Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 26. April 2006, 19:38

Baumappe 80m Erweiterung zum download

Ich habe eben die aktuelle Baumappe zur 80m Erweiterung des BCRauf die homepage gestellt. Wermöchte kann sie sich als PDF file ansehen.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

2

Mittwoch, 26. April 2006, 21:47

RE: Baumappe 80m Erweiterung zum download

Hallo Peter,
habs runtergeladen und ausgedruckt. Du schreibst auf Seite 2: "Es hilft wirklich nur probieren und messen". Da läßt Du es ein klein wenig im Raum stehen, ob die Spulen der Tiepässe dann die richtigen Werte haben. Ich vertraue mal drauf, daß Du nur Sachen veröffentlichst, die auch relativ gut reproduzierbar und nachbausicher sind. Ansonsten freue ich mich schon auf den Umbau.

Wirklich eine Super Idee, denn ich hatte schon im Hinterkopf einen Konverter für 80 und 160, was sich jetztja zur Hälfte erübrigt hat.

73 Uwe DL2KZA

3

Donnerstag, 27. April 2006, 09:02

RE: Baumappe 80m Erweiterung zum download

Zitat

Original von Uwe Hethke
Hallo Peter,
habs runtergeladen und ausgedruckt. Du schreibst auf Seite 2: "Es hilft wirklich nur probieren und messen". Da läßt Du es ein klein wenig im Raum stehen, ob die Spulen der Tiepässe dann die richtigen Werte haben. Ich vertraue mal drauf, daß Du nur Sachen veröffentlichst, die auch relativ gut reproduzierbar und nachbausicher sind. Ansonsten freue ich mich schon auf den Umbau.

Wirklich eine Super Idee, denn ich hatte schon im Hinterkopf einen Konverter für 80 und 160, was sich jetztja zur Hälfte erübrigt hat.

73 Uwe DL2KZA

Hallo Uwe,

na ja, über diesem Satz steht ja: "Für eventuelle Nachbaue, die dieses Konzept bei eigenen Versuchen benutzen wollen hier gleich ein wesentlicher Hinweis:"

Ich wollte die Erfahrung, die ich machen musste natürlich auch an die anderen interessierten Bastler weitergeben. Um Mißverständnissen vorzubeugen habe ich den Text wie folgt geändert:

Zitat


Für eventuelle Nachbaue, die dieses Konzept bei eigenen Versuchen benutzen wollen hier gleich ein wesentlicher Hinweis:
Während der Versuche mit den Prototypen mussten wir viel experimentieren, weil alle bekannten Formeln für diese Art des Aufbaus nicht griffen. Die Formeln berechnen die Windungszahl für eine gegebene Induktivität dann einigermassen richtig, wenn die Windungen über den Ring gespreizt werden. Quetscht man wie in unserem Fall die Windungen dicht zusammen, so erhält man einen völlig anderen Wert. Es hilft wirklich nur aufbauen, messen, korrigieren. Wir haben für diese Messungen einen Netzwerkanalysator, das hilft enorm. Bei eigenen Versuchen hilft die punktweise Messung der Dämpfung eines eingespeisten Signals gegen eine Dummy Load.
Wir erreichen mit dieser Konstruktion beim BCR bei sauberem Aufbau sicher eine Oberwellenunterdrückung von besser als -50dBc
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)