Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 30. April 2017, 09:17

moin zusammen

Früher habe ich viel in Fernost bestellt ( Modellbaukram ) , seinerzeit umgingen die Asiaten die Zollsache dadurch das sie den Warenwert gering hielten , dafür aber sagenhafte Versandkosten haben wollten .

Zu dieser Zeit richteten sich die Zollgebühren am Warenwert , mittlerweile richten sich die Zollgebühren nach dem Warenwert incl. Versandkosten .

So will man diesen Missbrauch vermeiden .

So wurde es mir zumindest erklärt .
Gruss

Uli

22

Sonntag, 30. April 2017, 09:29

Moin,

das Thema hatte wir hier im Forum bereits mehrfach. Es gibt Mindestsummen, unter denen weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer faellig werden. Was mich nur immer wieder wundert, dass mit diesen Waren, nicht nur bei Bauteilen, auch in anderen Bereichen, alles was sich die EU ausgedacht hat, von Verbraucherschutz bis CE, WEEE und auch VDE usw. umgangen wird und dabei niemand eingreift, obwohl es in Behoerden, z.B. dem FA, extra Abteilungen gibt, die den Warenverkehr bei ebay pruefen. Die sind aber mehr darauf aus Leute zu finden, die als private Verkaeufer in grossem Umfang Waren umschlagen und keine Steuern zahlen. Klar, die sind auch fuer die Rechtsprechung meist direkt greifbar, der Chinese macht einfach unter anderem Namen weiter.

Anders kann man daran auch sehen, was z.B. bestimmte Elektronikmodule so kosten und grob ueberschlagen, was ein in China gefertigtes Smartphone dann kostet. Denn wenn die Chinesen keinen Gewinn damit ueber ebay machen wuerden, dann wuerden sie es auch nicht anbieten. Wenn ihr also das naechste Smartphone kauft, denkt dran, dass kostet eigentlich keine 20 EUR ;-)

73, Tom
DARC OV I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|ARRL https://twitter.com/DL7BJ

23

Sonntag, 30. April 2017, 09:32


Früher habe ich viel in Fernost bestellt ( Modellbaukram ) , seinerzeit umgingen die Asiaten die Zollsache dadurch das sie den Warenwert gering hielten , dafür aber sagenhafte Versandkosten haben wollten .
Zu dieser Zeit richteten sich die Zollgebühren am Warenwert , mittlerweile richten sich die Zollgebühren nach dem Warenwert incl. Versandkosten


Das ist schon lange so, genau gesagt seit 1979, da wurde der GATT Zollwertkodex beschlossen! Maßgeblich für die Bemessung der Abgaben ist seither der Transaktionswert. Er setzt sich aus dem Rechnungsbetrag, Hinzurechnungen wie z.B. Fracht- und Versicherungskosten und Abzügen zusammen. Der Transaktionswert ist der tatsächlich gezahlte oder zu zahlende Preis für eingeführte Waren.

Bei Bestellungen von weltweit tätigen Distributoren ( e.G. Mouser, Digikey, Farnell, Arrow....) mit lokaler Vertriebsorganisation muss das nicht stören. Deren Preise beinhalten alle Abgaben als würde die Ware in der EU versandt. Wenn ein Distrubutor nicht nur an gewerbliche Abnehmer, sonder auch an Privatpersonen verkauft, ist er verpflichtet Endverkaufspreise inklusive der Mehrwertsteuer auszuweisen und alle gesetzlichen Verbraucherrechte ( Storno, Rückgabe, Gewährleistung, etc) zu gewähren. Das hat bislang viele Distrubutoren abgeschreckt. Mittlerweile ist das "Maker"- Kundenpotential offenbar so groß, dass sich die zusätzlichen Lasten für den Verkauf an Privat lohnen.

73
Günter

73
Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (30. April 2017, 10:20)


24

Montag, 29. Mai 2017, 13:08

Hallo,

nachdem zumindest das richtige Display angekommen ist, konnte ich den Antennenanalysator von QrpGuys in Betrieb nehmen ... und er funktioniert ... will sagen, die Ergebnisse decken sich mit der Auswertung durch einen anderen Analyser. Jetzt muss ich nur noch auf den richtigen AD9850 warten. Ich habe ihn durch ein altes Modul ersetzt und mit einem Knäuel von Drähten verbunden.

Bedienung und graphische Ausgabe sind gut und entsprechen der Bedienungsanleitung, aber aufgrund der Bestellorgie würde ich dies Abenteuer nicht noch einmal wiederholen.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

25

Mittwoch, 21. Juni 2017, 12:33

Hallo,

nachdem heute das letzte Bauelement AD9850 im richtigen Layout angekommen ist, funktioniert der Antennenanalysator wie vorgesehen.

Bilder von der EndFed.

