Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Peter DL1MES« ist männlich

Beiträge: 86

Hobbys: QRP*ANTENNEN Modellflug Geocaching

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 2. August 2012, 14:30

Hallo Walter,ich hätte noch eine Frage zur Gain/Att... einstellung in ExtIo: bei mir lässt sich der Schieber nicht verstellen!Das Programm SDR# wollte ich auch schon Installieren aber da kommt eine Fehlermeldung: konnte nicht richtig installiert werden!Ich muss mal das Net Framwork installieren u. nochmals probieren!
Warum mein letzter Beitrag gelöscht wurde ist mir ien Rätsel, es stand nichts unanständiges drin HI!
VY 73! Peter DL1MES

  • »Peter DL1MES« ist männlich

Beiträge: 86

Hobbys: QRP*ANTENNEN Modellflug Geocaching

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 2. August 2012, 14:57

Mein Stick ist ein LogiLink VG0004 mit RTL2832U u.FCI2580 drin!
Evtl ist mein Computer mit XP nicht schnell genug!Ich muss mal den Laptop der XYL probieren,der hat 2,4 GHZ u. Dualcore u. Vista!

  • »Peter DL1MES« ist männlich

Beiträge: 86

Hobbys: QRP*ANTENNEN Modellflug Geocaching

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 2. August 2012, 17:57

Hallo Walter,ich hab es von dem IC abgelesen FCI 2580, wobei das I etwas andes ausschaut als FC!Also Empfang habe ich,wenn ich mit dem TRX ein Signal sende,Kommt der gelbrote Strich mit S 9+20 dB mit der orginalantenne u.wenn ich den Tonruf drücke,höre ich auch den Ton, alledings leise!Der Gainschieber ist ganz links auf 0 u. ich kann ihn nicht bewegen.Ich probier es mal so wie Du geschrieben hast u. berichte dann darüber!
Danke 73! Peter Dl1mes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter DL1MES« (2. August 2012, 18:32)


64

Samstag, 4. August 2012, 00:26

SDR-Stick, wie geht das

Hallo und moin liebe Elektronik -Gemeinde,
Ich habe mir einen DVBT-Stick mit ET4000 und rtl2832 besorgt, soweit so gut, Als einzige Software läuft bei mir SDR# von Sdrsharp. Ich hätte aber gerne
die software SDR-Konsole von www.sdr-radio.com am laufen. Theoretisch soll das gehen über eine Net-Schnittstelle. wie ?, keine ahnung, vielleicht weiß einer von euch, wie ich das am laufen bekomme. Auch HD-SDR bekomme ich nicht ans laufen. obwohl ich Extio-uspr installiert habe. Mein Rechner läuft mit Win XP pro.
Vielleicht kann mir ja mal einer auf die Sprünge helfen. eigendlich eine ganz dolle Sache mit dem Stick.Freue mich über jede antwort
christian DD7LP

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 39

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

65

Samstag, 4. August 2012, 16:03

SDR sharp unter WIN7

Hallo Funkfreunde, unter WINXP lässt sich der Stick mit E4000/RTL2832 einwandfrei installieren und läuft auf meinem Desptop PC und einem Netbook. Ich habe nun einen Laptop mit i5 prozessor und WIN7 und bekomme leider immer die Fehlemeldung das RTL2832 nicht gefunden wird. Ist bei der Installation anders vorzugehen als bei XP? Hat den stick jemand unter WIN7 am laufen ?
Wie wird installiert mit ZADIG und Sharp?

De DH8HHA
Harald
»dh8hha« hat folgendes Bild angehängt:
  • sdr.PNG

66

Sonntag, 5. August 2012, 02:40

RE: SDR-Stick, wie geht das

... Auch HD-SDR bekomme ich nicht ans laufen.


