Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. April 2012, 18:10

Silberdraht bei Oppermann

Hallo @all,

gerade gesehen .. oppermann bietet Silberdraht bis 2,5mm an.

73 de Addi / DC0Dw

2

Freitag, 20. April 2012, 21:32

Hallo Addi,

danke !

Hier der direkte Link:

- http://www.oppermann-electronic.de/html/body_april_2012.html
73, Uwe
DC5PI

3

Samstag, 21. April 2012, 21:27

Silberdraht
Moin,
nicht ganz korrekt, es ist innenverkupfertes Silberrohr. :whistling: Also "nur"versilberter Kupferdraht.

Das ist schon ein Unterschied. Habe mich schon gewundert, denn echter Silberdraht in den Abmessungen ist eher selten anzutreffen. Mehr im Bereich der VHF-UHF-Spezialläden.

  • »DJ2SEA« ist männlich

Beiträge: 58

Hobbys: QRP, Digi-Modes, Computer, Netzwerke, Elektronik, AVR

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. April 2012, 22:48

Das ist schon ein Unterschied. Habe mich schon gewundert, denn echter Silberdraht in den Abmessungen ist eher selten anzutreffen. Mehr im Bereich der VHF-UHF-Spezialläden.

Hallo Michael,

Dazu eine kurze Frage: Wo genau liegt der Vorteil von Silberdraht gegenüber versilbertem Kupferdraht bei VHF/UHF?

vy 72/73 de Stefan
Stefan, DJ2SEA / AB1RE - DOK G01 - JO30CS - DL-QRP-AG #01204

  • »DC3AFA« ist männlich

Beiträge: 384

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. April 2012, 23:56

Guter Punkt. Da war doch was mit dem Skin Effekt...
vy 73 de Andreas, DC3AFA

  • »DJ2SEA« ist männlich

Beiträge: 58

Hobbys: QRP, Digi-Modes, Computer, Netzwerke, Elektronik, AVR

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. April 2012, 13:00

Guter Punkt. Da war doch was mit dem Skin Effekt...

Richtig. An den Skin-Effekt hatte ich auch zunächst als möglichen Grund gedacht. Allerdings beträgt die Eindringtiefe in Silber bei 144 MHz bereits weniger als 10 µm und handelsübliche versilberte Kupferdrähte sind dicker beschichtet. Daher ist keine Auswirkung zu erwarten. Und bei niedrigeren Frequenzen, und den damit verbundenen größeren Eindringtiefen, sollten die Auswirkungen auch nicht dramatisch sein, da Kupfer im Vergleich zu Silber kein wesentlich schlechterer Leiter ist.
Stefan, DJ2SEA / AB1RE - DOK G01 - JO30CS - DL-QRP-AG #01204

  • »DC3AFA« ist männlich

Beiträge: 384

Hobbys: QRP, Manpack Radios, SSB, Netbooks, Mac OS X

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. April 2012, 13:05

Genau das meinte ich auch. Gerade bei höheren Frequenzen wäre ein reiner Siberdraht gegenüber seinem nur silberbeschichteten Pendant doch nur "Perlen vor die Säue"...
vy 73 de Andreas, DC3AFA

8

Sonntag, 22. April 2012, 21:38

weniger als 10 µm und handelsübliche versilberte Kupferdrähte sind dicker beschichtet.
Okay, dann liege ich falsch. Dachte immer, die Versilberung sei noch dünner.

Tnx fer info.

9

Sonntag, 22. April 2012, 21:52

Nur, um klar zu stellen, wie es sich das mit den Eindringtiefen beim Skin-Effekt wirklich verhält, hier eine Tabelle, die aus Wiki stammt

Ihr schiebt die Eindringiefen in das 2m Band, dass es dort vermeintlich wichtiger ist, aber schaut Euch ruhig einmal die Zahlen bei 10MHz und 1MHz an

73, eric1
PS: versilberter Cu-Draht reicht ! :P

Edit: hier noch eine Tabelle mit den Leitfähigkeiten Silber/Kupfer --> 5.2% Verbesserung
»eric1« hat folgende Bilder angehängt:
  • skineffekt.jpg
  • Leitfähigleit.jpg

  • »HB9DRN« ist männlich

Beiträge: 181

Hobbys: ATV, Gerätebau, Messtechnik

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. April 2012, 20:25

Hier bei dieser Bude kann man sonst problemlos Reinsilberdraht nach belieben bestellen http://www.metalor.ch/de/node_59/about-metalor
:D

vy73 de Mark, HB9DRN

11

Dienstag, 24. April 2012, 15:26

Ihr schiebt die Eindringtiefen in das 2m Band, dass es dort vermeintlich wichtiger ist, aber schaut Euch ruhig einmal die Zahlen bei 10MHz und 1MHz an

Deshalb nahm man ja auch für Lang- und Mittelwellenspulen hoher Güte HF-Litze, weil die Litze eine größere Oberfläche aufweist als ein Volldraht. Da der spezifische Widerstand von Kupfer und Silber aber gar nicht so weit auseinanderliegt, bringt bei den kleinen Windungszahlen im Kurzwellenbereich die Versilberung nur eine geringfügige Erhöhung der Güte. Da reicht genausogut dickerer Draht ( = größere Oberfläche) , um gute Spulengüten zu erhalten.

73, Günter