Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 28. Januar 2008, 10:22

Hobo 80, erste QSO - Hobo 10 in Arbeit

Das Projekt Hobo Monoband macht rasante Fortschritte. DK1HE hat mit seinem Hobo80 die ersten SSB QSO hinter sich gebracht und von den QSO Partnern viel Lob geerntet. Ich bin von meinem Empfänger restlos begeistert, auf 80m hatte ich in den vielen Jahren noch nichts besseres am Ohr. Alle Stufen für den Sender sind eingebaut, fehlt noch der Endabgleich und ich kann ebenfalls in die Luft gehen (ich werd wie immer bevorzugt CW testen). Jürgen arbeitet auftragsgemäß mit etwa einer Woche Abstand hinter mir, um eventuelle Fehler in der Baubeschreibung gleich zu entdecken.

Wie geht es weiter? Die Aufteilung in 14 Bauabschnitte ist inhaltlich wie auch graphisch getan. Die eigentliche Baubeschreibung ist zu 80% fertig, es fehlt überall noch der Feinschliff und die detailierte Beschreibung der einzelnen Testprozeduren. Da wir mit dem Hobo80 ja versuchen wollen möglichst viel Inhaber von Einsteigerlizenz ins Selbstbau Boot zu holen, ich durch meine Support Tätigkeit auch viel dazu gelernt habe, wird die Baumappe deutlich umfangreicher als bei älteren Geräten. Hobo80 ist vom Aufbau her recht anspruchsvoll, da DK1HE extrem viel Technik auf engsten Raum gepackt hat. Durch die Modultechnik und eine extrem ausfürliche Baumappe wird er aber sehr nachbausicher.
Aktuell ist DK1HE dabei die beim Aufbau der Prototypen gewonnenen Erkentnisse in einem Redesign der Leiterplatten zu verarbeiten. Um die Enge zwischen den Modulen zu entschärfen wird die Hauptplatine um 4mm tiefer, auf der Frontplatine gibt es einige kleinere Änderungen die meisten Module bleiben wie sie sind.
Sobald das Redesign gelaufen ist werde ich die Leiterplatten bestellen, wir sollten sie dann 15 Tage später im Haus haben.

Während Jürgen. DL1JGS und ich an der Realisierung der ehrgeizigen Baumappe arbeiten, lötet DK1HE bereits an den Modulen die aus dem Hobo80 einen Hobo10 machen :D

Die Bilder zeigen den Hobo80 von DK1HE mit von Hand gebauter Frontplatte. In der Serie wird eine komplett bearbeitete, gefräste und gravierte Frontplatte erhältlich sein.
»DL2FI« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hoboaufgebaut1.jpg
  • Hoboaufgebaut2.jpg
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

2

Montag, 28. Januar 2008, 16:56

Das klingt wirklich sehr gut, Peter :-)

Ist eigentlich bei 10m Schluss oder könnte man das Konzept auch auf 50MHz bringen?

72 de thomas, dk2nb
DK2NB Thomas JN59NI DOK B13 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Kenwood TS-480SAT - Yaesu FT-817
DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

3

Montag, 28. Januar 2008, 18:28

Guten Abend,

das klingt nicht nur gut, sondern sieht auch sehr gut aus, danke den Akteuren!

Thomas: Das ist ja ein Einfach-Super und somit geht alles von 137 kHz bis sonstwo, wenn man denn die Filterfrage, den VFO und die Pfeifstellen lösen kann...
72/73
Con

DM5AA - DOK V11 - JO64SC
DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - X108G - viele Baustellen

  • »DL2XL« ist männlich

Beiträge: 105

Hobbys: QRP-Selbstbau, SOTA, WSPR, Joggen, Radeln

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Januar 2008, 10:36

Hobo

Hallo qrp-Freunde!

Die Bilder vermitteln mir einen guten Eindruck. Aufgeräumt und kein Kabelsalt!
Schade nur Monobander. Was mache ich, wenn ich das Gerät mal zum contesten (OQRP)
nehme? Wie ist das mit einem Bandwechsel?

VY73
Karl Heinz

5

Dienstag, 29. Januar 2008, 10:56

RE: Hobo

Zitat

Original von DL2XL
Hallo qrp-Freunde!

Die Bilder vermitteln mir einen guten Eindruck. Aufgeräumt und kein Kabelsalt!
Schade nur Monobander. Was mache ich, wenn ich das Gerät mal zum contesten (OQRP)
nehme? Wie ist das mit einem Bandwechsel?

