Sie sind nicht angemeldet.

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. März 2017, 08:05

Oberwellenunterdrückung < 45dBc

Hallo Zusammen

ich habe mich mal wieder meiner Mosquita angenommen ... laut Handbuch soll die Oberwellenunterdrückung > 45dBc sein.

Wie man im Anhang sieht, sind es bei mir für die 1te Oberwelle nur knapp 37dBc. L5, L6 und C51 habe ich wie beschrieben auf Maximum abgeglichen und die Ausgangsleistung auf 5W eingestellt.
Generell ändert sich durch diese Einstellungen nicht wirklich was an der Oberwellenunterdrückung.

Hat jemand eine Idee, wie ich die 1te Oberwelle "klein" bekomme?

Grüße aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA
»DL2SBA« hat folgendes Bild angehängt:
  • SSA_170316074339.jpg
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

2

Donnerstag, 16. März 2017, 17:52

L5, L6 und C51 habe ich wie beschrieben auf Maximum abgeglichen


Hallo Dietmar,

bei Tiefpassfiltern besteht die "Kunst" des Abgleichs darin, im Durchlassbereich minimale Dämpfung zu haben und GLEICHZEITIG im Bereich der Oberwellen (1., 2., ...) maximal mögliche Dämpfung.
Hierzu kannst du 3 Parameter (L5, L6 und C51) verändern, welche sich gegenseitig beeinflussen. Dies macht die Sache nicht einfacher, im Gegenteil!!!!
Aus meiner Erfahrung kommt man nur mit geeigneten Meßgeräten schnell ans Ziel, z.B. Netzwerktester. Konkret: Mit einem NWT die Durchlasskurve des Tiefpass messen.

Viel Spass mit der Mosquita
72/73 de Uli
DF5SF

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. März 2017, 07:38

Hallo Zusammen

kann sich einer der Mosquita Erbauer noch daran erinnern, wie die Abstimmung des Tiefpassfilters auf C51 reagiert.

Beim meiner (habe ich gebraucht gekauft) kann ich praktisch keine Wirkung bei Änderung von C51, weder auf die Amplitude noch auf die Oberwellen, erkennen.

@Uli
NWT - hat das Tiefpassfilter an DR1 50Ohm Eingangswiderstand? Irgendwie liest sich die Beschreibung des Sendeteil etwas anders "...niedrige Ausgangswiderstand von T6 ...". Sonst ist mMn ein NWT auch nicht die Wahrheit ...
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

4

Sonntag, 19. März 2017, 17:15

Hallo Dietmar,
ich denke, das ein Saugkreis parallel zur Koaxbuchse hilft. Siehe Anhang.

73
Gerhard
»DC4LO« hat folgendes Bild angehängt:
  • _1_Dietmar.jpg

5

Sonntag, 19. März 2017, 17:56

Hallo Zusammen kann sich einer der Mosquita Erbauer noch daran erinnern, wie die Abstimmung des Tiefpassfilters auf C51 reagiert.
Der Saugkreis hat den einzigen Zweck, parametrische Schwingungen zu verhindern. Ohne diesen Kreis tendiert die Mosquita dazu plötzlich auf 80m zu senden :-) Anfangs hatten wir ihn relativ spitz gemacht was dann zur Folge hatte, dass er sehr heiss wurde. Er ist jetzt so ausgelegt, dass er recht breit ist.

Zitat

Beim meiner (habe ich gebraucht gekauft) kann ich praktisch keine Wirkung bei Änderung von C51, weder auf die Amplitude noch auf die Oberwellen, erkennen. @Uli NWT - hat das Tiefpassfilter an DR1 50Ohm Eingangswiderstand? Irgendwie liest sich die Beschreibung des Sendeteil etwas anders "...niedrige Ausgangswiderstand von T6 ...". Sonst ist mMn ein NWT auch nicht die Wahrheit ...
Der Arbeitswiderstand von T6 ist natürlich niedrig, sonst würden wir keine 5W heraus bekommen. Das Filter transformiert auf 50 Ohm.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. März 2017, 19:20

@DC4LO
Danke Dir Gerhard - muss den Tipp mal ausprobieren.

@DL2FI
Danke Peter für die Erläuterungen

@Forum
Hat jemand seine Mosquita auch schon mal an einen Spektrumanalyzer gehängt? Wie sahen da die Messwerte aus?
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA