Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 2. September 2015, 12:03

Moin Tom,
ohne Nutzungsregeln, die das Hausrecht nach deutscher Rechtsprechung beinhalten, kann man so etwas nur so verhindern:

Quelle: hamradioboard.de/wbb/index.php/Terms/

2.8: Jeder verfasste Beitrag innerhalb dieses Forums ist öffentliches
Eigentum. Der Verfasser stimmt mit seiner Registrierung widerspruchslos
zu, dass seine Beiträge Bestandteil des Forums werden und für die Dauer
des Bestandes dieser Internetseiten erhalten bleiben. Dies gilt auch,
wenn der Account des Verfassers auf eigenen Wunsch oder durch eigenes
Fehlverhalten gelöscht werden sollte. Jegliche Ansprüche auf das
Urheberrecht oder geistiges Eigentum auf verfasste oder bestimmte
Beiträge sind ausgeschlossen.


72
Gerhard

22

Mittwoch, 2. September 2015, 13:04

Jegliche Ansprüche auf das Urheberrecht oder geistiges Eigentum auf verfasste oder bestimmte
Beiträge sind ausgeschlossen.
Ein klarer Verstoß gegen das Urheberrecht, dass das so in der geschriebenen Form nicht zulässt. Bei / mit so einem Passus wäre ich sehr vorsichtig. Was auch dazu führen kann, dass keiner mehr etwas schreibt, was wichtig, neu, bahnbrechend etc. sein kann.

Unabhängig davon, ob ein Beitrag unter das Urheberrecht fällt oder nicht (auch hier wird nach Bedeutung und Wichtigkeit unterschieden, denn das Urheberrecht greift nicht für alles) - ein Autor bleibt Urheber, egal wie. Über die Nutzungsrechte kann man sich einigen, aber Urheber bleibt Urheber.

Schliesslich werden bei Verstöße bspw. gegen Gesetz die Autoren (Urheber) verantwortlich gemacht. Kein Forenbetreiber wird sich in die Verantwortung begeben, das er für alles, was dort geschrieben wird, inhaltlich verantwortlich gemacht wird. Wenn er was Gesetzeswidriges stehen lässt - und nicht dafür sorgt, dass das umgehend entfernt wird, dann hat er ein Problem.

Mit dem oben genannten fragwürdigen Passus wäre der Betreiber dann nicht nur für den Inhalt des Forums verantwortlich, sondern ab Erscheinen für die Inhalte der eigentlichen Beiträge. Das würde ich mir als Forenbetreiber nicht antun wollen...
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

23

Mittwoch, 2. September 2015, 15:36

Hallo Michael,
alles, was in den Nutzungsregeln steht, wurde von einem Rechtsanwalt, der sich gut damit auskennt, abgesegnet.

72
Gerhard

24

Mittwoch, 2. September 2015, 16:14

Hallo Michael,
alles, was in den Nutzungsregeln steht, wurde von einem Rechtsanwalt, der sich gut damit auskennt, abgesegnet.

72
Gerhard
Hallo Gerhard,
na denn - kann ja nix mehr schief gehen. 8)
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

25

Mittwoch, 2. September 2015, 19:19

Moin,

Nutzungsregeln hin und her, darum geht es doch gar nicht.

Seit ich mit DFUE unterwegs bin, das ist schon sehr lange, begonnen 86/87 mit Mailboxen, später FidoNet und Usenet (das ist auch heute noch ganz gut) und den Foren, immer schon gab es ein paar Leute die "meckern" mussten, ein paar die geantwortet haben, so dass nette Diskussionen entstanden sind und eine große Menge schweigende "Geniesser", die sich über dieses zusätzliche Wissen gefreut haben. In all diesen Medien ist es nur natürlich, dass in der Regel nicht ein einziger Beitrag das Wissen enthält, sondern das sich dies im Laufe des Threads aufbaut und der gesamte Thread viel zum Verständnis beiträgt.

Wenn der Thread dann nur noch halb existiert ist das doof, finde ich zumindest. Das wollte ich nur mal anmerken.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

26

Mittwoch, 2. September 2015, 20:16

Und noch ein anderes Argument Michael :
Was denkt sich der 0815 Leser, wenn er sieht, das jemand dauernd seine Beiträge löscht ?!

z.B.
- er steht nicht zu seinen Fehlern.
- er braucht eine gewisse Aufmerksamkeit.. sonst..

In einem anderen Forum habe ich erlebt, das Leute raus geschmissen wurden, und als Grund wurde dann genannt : Missbrauch der Editierfunktion.
z.B. die Beiträge die sich auf den gelöschten Beitrag beziehen, haben dann plötzlich keine Referenz mehr.
Das ist gegenüber diesen Autoren auch nicht fair.