73 de Hajo
»dl1sdz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20170621_122727_626.jpg
  • IMG_20170621_122801_613.jpg
  • IMG_20170621_122828_424.jpg
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

26

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:47

Hallo HaJo,

was ist das auf dem zweiten Bild mit den Rechteck-Signalen ?
73 de Uwe
DC5PI

27

Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:32

Hallo Uwe,

wahrscheinlich die falsche Schrittweite. Ich habe immer noch eine frühe Version der Software, die einige Fehler enthielt und die ich entsprechend anpassen musste. lrgendwann sehe ich mir nochmals die neue Version an und korrigiere.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

28

Donnerstag, 22. Juni 2017, 12:32

Danke Hajo,

kannst Du mir bitte einen ungefähren Preis für den jetzigen Ausbau nennen ?

Ich habe mich in den letzten Wochen mit einige Antennenanalysatoren beschäftigt und dieser könnte in den Vergleich aufgenommen werden.

Bisher
[1] Funkamateur (BOX73) FA-VA 4 - Vektorieller Antennenanalysator

[2] Andreas, DL4JAL Antennen-Analyser mit AD8302
Andreas hat nun seinen Blogbeitrag erweitert und auch für sehr schöne Beschreibung des Antennenanalysers Software 2.02 bereitgestellt.

Hajo, bitte fühle Dich nicht direkt angesprochen.

[3] QRPGuys - W8TEE/K2ZIA Antenna Analyzer PCB
Was mir bei diesem Projekt nicht gefällt ist der HF-Diodengleichrichter und der DDS AD9850 auf diesem Modul.
Da ist von TP Filter nicht viel zu sehen.
Für ein Messgerrät sind Diode, als nicht lineares Element, nur wenig geeignet.
Zur heutigen Zeit wäre eine logarithmische oder lineare HF Messung mit AD8307, AD8310 erreichbar.

Das Tool ist für das finden eines vielleicht Minimums brauchbar.
Messfehlerangaben über den Frequenzbereich habe ich bisher nicht gefunden.
73 de Uwe
DC5PI

29

Donnerstag, 22. Juni 2017, 14:49

Hallo Uwe,

nach der Teileliste um die 50 Euro. Aber wie beschrieben sind es fast alles keine Standardteile, die man bei einem Händler bestellen kann. So kommen hohe Portokosten hinzu.

Es soll der Bausatz aber demnächst komplett in den USA geben ... Portokosten ???

73 de Hajo
»dl1sdz« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170622_173406_387.jpg
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dl1sdz« (22. Juni 2017, 17:31)


  • »DM5TU« ist männlich

Beiträge: 90

Hobbys: Gleitschirmfliegen, Kanufahren, Land Rover, QRP, Homebrewing, Canada

  • Nachricht senden

30

Montag, 26. Juni 2017, 09:35

FA-VA4 von DG5MK ist eingetroffen und aufgebaut

Hallo zusammen,

der FA-VA4 ist am WE eingetroffen.
Der Abschlußwiderstand 50 Ohm sowie der OPEN und CLOSED BNC Stecker wurden wie versprochen mitgeliefert. Diese werden zum Kalibrieren verwendet bzw. benötigt. Sind auch leicht mit eigenen Mittel realisierbar.

Der Aufbau des VFA-VA4 wurde in einem kurzen Video festgehalten.

Link zum Video

Die Qualität des Boards und des Gehäuses, wie erwartet, die Note 1.
Erste Versuche mit dem Messgerät sind problemlos verlaufen.
Alles intuitiv verwendbar.

Bis hier hin :

Klare Kauf- und Bauempfehlung

72/3 de sTef DM5TU / VY1QRP
72/73 de sTef DM5TU und DL/VY1QRP
DL-QRP-AG *GM G-QRP #8769 QRP-L #252 AK/QRP #407



31

Freitag, 7. Juli 2017, 16:04

W8TEE and K2ZIA Antenna Analyzer

Für alle Interessierten am "W8TEE and K2ZIA Antenna Analyzer",

hier folgen schöne Bilder der "W8TEE and K2ZIA Antenna Analyzer" Platine "aus dem" Flachbett Scanner.

Ich musste sie leider noch verkleinern und als JPG abspeichern, sonst wären sie noch schärfer.

Projekt: http://qrpguys.apps-1and1.com/w8tee-k2zia-antenna-analyzer

Eine neue Firmware ist heute (07.07.2017), veröffentlicht worden: http://qrpguys.apps-1and1.com/wp-content…ts_070717-1.zip
»DC5PI« hat folgende Bilder angehängt:
  • oben.jpg
  • unten.jpg
73 de Uwe
DC5PI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DC5PI« (7. Juli 2017, 16:47)


32

Sonntag, 16. Juli 2017, 17:34

Hallo Hajo und Mitleser,

bei mir ist nun auch der Arduino Mega2560 Pro Mini eingetroffen.

So konnte ich die aktuelle W8TEE and K2ZIA Antenna Analyzer Firmware übersetzen und mit einem ISP Programmer aufspielen.
Der Arduino-Booloader wurde vorher entfernt und die Fusebit angepasst.

Das Quellprogramm liefert noch einige Fehlermeldungen, so dass ich den Quellcode vom 07.07.2017 an einigen Stellen noch anpassen musste, siehe Anlagen.
»DC5PI« hat folgendes Bild angehängt:
  • ardiuno_pro_mini.jpg
»DC5PI« hat folgende Dateien angehängt:
73 de Uwe
DC5PI