Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 21. Juni 2015, 12:45

Der Solf 3. Generation

Hallo,

wir befinden uns im Jahr 2015 n. Chr. Ganz Europa ist von vor sich hin klagenden Amateurfunkern besetzt ... Ganz Europa? Nein! Ein von einem unbeugsamen Schweizer bevölkertes Dorf diesseits des Roestigrabens hört nicht auf, dem wehleidigen Klagen Widerstand zu leisten ...

Und erfindet den Solf neu:

https://plus.google.com/102655863867933949017

Very well done indeed.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

2

Sonntag, 21. Juni 2015, 19:03

Zweimal grosses Lob!
1. Tolles Bauprojekt!
2. Tolle Einleitung, Hajo!
Tom 4 . .-
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

3

Sonntag, 21. Juni 2015, 21:13

Das soll so

Hallo Freunde,
so war es ja mal gedacht, dass einzelne Baugruppen leicht ausgetauscht und verändert werden können. Dem kommt die Konstruktion mit Motherboard und gesteckten Baugruppen entgegen. Tja und dann kommt so ein Schweizer und reißt bei einem vom Konstrukteur gegebenen Finger gleich den ganzen Arm aus. Die spinnen die Schweizer, tzzz...

Ansonsten, ganz großen Respekt!

73 de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

4

Sonntag, 21. Juni 2015, 23:46

Moin,

toll gemacht! Aber warum müssen heute alle Transceiver wie ein Fernseher aussehen? :D

73, Tom
DARC OV I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|ARRL

5

Montag, 22. Juni 2015, 14:40

Hallo,

immer wieder bin ich erstaunt, ueber meine Fehleinschaetzung moeglicher Reaktionen auf Artikel. Aber man lernt vielleicht dazu.

Thomas hat im Laufe der letzten zwei Jahre:

Die Quartz-Filter von 4 auf 8-Pol selbstaendig (mit Hilfe von Leuten aus dem Forum) erweitert und sie passen in den Bausatz.
Er hat alle Bandpassfilter wesentlich verbessert und sie passen in den Solf.
Er hat ein Ladderfilter in das Gehaeuse integriert.
Er hat, da die Originalsoftware nicht im Sourcecode zur Verfuegung steht, das gesamte Kontrollprogramm des SOLF neu entwickelt und in die Displaysteuerung integriert und er stellt sie im Sinne von Open Source zur Verfuegung.
Er hat wesentliche Funktionen, die bisher in den Tiefen des Menues versteckt waren, an die Benutzeroberflaeche (@Tom) geholt, auf der sie mit einem Touch abrufbar sind.
(Weiss der Teufel, was er noch verbessert hat.)
Ein Teil der Entwicklungen sind direkt fuer den Hobo einsetzbar.

Eigentlich hatte ich erwartet, dass etwas mehr Lob und ein paar technische Fragen kommen.

Ich muss zugeben, dass ich die Filterentwicklungen nachgebaut haette, wenn ich meinen SOLF nicht verkauft haette.
Ich muss zugeben, dass ich bei der Reprogrammierung der Systemsteuerung Zweifel hatte, ob es Thomas gelingen wuerde.
Also auch hier hatte ich mich gruendlich getaeuscht.

Hut ab und Dank an @Uwe, fuer die gelungene Antwort.

73 de Hajo (, der diese Entwicklungen nie haette alleine machen koennen. Ein bisschen Neid schwingt da schon mit.)
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte

  • »DK4SX« ist männlich

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juni 2015, 15:32

Hallo,

gibt es irgendwo eine Seite auf der das Gesamtprojekt dargestellt ist - mit allen Modifikationen? Interessiert mich!

73, Uli, DK4SX

7

Montag, 22. Juni 2015, 15:39

Hallo Uli,

zusammengefasst als Bau- / Planungsbuch nicht, aber in seinem Blog ist das Meiste dokumentiert:
http://hb9rml.blogspot.de/

Sonst kurz mailen. Er antwortet sehr schnell.

73 de Hajo
---
Cela est bien dit, mais il faut cultiver notre jardin.

Hajo's Kontrapunkte