Bitte verstehe das als lieb gemeinte konstruktive Kritik.

lg JAn

27

Mittwoch, 2. September 2015, 21:07

Und noch ein anderes Argument Michael :
Was denkt sich der 0815 Leser, wenn er sieht, das jemand dauernd seine Beiträge löscht ?!
Naja, bei aller Kritikfestigkeit: dauernd ist ja nun wirklich etwas übertrieben... Wenn der geneigte Leser sich mal die Statistik http://www.qrpforum.de/index.php?page=Me…&sortOrder=DESC ansieht, dann kann bei DER Menge nicht die Rede von "dauernd" sein. (Oh, sehe gerade: DC5PI ist mir dicht auf den Fersen, hi. :)

Zum ersten Teil, zur eventuellen Denke des 0815-Lesers. Das klingt für mich etwas nach "Was sollen bloß die Nachbarn denken..?" Sowas stört mich nicht mehr. Auf sowas gebe ich gar nichts, ich bin ich, Punkt.
Bitte verstehe das als lieb gemeinte konstruktive Kritik.
Mache ich, ist so angekommen. Auch den Einwand von Tom kann ich absolut nachvollziehen.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

28

Mittwoch, 2. September 2015, 21:31

Oh ja.. stimmt.. sorry.
...aber ich meinte ehrlich gesagt nicht nur Dich.
Das "dauernd" kommt wahrscheinlich von meinem Neuronalen Netz daher, das das löschen öfters von mehreren hier in verschiedenen "Fred's" vorkommt.
Und wie gesagt, nur dieses Verhalten empfinde ich als "irritierend". Nicht die Person die dahinter steckt.

Die Editierfunktion ist ja ganz sinnvoll.. z.B. für Menschen wie mich.. die erst Posten und dann noch mal drüber lesen ( und dann immer noch etliches überlesen.. ) .. ;-)

29

Donnerstag, 3. September 2015, 09:10

Ich finde das Löschen von Referenzbeiträgen ebenfalls ziemlich problematisch, (bei uns im Ruhrpott sagt man gerade heraus "unkumpelig"), ganze threads werden so unlesbar.

Falls sich die beteiligten die Sache anders überlegen: Alle gelöschten Beiträge bleiben für einen gewissen Zeitraum für die Admins weiterhin sichtbar. Sie können mit einem klick wieder aktiv geschaltet werden.
Die Softwareentwickler haben diese Funktion als Notbremse eingebaut, falls jemand es bereut, dass er Beiträge aus einer momentanen Verärgerung heraus gelöscht haben sollte - was ja durchaus schon mal vorkommen kann.
Gilt übrigens für beide Seiten, im "Papierkorb" sehe ich gelöschte Beiträge von "beiden Seiten" der Diskussion. :D
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

30

Freitag, 4. September 2015, 10:49

Alle gelöschten Beiträge bleiben für einen gewissen Zeitraum für die Admins weiterhin sichtbar. Sie können mit einem klick wieder aktiv geschaltet werden.

Moin zusammen,
der interessante Startbeitrag und die weiteren in diesem Thread sind wieder hergestellt worden. Ich hoffe, dass sie weiterhin nützlich sein werden.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

31

Freitag, 4. September 2015, 11:10


Ich finde der Artikel ist für 80 % der Funkamateuere nichts sagend, weil sie diese Sachen nicht Studiert haben


Dazu möchte ich gerne Stellung nehmen:

1. So eine Behauptung mit den 80% ist nicht belegbar und aus der Luft gegriffen. Sie dient vordergründig dazu, um der eigentlichen Botschaft: "Der Artikel ist für MICH nichts sagend" , mehr Gewicht zu verleihen, in dem man sich als Sprecher einer gefühlten Mehrheit äußert.

2. Selbst wenn es so wäre, wäre der Artikel zumindest für 20% interessant und hätte seine Berechtigung. Es gibt in diesem Forum keine Anforderung, dass Themen Alle und Jeden gleichermaßen interessieren müssen. Es gibt keinen Lesezwang.

3. Es kann niemand verwehrt werden, sich weiterzuentwickeln und im Laufe seines Lebens klüger zu werden. Wenn der Artikel dazu beiträgt, dass Einige sich mit diesem Thema beschäftigen (auch wenn sie nicht studiert haben), hat er sein Gutes.

Also gerne weiter so.

