Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 6. Dezember 2008, 19:06

Stromaufnahme Tramp RX

Hallo Tramper,
Habe leider nirgendwo im Handbuch di e Stromaufnahme RX des fertigen Gerätes gefunden. Habe bei mir 123mA und finde das etwas sehr viel. Irgendwo am anfang des Buches steht "deutlich unter 100mA" Gilt das auch noch für den fertigen Tramp mit allen BM??

Mein Tramp hat bis auf die erstes_Zeichen_Macke keine Fehlfunktionen. Da ich aber noch intensiv suche, gehe ich auch dieser Spur nach.

72s

Lutz

2

Sonntag, 7. Dezember 2008, 11:49

RE: Stromaufnahme Tramp RX

Hallo Tramper,

Möchte meine dringende Bitte erneuern. Kann bitte mal jemand die Stromaufnahme eines funktionierenden Tramp über alles messen oder mir eine gute Größenordnung nennen. Geht sogar ohne Aufschrauben. Ich vermute , daß bei mir irgendwo eine kleine Zinnbrücke oder ähnliches für eine unnormal hohe Grundaussteuerung des 10V Reglers sorgt sodaß beim Tasten die Scwankungen nicht mehr vollständig ausgeregelt werden können. Hoffe ,daß sich niemand durch die primitive Frage veralbert fühlt .

72s

Lutz

3

Sonntag, 7. Dezember 2008, 21:04

RE: Stromaufnahme Tramp RX

107,7 mA 40m mittlere Lautstärke
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

4

Sonntag, 7. Dezember 2008, 22:12

RE: Stromaufnahme Tramp RX

Hallo Uwe,

vielen Dank für den Wert, meine 123mA waren ohne Signal 40m mittlere LS.
Da muß ich wohl mal auf die Suche gehen - nächstes WE.
Ich wette , wenn ich die Stelle gefunden hab ist auch mein Problem mit dem ersten Zeichen weg. Wird allerdings schwierig werden , die Stelle zu finden da nicht nicht überall der Strom messbar ist.

Vielen Dank nochmals

Lutz

5

Sonntag, 7. Dezember 2008, 22:17

RE: Stromaufnahme Tramp RX

Hallo Lutz,

putz mal mit einer harten Zahnbürste die Trampplatine von unten. Kleine Zinnperlen die fast nicht zu sehen sind... Natürlich nur mit der Bürste ohne ..pasta.

73 de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.