Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 29. April 2012, 20:16

super Basteleien ... auch Deine hier nicht gezeigten "Löffel-Tasten" usw....

Mich würde noch interessieren, welche Elektronik Du verwendest, wenn kein Tasten-Elektronik im TRCVR benutzt wird oder werden kann?

Du beschreibst hier Sensortasten: Transceiver mit interner Tasten-Elektronik (Keyer)

hzl Gerd[/quote]

Hallo Gerd,
hier meine Kurz-Antwort über Keyer:
CWK3 von DF5TR
Winkey2 von Peter Rossbach, DK4MX
noch Baustelle, Platine von Robert Tyrakowski, DK7NT
Dieter, DL8NAJ

62

Montag, 20. August 2012, 17:19

2 Sensortasten im Eigenbau

"Man hat ja als Rentner fast nichts zu tun!"
Also, bastelt man Sensor-Tasten.
Eine für saubere Finger, eine andere für ungewaschene Finger.
»DL8NAJ« hat folgende Bilder angehängt:
  • glas.JPG
  • marmor.JPG
Dieter, DL8NAJ

63

Montag, 20. August 2012, 17:51

Hallo Dieter,

ich muss schmunzeln, super Idee !

Danke für die Bilder.
73, Uwe
DC5PI

  • »DH4YM« ist männlich

Beiträge: 25

Über mich: Funk-Pate
DL-QRP-AG #2944

Hobbys: QRP, KW, VHF, 50 MHz, HF-Technik, Platinenherstellung

  • Nachricht senden

64

Montag, 20. August 2012, 20:53

Mensch Dieter,

schämst du dich nicht bei den edelen Grundplatten keine WMF-Löffel zu benutzen? :P
vy 73 de Dirk, DH4YM

65

Dienstag, 21. August 2012, 10:24

OM Peter-Heinz, DL2AWA veröffentlichte im FA 12/10, S. 1279 seine Entwicklung einer Schaltung für ein Sensor-Paddel o h n e Stromversorgung – zu betreiben an Transceivern mit interner Tasten-Elektronik (Keyer).
Moin, ich habe das Heft nicht. Kann mir bitte jemand die Schaltung übermitteln? Würde gerne mal mit einer Sensortaste spielen bzw. Vorhandenes erweitern.

Die Idee mit den Löffeln als überall vorhandene Sensorform finde ich gut.

66

Dienstag, 21. August 2012, 12:51

Sensor-Tasten

Michael,
kein Problem.
Ich baute bisher 2 Arten von Sensor-Tasten:
(A) 2 Transistoren im Stecker, 9 V Batterie, Hautkontakt-Metallstreifen.
(B) kleine Platine, ein paar Bauteile, keine Stromversorgung, kein Hautkontaktstreifen.
Was interessiert dich?
Dieter, DL8NAJ

67

Dienstag, 21. August 2012, 14:24

Hallo Dieter,

Variante (B) interessiert mich.

68

Mittwoch, 22. August 2012, 15:50

. . . und wo finde ich deine eMail-Adresse?
Dieter, DL8NAJ

69

Mittwoch, 22. August 2012, 16:35

. . . und wo finde ich deine eMail-Adresse?
:thumbup: Du hast Post.

  • »HB9BHL« ist männlich

Beiträge: 52

Über mich:

Hobbys: QRP, Portable, CW, Homebrew, Foto- Film

  • Nachricht senden

70

Freitag, 24. August 2012, 21:32

Wenn Du weiter so machst, musst Du den Kaffee bald mit dem Finger umrühren.... hi :thumbsup:

vy 73, Fritz, HB9BHL+
KX3 - FT-817 - KX1 - IC-703 - HB1B :D

72

Samstag, 3. August 2013, 21:44

Hallo Leute,

nach über 1 Jahr Ruhepause habe ich die Hitze genutzt und mich in den kühlen Bastelkeller zurückgezogen.

Ich habe im April 2012 vorgeschlagen, eine "Design-Sensor-Taste" zu bauen. Aus der Spielerei mit der CAD-Software ist ein ziemlich umfangreiches Projekt geworden. Ich habe inzwischen eine Hobby-Dreh- und auch eine Hobby-Fräsmaschine, mit denen ich umzugehen lernen musste. Endlich kann ich auf 1/100 genau arbeiten, nachdem ich ein Leben lang freihändig mit Primitivwerkzeug improvisiert habe (muss man aber auch können).

Die Morsetaste war das erste Projekt, das ohne die Hilfe eines sehr guten, fachkundigen Freundes nicht so gut funktioniert hätte.

Ich hänge einfach mal die ersten Bilder an diesen Beitrag an.

Es fehlen noch die transparenten "Gummi-Füsschen", dann ist die Morsetaste perfekt. Sie soll in meinem Büro als Eye-Catcher stehen und in der Mittagspause für mein Hobby zur Verfügung stehen.

Das Oberflächenfinish war wie immer "improvisiert". Ich hatte mir das etwas anders vorgestellt. Aber daran kann man ja noch arbeiten!

Viele Grüße

Karl-Heinz
DF9RU
»DF9RU« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_3409cut-offen.JPG
  • DSC_3412mod.JPG
  • DSC_3416cut-hinten.JPG
  • DSC_3418mod.JPG
  • DSC_3421cut-unten.JPG

  • »DC3AFA« ist männlich

Beiträge: 398

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

73

Samstag, 3. August 2013, 23:18

Schöne Arbeit! Da bekomme selbst ich als Nicht-CWler Lust, Morsen zu lernen :thumbup:
vy 73 de Andreas, DC3AFA

  • »DM3DA« ist männlich

Beiträge: 879

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 7. August 2013, 17:23

Hallo Leute,

hier ist eine Taste aus einem 3D-Drucker:

http://www.qth.at/dm3da/collection/159.html

Allerdings ist "nur" der Körper aus dem Drucker.

73 Daniel DM3DA
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiel auf http://dm3da.tuxomania.net