Hallo Christian,

ich bin nach dieser Anleitung vorgegangen und hatte keine Probleme mit der Installation der Treiber:
http://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR2.html

Was ich festgestellt habe: Wenn man abwechselnd SDR# und HDSDR benutzt, kann es sein, dass das jeweils andere Programm den Treiber nicht mehr findet. In diesem Fall muss man den Treiber mit ZADIG einfach nochmal installieren.

vy 73,
Axel DF2UZ

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 39

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 5. August 2012, 09:58

SDR sharp unter WIN7

Ja das ist klar. Wenn ich den RTL 2832 unter Frontend auswähle, springt Sharp sofost auf das Fehlerfenster.

68

Sonntag, 5. August 2012, 13:25

BorIP und SDR-Radio

Ist irgend jemand da , der schon mit der 'software SD-Radio am DVBT-Stick irgend welche Erfolge verzeichenen konnte ?
Theoretisch müßte es über die BorIP-software möglich sein. Weiss einer etwas , Wäre schön wenn einer hier posten könnte.
Für den Walter, nochmal dankeschön für die Dokumentation die du mir gesand hast, hat SDRSHARP noch nicht passiert
Christian DD7LP

69

Dienstag, 7. August 2012, 23:04

Total interessant, ich hab schon eine Weile gelesen.... melde mich aus einem anderen Grund: habe das Thema Rauschen "auf dem Zettel" , Thema PANFI, SPANFI. In diesem Zusammenhang wurde geäußert, daß man sich mit separaten Geräten nicht mehr "aufhält", sondern die ganze Sache per SDR abwickelt. Näheres war nicht zu erfahren, welche Software soll geeignet sein? Mein hier herumliegender NOXONDABStick wär ja quasi auch ein SDR, so etwas ähnliches wie spectrum lab ?? Oder brauchts höherwertige Hardware?

Hätte jemand Erfahrung oder Idee beizusteuern? Danke! 73, dh6tf

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 39

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 9. August 2012, 21:27

SDR Sharp und Win7

Hat den jemand Sharp und den SDR Stick unter Win7 am laufen ??? Habe leider noch keinen Erfolg gehabt. Der RTL2832 wird nicht erkannt. Das liegt offensichtlich nicht nur an meinem Laptop mit WIN7, sondern ich habe das auch auf meinem QRL Laptop mit WIN7 ausprobiert. Auf beiden Maschinen wird der Treiber nicht gefunden wenn man in Sharp den RTL2832 auswählt. Unter XP war das kein Problem. Zadig meldet immer, das der Treiber installiert wurde.

Harald :(

71

Samstag, 11. August 2012, 11:27

Moinsen !

Also ich vermelde mal, das mein DVBT-Stick unter Ubuntu läuft.
Dafür war notwendig, das ich gnuradio bei mir kompiliere (zum glück scriptgesteuert, so musste nur eingegeben werden :

Quellcode

1
wget http://www.sbrac.org/files/build-gnuradio && chmod a+x ./build-gnuradio && ./build-gnuradio

und dann mittels qt-creator mal schnell die developmentversion von gqrx (http://www.oz9aec.net/index.php/gnu-radio/gqrx-sdr ) kompliliert.
extrem problemlos das alles.. überraschend.
Wie ich die Jungs kenne, wird das demnächst alles via apt-get zu erledigen sein.

Erster erfolg : Ich konnte nen Wetterballon vom Büro aus tracken.... radio hören, meine kollegen beindrucken...

lg JAn

72

Sonntag, 12. August 2012, 14:59

Noch ein kleiner erfolg meines Setups :
Also als Rechner habe ich nen kleinen leistungsschwachen NC10 mit Atom. BS=Ubuntu, gqrx und sondemonitor.
damit konnte ich gestern im Stadtpark eine Radiosonde aufnehmen, bis zu einer höhe von 1700m und 30km entfernung. (Absturz... die Sonde (warhscheinlich ohne Fallschirm) hatte da 42kmh drauf, und das fading war da schon ernorm. Als die Sonde auf 25km höhe geklettert war, war das signal wie zu erwarten einwandfrei)
(das war mir jetzt für ne Radtour doch zu weit).
Und das mit der originalantenne vom USB-Stick.