VY73
Karl Heinz


Nun, das Gerät wurde als Monobandgerät entwickelt und steht damit in der Tradition vieler optimierter Geräte dieser Art. Monobandgeräte haben den Vorteil, dass man kompromisslos optimieren kann ohne den Aufwand zu hoch zu treiben, der Preis bleibt trotz Höchstleistung moderat. Sehr gute Mehrbandgeräte gibt es ja schon lange als Bausatz (z.B. Speaky, Tramp, BCR, K2, K1, KX1) - ein Multimode Monobander hat bisher gefehlt.
Mit dem Hobo wollen wir nun auch diejenigen in das große Selbstbau Boot holen, die sich bisher nicht an den Selbstbau heran gewagt haben, die die Kosten für ein Mehrbandgerät als erstes Selbstbauprojekt scheuen aber trotzdem neben CW auch SSB und digitale Betriebsarten eingebaut haben möchten.

Natürlich kann man durch wechseln zweier Module das Band wechseln, das steht aber nicht im Vordergrund.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

  • »DO1LKG« ist männlich

Beiträge: 16

Hobbys: Selbstbau, Lighthouse, QRP, Contest

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Februar 2008, 20:49

HOBO gesehen und gehört !!!

Hallo HOBO-Ungeduldige....

Am Sonntag ( 10.02.08 ) konnte ich im FEZ - Berlin ein funktionierenden HOBO in den feuchten Händen halten , ausführlich das Innenleben anschauen und dann auch noch bei einer kleinen Vorführung durch QRPeter wunderbar klare und transparente Signale live hören !-

Ich kann Euch nur sagen :
>>>>>>>> SEHR SEHR LECKER das kleine Gerätchen. <<<<<<<<<<

Bei der 1. Serie bin ich mit Sicherheit dabei. Abwarten kann ich es sowieso nicht mehr, sonst wäre ich bestimmt nicht nach Berlin gefahren....


Freut Euch auf HOBO
wir hören uns ...

vy 73 de Klaus / DO1LKG / E09 nr. Hamburg
vy 73 de Klaus, DO1LKG - E09 :P

- Flying Pigs QRP Club / German Chapter "Pink Baron Gang" #0039
- DL-QRP-AG ::: DSW344 :::

eMail: DO1LKG(at)GMX.DE

7

Freitag, 15. Februar 2008, 22:29

RE: HOBO gesehen und gehört !!!

Hallo Peter,

weden wir den HOBO auch am Samstag, 01.03.08 oder Sonntag, 2.03.08 "beim 1. Gießener Amateurfunktreffen 2008" in Klein-Linden bei Gießen sehen und hören können ?

Ich werde da sein !

Bin schon sehr gespannt!

Welches Band wurde in Berlin vorgeführt ?
73 de Uwe
DC5PI

8

Samstag, 16. Februar 2008, 09:01

RE: HOBO gesehen und gehört !!!

Zitat

Original von de0508
Hallo Peter,

weden wir den HOBO auch am Samstag, 01.03.08 oder Sonntag, 2.03.08 "beim 1. Gießener Amateurfunktreffen 2008" in Klein-Linden bei Gießen sehen und hören können ?

Ich werde da sein !

Bin schon sehr gespannt!

Welches Band wurde in Berlin vorgeführt ?


Ja sicher, Samstag und Sonntag. In Berlin habe ich 40m vorgeführt weil um die Uhrzeit 80m tot war, ich werde aber in Gießen 80 und 40 dabei haben.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

9

Sonntag, 17. Februar 2008, 11:19

RE: HOBO gesehen und gehört !!!

Guten Morgen Peter,

Hans-Peter DL6FAP hat heute Morgen das Programm der DL-QRP-AG und von Dir am Samstag und am Sonntag beim "1. Giessener Amateurfunktreff" im Rundspuch F07 verlesen.

Auch die Antennen Frage ist am Samstag geklärt, ab 10:00 Uhr sollen die Antennen aufgebaut werden.

Also bis im März.
73 de Uwe
DC5PI

  • »Alexander DG8KAD« ist männlich

Beiträge: 314

Hobbys: YL Elisabeth DO8ED; Selbstbau; QRP; Funkbetrieb; Conteste; Geschichte

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Februar 2008, 20:38

RE: HOBO gesehen und gehört !!!

Hallo Peter

Bringe doch auch bitte einen Hobo mit nach Bergheim.

73

Alexander
Alexander
DG8KAD
DOK G14 Herzogenrath
Ham since 1989
DARC DOK G-14 Herzogenrath
EFA FIRAC
DL-QRP-AG Nummer #2538
Feld Hell Club #4515
AGCW #3819

DIG #6342
QCWA #36458
Ten-Ten 77493