73
Günter

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 184

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

32

Freitag, 4. September 2015, 11:28

"Moin zusammen,
der interessante Startbeitrag und die weiteren in diesem Thread sind wieder hergestellt worden. Ich hoffe, dass sie weiterhin nützlich sein werden. "

Prima, dass die Links und der Artikel wieder zur Verfügung stehen. :-)

73 und schönes Wochenende in die Runde!
Peter DLNAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

33

Freitag, 4. September 2015, 11:35

Hallo Michael,
deinen Beitrag finde ich sehr interessant - gerade weil ich mich damit noch nie wirklich beschäftigt habe. Danke

Zum Löschen von Beiträgen möchte ich folgendes sagen:
Jeder soll das Recht haben mit seinen Worten und Buchstaben machen zu können, was er oder sie für richtig hält. Das ist Freiheit!
Ich habe mit mehren OMs gesprochen, bevor sie hier oder in anderen Foren Beiträge gelöscht haben. Ihre Entscheidung war wohlbegründet und nicht leichtfertig oder voreilig. Es lag immer eine gewisse Geschichte und oftmals eine Verletzung des Hamspirits von anderer Seite dem ganzen Vorgang zugrunde, die die Entscheidung persönlich "notwendig" gemacht hat. Diese Freiheit darf niemanden genommen werden. Ich würde auch niemals irgendwo schreiben, wenn ich nicht das Recht behalte etwas zurücknehmen oder löschen zu können - auch wenn es bei mir nur sehr sehr selten notwendig war. Meist sind es aber nur Fehlerverbesserungen und wichtige Ergänzungen.

34

Freitag, 4. September 2015, 14:15

Moin,
Ich habe mit mehren OMs gesprochen, bevor sie hier oder in anderen Foren Beiträge gelöscht haben. Ihre Entscheidung war wohlbegründet und nicht leichtfertig oder voreilig. Es lag immer eine gewisse Geschichte und oftmals eine Verletzung des Hamspirits von anderer Seite dem ganzen Vorgang zugrunde, die die Entscheidung persönlich "notwendig" gemacht hat. Diese Freiheit darf niemanden genommen werden. Ich würde auch niemals irgendwo schreiben, wenn ich nicht das Recht behalte etwas zurücknehmen oder löschen zu können
Interessant, dann schreibst Du also nie E-Mails, oder? :D

Im FidoNet und im Usenet konnte man lange Jahre nicht löschen. Irgendwann wurde der Cancel im Usenet eingeführt. Das Problem ist nur, dass bei diesem verteilten System der Beitrag schon um die Welt sein kann und von tausenden Teilnehmern bereits gelesen wurde, bzw. dort auf lokalen Festplatten liegt, bevor der Cancel ganz rum ist. Der bringt nur wirklich innerhalb der ersten Minuten nach dem Versand etwas.

Das Usenet gab es schon viele Jahre vor dem World Wide Web und den Foren https://de.wikipedia.org/wiki/Usenet Und Menschen konnten dort diskutieren und können es auch heute noch. Ohne Befindlichkeiten und ohne wirkliche Löschfunktion.

Ich stehe immer zu dem, was ich schreibe und wenn ich mich irre, dann gibt es schon eine Korrektur. Von meiner Seite oder von anderer Seite. In mehr oder weniger heftigem Tonfall, wenn man bei Text davon sprechen kann. Ja und? Damit muss man leben können. Am Stammtisch kann man das gesprochene Wort auch nicht wieder löschen.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

35

Freitag, 4. September 2015, 14:43

Eigentlich geht es in diesem Thread um das aktuelle starke Sonnenereignis und deren Auswirkungen. Daher nun mein letzter Beitrag zum Löschen von Beiträgen.
Die heutigen Zeiten sind schon anders als früher. Mit Facebook & Co haben sich die Zeiten geändert und es muss stärker auf das Recht am eigenen Bild und Wort geachtet werden. Dazu gehört im Netz auch das Recht auf das Vergessen. Ich vermute, dass dieses Recht auf das Vergessen in den nächsten Jahren deutlicher in den allgemeinen Fokus geraten wird. Letztlich gehört hierzu auch das Recht auf das Löschen von eignen Beiträgen.

36

Freitag, 4. September 2015, 18:49

Ja und? Damit muss man leben können. Am Stammtisch kann man das gesprochene Wort auch nicht wieder löschen.
Aber es gibt eben anderes, was bis zu 90% unserer menschlichen Kommunikation ausmacht: Körpersprache. Das kann durch Emotikons und Co. nicht abgefangen werden. Ist und bleibt ein Manko im schriftlichen Verkehr.

Ist jemandem beim Stammtisch was 'rausgerutscht, kann ich sofort an der Körpersprache sehen, ob im das sofort leid tut, ob es mit Augenzwinkern war und und und. Ferner kann derjenige auch gleich eine Bestellung für Kaltgetränke der Wahl zur Entschädigung aufgeben. Das geht hier (leider) noch nicht. Wäre mal eine gute Erfindung. :thumbup:
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

37

Freitag, 4. September 2015, 21:20

Das stimmt !

