Sie sind nicht angemeldet.

  • »DC3AFA« ist männlich
  • »DC3AFA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. September 2016, 17:11

KX2 stellt sich selbst auf 5 Watt zurück?

Habe vorhin mal den KX2 ausprobiert und dabei ist mir aufgefallen, daß mein KX2 die Sendeleistungvon 10 Watt automatisch wieder auf 5 Watt zurückgestellt hat.
Vielleicht liegt hier auch ein Bedienfehler meinerseits vor. Habe die Sendeleistung am entsprechenden Drehregler auf 10 Watt (17m) eingestellt und dann durch Drücken desselben die Einstellung gespeichert (zumindest glaubte ich das...). QSO geführt, die Frequenz ein paar kHz verstellt und einfach interessehalber noch mal kontrolliert. Die Leistung war wieder bei 5 Watt ?( Mache ich was falsch?
vy 73 de Andreas, DC3AFA

2

Dienstag, 13. September 2016, 17:50

Hallo Andreas,

lt. deutschem Handbuch S. 68 muss die Versorgungsspannung für Leistungen > 5W mindestens 11V (bei gesetztem Träger) betragen. Könnte es damit zusammen hängen?
Tschüss von Michael, DL6ABB

DOK: H03

DL-QRP-AG #: 420
G-QRP #: 11472
AGCW #: 2994
RTC #: 264

3

Dienstag, 13. September 2016, 19:20

Hallo Andreas, lt. deutschem Handbuch S. 68 muss die Versorgungsspannung für Leistungen > 5W mindestens 11V (bei gesetztem Träger) betragen. Könnte es damit zusammen hängen?
Richtig, darüberhinaus kann das auch passieren wenn die Antenne schlecht angepasst ist und dadurch die Stromaufnahme zu hoch wird oder wenn die PA Temperatur zu hoch ist, Bei Verwendung der third party Seitenwände (die mit den Handgriffen) MUSS die Endstufe des KX2 modifiziert werden! Bei PSK oder anderen Dauerstrichbetriebsarten sollte von vornherein nur 5W eingestellt werden Handbuch: 5.0 watts or lower is recommended in all data modes. The KX2 will reduce power, if necessary, to maintain a safe operating temperature
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DC3AFA« ist männlich
  • »DC3AFA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. September 2016, 20:11

Danke, MIchael und Peter! Der Hinweis mit der Betriebsspannung war genau richtig!
Die Spannung des internen Akkus lag bei 10,5 Volt.
@Peter: interessiere mich auch für die 3rd party Seitenwände (von GEM Products).
Habe bislang aber nirgendwo etwas von einer Modifikation der PA gelesen, auch nicht auf den Seiten des Anbieters.
Hast du da genauere Infos?
Danke schon mal vorab.
vy 73 de Andreas, DC3AFA

5

Dienstag, 13. September 2016, 20:28

Danke, MIchael und Peter! Der Hinweis mit der Betriebsspannung war genau richtig! Die Spannung des internen Akkus lag bei 10,5 Volt. @Peter: interessiere mich auch für die 3rd party Seitenwände (von GEM Products). Habe bislang aber nirgendwo etwas von einer Modifikation der PA gelesen, auch nicht auf den Seiten des Anbieters. Hast du da genauere Infos? Danke schon mal vorab.
Ja sicher habe ich die :-) Elecraft arbeitet gerade mit dem Anwender zusammen aus, was er seine Unterlagen zu diesem Thema schreiben muss. Durch die Seitenwände verschlechtern sich ohne die Mod die Werte für Oberwellen uns Spurious. Es gibt einen fertigen Modkit bei Elecraft. Ich sage morgen früh Nikolai Bescheid, er schickt dir die Info.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DC3AFA« ist männlich
  • »DC3AFA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. September 2016, 20:38

Danke für die Info!
vy 73 de Andreas, DC3AFA

Ähnliche Themen