Sie sind nicht angemeldet.

  • »DL4ZBG« ist männlich
  • »DL4ZBG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Hobbys: Selbstbau HF/VHF/UHF (Ant,TRX)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. März 2006, 18:10

Pegel ZF- Baugruppe (Emfang)

Hallo Ihr Forenbenutzer,

mein Hohentwiel ist nun fertig (ufb). Ich habe nur noch ein Problem:

die Empfindlichkeit ist minimal schlechter als ein TS790 (Test mit Sinalgenerator) und die Regelung setzt erst bei etwa S5 ein, so daß mir wahrscheinlich etwas ZF- Gain fehlt.
Frage: hat jemand im Empfangspfad einer "guten" ZF- Baugruppe schon mal HF-Spannungspegel an verschiedenen Stellen gemessen (Pegelplan)?

vy 73
Volker DL4ZBG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL4ZBG« (19. März 2006, 18:14)


2

Sonntag, 19. März 2006, 18:54

RE: Pegel ZF- Baugruppe (Emfang)

Hallo Volker,
es gibt unter Hohentwiel auch einen Baubericht mit vielen Bildern und Messungen, es gibt auch noch diesen Link zu Verbesserungen. Das sollte man mal in Ruhe begutachten und die nächsten Schritte planen. Zumindestens kann man in dem Link sehen, das die ZF noch einiges mehr an Verstärkung produzieren kann.
Vy 72/73 de Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DC4LO« (19. März 2006, 18:56)


  • »DL4ZBG« ist männlich
  • »DL4ZBG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Hobbys: Selbstbau HF/VHF/UHF (Ant,TRX)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. März 2006, 20:08

RE: Pegel ZF- Baugruppe (Emfang)

Vielen Dank Gehard,

diesen sehr wertvollen Link kenne ich schon. Ich habe schon einige Hinweise von DM5CT mit Erfolg eingebaut (z.B. BFO- Pegel). Ich habe auch die 3 relevanten Spulen schon neu gewickelt. Nun bin ich an dem Punkt, wo ich gerne erst einmal messen möchte, bevor ich "wild" (HI) anfange, die Spannungsteiler zu modifizieren. Die Transistoren sind alle von Segor/ QRProject und ok.

trotzdem vielen Dank es 73

Volker