Allerdings kenne ich für das Problem ein paar Lösungen :
- "Vorsichtig" schreiben. Es gibt so ein paar fallstricke.. die ich im laufe der Jahre indentifiziert habe :
- Das wort "Die" in verbindung mit Personengruppen : "Die DARC Mitglieder", "Die QRP,ler" , "Die Ham's", "Die Industrie"...
(Meiner bescheidener Meinung nach, sollte das Wort "Die" mit Menschen in verbindung gesetzt, gesetzlich verboten werden. Weil ich denke, das DAS der Anfang war von Vorgängen, die hinterher Menschenleben gekostet haben)
Wer das Wort Die in Bezug auf Gruppen im Reallife in meiner Gegenwart zu oft verwendet.. der muss sich dann immer was anhören(Egal ob Freund, Familie. Investor).. )
- Versuchen wenn einem was nicht gefällt immer so schreiben, das einem das Tun nicht gefällt, nicht der Mensch dahinter. ( Wenn man das ins Reale Leben überträgt.. )
- Immer daran denken, das ein realer Mensch das liest. Mensch mit Gefühlen (scheisserfindung.. ich weis).
- Das der Mensch das auch ganz anders verstehen kann. Und zwar so wie man es gar nicht wollte.

- Fehler redundant sein.
- Damit meine ich, das ein Autor mal einen schlechten Tag hat (passiert mir öfters)
- Keine grosse Übung in der Online Kommunikation hat..
- Jung/Unerfahren ist..
- Es ist vielleicht eine schwäche.. aber ich gehe meist erst mal nicht davon aus, das es jemand böse meint.
- Mit Worten/Rechtschreibung nicht so gut umgehen kann.

Und mal ganz kurz : Sorry, ich bin nicht perfekt ! (Dafür erwarte ich das auch von niemanden.)

Leider bin ich z.Z. extrem sensibel bezüglich : "Ich glaube".. das habe ich jetzt beruflich in technisch/wissenschaftlichen Meetings so oft gehört.. das ich froh bin, wenn ich weis,
das der gegenüber einer monotheistischen Religion angehört, sofort auf das erste Gebot anspreche.
Wenn nicht, muss ich ihm erst mal denn Sinn und Zweck eines "Elektischen Mönch" (Douglas Adams) erklären..

Das sind ja alles effekte die schon, wer schon damals dabei war.. schon bei Packet-Radio aufgetreten sind.
Ich hoffe jedenfalls, das ich in den letzten 20-25 Jahren ein wenig was daraus gelernt habe.

Das tolle an dieser Form der Kommunikation ist, das man Zeit hat. Zeit zum nachdenken, Zeit zum Formulieren.
z.B. Am liebsten hätte ich dem einen Nachbarn gestern gesagt, der die ganze Zeit einen anderen Nachbarn angeschrien hat,
das seine Strategie ( weil ich ja Kollateralschaden war ) sehr inneffektiv ist. Stattdessen driftete die Diskussion immer wieder leicht ab.
Naja.. er hats trotzdem irgendwie verstanden. Jetzt ist ruhe. Puh.

Übrigens : In anderen Foren/Mailinglisten geht es Sprachlich manchmal ruppiger zu.. aber das stört weniger die Leute.
z.B. Wenn Linus Torvalds meint : Geht sterben.. das ist besser für die Welt.. ;-)
Es ist manchmal hoch interessant.. Da gibts Foren da wird nur Wert auf den Inhalt gelegt, nicht auf die Form.
Und dann gibts Foren, da muss man sich mit "Herr sowieso" anreden. (Auch wenn man privat befreundet ist... ).
Ich meine damit das Radiomuseum. Obacht. Die wollen nicht nur Geld.. die wollen auch noch Content !

lg JAn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DG0JAZ« (4. September 2015, 23:20)


38

Freitag, 4. September 2015, 22:59

Moin,

Jan, das was Du schilderst ist eigentlich die Netiquette. Wenn man das beachtet, sind die Grundlagen für eine Diskussion immer gegeben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Das "Geh sterben" ist Usenet-Jargon und bedeutet soviel wie "Verschwinde".

http://www.usenet-abc.de/wiki/Team/GehSterben

Man sollte immer seinen Babelfish dabei haben ;-)

42, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

39

Montag, 7. September 2015, 18:30

Nur eine verständliche Erklärung
Bitteschön.

In englischer Sprache
No. 1: http://www.gqrp.com/SOLAR_HO.pdf
No. 2: http://www.qrparci.org/resource/FDIM81.pdf

In deutscher Sprache
Nr. 3: http://dk0wcy.de/DK0WCY-RefCard-de.pdf
Nr. 4; http://dk0wcy.de/story.htm und dann ab in die Untermenüs

Viel Spaß.
73 de Michael, DF2OK Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~