Das signal war sogar subjektiv besser als das vom TH42e der bis 400MHZ empfangen kann.
Der einstellbarer Filter hat mir geholfen, da der Sender der Wettersonde schon ein wenig um die Sollfrequenz geiert ist..

Mit renice -19 und einer refresrate vom Wasserfall von 1fps habe ich gqrc von der dekodierung her stabil bekommen, und habe gleichzeitig noch genug CPU-Resourcen freigeschaufelt, das Sondemonitor das Signal dekodieren konnte.

Fazit : Ein total süsser Scanner für rund 20 Eur, der bestimmt hier und da ein paar neulingen Spass bereiten wird.

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 39

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

73

Montag, 13. August 2012, 13:54

SDR Sharp HSDR usw. unter WIN7

Danke ertsmal für den Beistand. Leider funktioniert es immer noch nicht unter WIN7. Ich habe das ausführlicher Walter geschrieben. Auf meinem Desktop mit XP ist alles UFB. Hatte auch die ganze Zeit über die ältere angegebene Version von Zadig am laufen.

Harald

74

Mittwoch, 22. August 2012, 19:32

DVB-T Stick und Spectravue

Hallo,
kennt jemand einen Treiber, der es gestattet, einen DVB-Stick mit E4000 und RTL2832 zusammen mit
Spectravue zu betreiben. Für bestimmte Empfangsituationen sind eine hohe Bandbreite und die
Datenaufzeichnung interessant. Der FCDfunktioniert, bietet aber leider nur die 96 KHz.
Danke
73, Andreas
DL5CN
dl5cn

  • »DH1AKF« ist männlich

Beiträge: 124

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Tuner, PSoC Microcontroller), Elektronik- Recycling, Computer, Pilze, Foto, ...

  • Nachricht senden

75

Freitag, 7. September 2012, 18:55

Lang- und Mittelwelle mit dem RTL2832 empfangen

Hallo om's,

nachdem wir nun auch auf 472 kHz arbeiten dürfen, habe ich gegoogelt und wurde fündig: Es gibt zum Programm SDR# eine dll- Datei, die den RTL2832 in den Basisband- Modus bringt. Damit kann man von 0 bis 1000 kHz empfangen.
Ich habe in den Logilink VG0002A eine kleine Steckbuchse und einen C (100nF) eingebaut, und schon kamen die ersten Rundfunksender auf Mittelwelle. Natürlich braucht man noch Vorselektion und Vorverstärkung. Angezapft wird Pin 1 des RTL2832, an dem Koppelkondensator zum Tuner- Chip.

Hier der Link auf das Forum:

http://www.reddit.com/r/RTLSDR/comments/ujbzl/theres_an_experimental_branch_of_librtlsdr_that/

Darin findet man folgenden Link auf die DLL:

http://steve-m.de/projects/rtl-sdr/rtlsdr_direct_sampling.zip

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

1. Vom Verzeichnis SDR-sharp eine Kopie erstellen
2. Die zip- Datei herunterladen und in dieses Verzeichnis entpacken
3. SDR# starten, den RTL-Stick auswählen und die Frequenz 0 anwählen.

Viel Erfolg beim Experimentieren! (Ich habe mit meinen Utensilien immer mal die Masse berührt, um Elektrostatik zu vermeiden.)

