hajo steht doch da und die Zeichnungen sind doch im Anhang. Der Bausatz ist komplett autark, nur der Baumappe Ausschnitt ist aus der Micro Solf Baumappe. Die Bandwahl erfolgt ueber BCD, ob mit einem BCD Schalter oder digital vom Steuergerät ist dem Modul egal :-). Natürlich wird es eine angepasste Baumappe geben, meine Zielvorgaben wie in der Ankündigung Mitte Dezember.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

5

Sonntag, 12. November 2017, 21:56

Hallo Peter,
an dieser Baugruppe, solltet Ihr sie als eigenständigen Bausatz anbieten, hätte ich starkes Interesse. Denn die technischen Daten passen genau zu meinen Projekten mit dem Red Pitaya.
73, Wolfgang
Ja, Wolfgang, Mitte Dezember ist geplant. Wegen der vielen SDR mit fehlender Selektion und QRPp haben wir diese Mikro-Solf Baugruppe so entwickelt, dass sie für jedes andere Projekt implementiert werden kann :D
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

6

Sonntag, 12. November 2017, 23:22

Wegen der vielen SDR mit fehlender Selektion und QRPp haben wir diese Mikro-Solf Baugruppe so entwickelt, dass sie für jedes andere Projekt implementiert werden kann :D


Hallo,
dabei braucht ein SDR mit Direktabtastung gar keine Eingangsselektion.
Siehe im CQ-NRW-Forum unter Punkt 3.
Nehme aber trotzdem so eine Baugruppe. Dann wird mein SDR (RedPitaya, RaspberryPi mit piHPSDR) sehr kompakt.
Wie befestigt man diese Platine. Es gibt keine Befestigungslöcher ?

Hoffentlich reichts bis Weihnachten.
72/73 de Uli
DF5SF

7

Sonntag, 12. November 2017, 23:25

Hallo Uli ,

das Gehäuse hat innen Schlitze, so laufen die Platinen wie auf einer "Schiene".
73 de Uwe
DC5PI

8

Montag, 13. November 2017, 00:13

Wegen der vielen SDR mit fehlender Selektion und QRPp haben wir diese Mikro-Solf Baugruppe so entwickelt, dass sie für jedes andere Projekt implementiert werden kann :D
Hallo,
dabei braucht ein SDR mit Direktabtastung gar keine Eingangsselektion.
Uli, Wie viele SDR Bausätze haben Direktabtastung? Warum haben SDR die zwei Eingänge haben, einen für Messzwecke und einen für den Funkbetrieb der im Funk-Eingang Preselektoren für die AFU Bänder hat? Ich halte die Aussage für etwas gewagt, auch ein AD-Wandler ist endlich :P

Zitat


Nehme aber trotzdem so eine Baugruppe. Dann wird mein SDR (RedPitaya, RaspberryPi mit piHPSDR) sehr kompakt.
Wie befestigt man diese Platine. Es gibt keine Befestigungslöcher ?
Stehbolzen statt Schraube unter T18 / T19 / T20 sollte reichen 8)

Zitat


Hoffentlich reichts bis Weihnachten.


Ich habe doch genug Zeit während ich in der Chemo am Tropf hänge lange Texte zu schreiben :D
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

9

Montag, 13. November 2017, 14:44

Der Bausatz enthält den kompletten Sendezweig (10mW Input, 10W output). Zusätzlich .....

Hallo Peter,
ein befreundeter OM hat mich gerade auf folgendes aufmerksam gemacht. Ich geb es sinngemäß weiter:
Muss es nicht heißen 1mW In, 10W out ?
Falls dem nicht so ist, warum wird bei der Micro-Solf PA noch T17 und IC2 benötigt ?

Die QRP-PA 2008 macht doch aus 3 RD16-Transistoren bei 10mW In 10 W Out und es ist die gleiche Schaltung.
72/73 de Uli
DF5SF

10

Montag, 13. November 2017, 17:28

Steuerleistung Sendezug Micro-Solf

hallo Uli,
Du hast recht;die erforderliche Steuerleistung zur Vollaussteuerung der Senderbaugruppe beträgt lediglich -10dBm (0,1mW)

vy73,Peter DK1HE

11

Montag, 13. November 2017, 17:57

Hallo PeterII,

danke für die Antwort.
Der RedPitaya macht eine Ausgangsleistung von ca. 10dBm.
Dann kann man T17 und IC2 wohl weglassen.
72/73 de Uli
DF5SF

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 545

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. November 2017, 18:46

Hallo Uli,

schaue Dir mal die Datenblätter der beiden Bauteile an. Der BF1009S wird hier mit einem Regelumfang von etwa 50dB
betrieben. Wenn Du diese Stellmöglichkeit nicht benötigst , sowie die gute Vor-Rückwärts Entkopplung des IC von AD,
dann dürfte Deine Rechnung richtig sein. Kommt also auf Deine spezielle Situation an.
Mir persönlich gefällt diese Endstufe ebenfalls, mal sehen wozu man sie gebrauchen kann.

73 de
Manfred , dl3arw

13

Montag, 13. November 2017, 19:23

Peter, DK1HE hat es ja schon berichtigt, Uli. Ich war durch den Textklau bei der Qrp PA für das neue Handbuch gerade noch zu stark auf das alte Teil fixiert.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)