73, Wolfgang
»DH1AKF« hat folgendes Bild angehängt:
  • DVB-T_Stick.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DH1AKF« (8. September 2012, 15:39)


76

Samstag, 8. September 2012, 17:57

DVB-T-Sticks

Hallo,
Wolfgang, danke für die Links.
Mittelwelle mit dem RTL2832 kann ich mir ja noch vorstellen, weil der Wandler das abdeckt.
Es gab aber auch einen Bericht vom Walter, der sich auf Kurzwellen-Empfang bezog.
Da frage ich mich, wie das geht, ohne Mischung kann ich mir das schlecht vorstellen.
Wo ist dann der LO ?
Wenn es dazu Infos gibt, würde mich das interessieren.
Ich habe dem TV28t-Stick, den ich manchmal verwende, jetzt ein Gehäuse aus Blech verpasst und
eine vernünftige Antennnenbuchse, siehe Bild.
Grundsätzlich ist die Linearität und Aussteuerbarkeit der Chips eher bescheiden, daher sollte man es
mit dem Konverterbetrieb vorsichtig angehen.
Interessante Spielzeuge sind es allemal...
73, Andreas
»dl5cn« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stick.jpg
dl5cn

  • »DH1AKF« ist männlich

Beiträge: 124

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Tuner, PSoC Microcontroller), Elektronik- Recycling, Computer, Pilze, Foto, ...

  • Nachricht senden

77

Samstag, 8. September 2012, 19:58

Rtl2832

Hallo Andreas,

soviel ich weiß, wird KW stets mittels Konverter hochgemischt. Aber schau mal in das Datenblatt hier:

http://www.ecbub.com/byp_1306768_Realtek-RTL2832U.htm

Da scheint es doch noch Schlupflöcher zu geben, zumindest bei "(Intermediate Frequency, 36.125MHz), low-IF (4.57MHz)", immer +- 1 MHz bei 2MSps. Habe es aber noch nicht probiert.

73, Wolfgang

78

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 18:03

Achtung STATIC

Hallo,
mein Stick mt einem E4000 als Tuner und der Bezeichnung TV28t ist heute nach
Berührung der Eingangsbuchse unempfindlich geworden.
Offenbar ist der Eingang zerstört. Als Ursache nehme ich ESD an.
Es gibt, wie ich leider erkennen musste, keine Schutzbeschaltung.
Ich kenne eine Applikation, da hat der E4000 am Eingang eine BAV99,
das ist eine Doppeldiode als Schutz.
Meine Empfehlung, die eigenen Sticks daraufhin untersuchen und nachrüsten.
Die Preise schnellen jetzt auch in die Höhe.
Hat Jemand eine Idee, wo der E4000 als Bauteil zu erhalten ist ?
Danke
73, Andreas
DL5CN
dl5cn

79

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 12:10

Sticks

Hallo,
zunächst ging es mir um den ESD-Schutz am Eingang. Offenbar unterscheiden sich die einzelnen Platinen-Versionen.
Die BAV99 nachzurüsten ist ja kein Problem.
Der E4000 ist nicht mehr verfügbar, es handelt sich also um eine aussterbende Lösung.
Reste sind sicher noch im Umlauf. Ich werde hoffentlich meine Platine reparieren können.
Bei OSMOCOM diskutiert man schon, einen neuen Treiber für den R820T zu schreiben.
Der neue Tuner arbeitet auf einer ZF. Das Downmixing und die I/Q-Bildung wird im Decoder gemacht.
Man darf gespannt sein (und vielleicht auch ein bisschen dankbar).
Vielleicht ist es sinnvoll, eine funktionierende Software für die Kombination E4000- RTL2832 gut aufzuheben,
bzw. bei den häufigen Updates immer die vorhergehende Version zu retten.
Die Unterstützung wird vermutlich irgendwann zu Ende sein.
73,
Andreas
DL5CN
dl5cn

  • »Peter DL1MES« ist männlich

Beiträge: 86

Hobbys: QRP*ANTENNEN Modellflug Geocaching

  • Nachricht senden

80

Freitag, 19. Oktober 2012, 21:43

Hallo zusammen, hat jemand eine Schaltung mit einem Ringmischer oder NE 612 zur Umsetzeung des Kurzwellenbandes auf die Empfangsfrequenz des Noxon Dongels?
VY 73! Peter DL1MES

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

DVB-T, rtl-sdr, SDR