Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 27. November 2007, 19:16

Ein fertiges Kapitel als Muster / Beispiel

Kapitel 3 des Harris Buches ist fertig, (evtl noch kleinere Layout Überarbeitungen fällig) schaut mal drauf, dann seht ihr wie das so wird.

Dowbload Kapitel 3
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

2

Dienstag, 27. November 2007, 19:31

Ein fertiges Kapitel als Muster

Sieht gut aus. WEITER SO!

Und herzlichen Dank an die fleißigen Übersetzer!

73 de Nico
DD6VFS

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 746

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. November 2007, 07:03

RE: Ein fertiges Kapitel als Muster

Super geschrieben, es hat Spaß gemacht das Kapitel zu lesen. Danke an alle Übersetzer. Wir werden eine tolle Lektüre erhalten.
vy73 Jürgen

  • »oe6kyg« ist männlich

Beiträge: 99

Hobbys: qrp, basteln, HF-Messtechnik

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. November 2007, 12:54

Gratulation.. echt super
bin jetzt seit 1980 Funkamateur... mal auf mal ab...
aber seit ich bei dl-qrp-ag bin hab ich wirklich eine große Bereicherung
erfahren...

hab heute morgen ein mail bekommen, daß mein K3 am Weg ist.. kann man bei
UPS sehr schön online verfolgen (= zur Zeit in Köln am Flughafen)...
das wird spannend

73
OE6KYG klaus
Klaus
OE6KYG

5

Mittwoch, 28. November 2007, 19:53

Gute Abeit. Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten gefunden:

1. Seite, Anmerkung des Autors in kursiv
Da ist ein Leerzeichen am Anfang der Klammer zuviel.

2. Seite, 3. Zeile (wenn man die Überschrift mitzählt):
Er antwortete:” Erstmal brauchst du...
Nach dem Doppelpunkt kommt ein Leerzeichen, danach ein Anführungszeichen unten (das andere Leerzeichen Weglassen. Beispiel: Er antwortete: „Erstmal brauchst...
Außerdem fehlt ein Anführungszeichen oben am Ende des Zitates.

2. Seite
Bei Absatz: Eine erst kürzlich gemachte Erfindung mag ich besonders: McCreadys Fuggefährt, mit Körperkraft angetrieben. 1965 machte ein englischer Sponsor, Cramer, ein Preis-Angebot :Der
Das Leerzeichen vor dem Punkt ist zu viel

2. Seite
Im Gegensatz zu ihnen baute McCready sein Luftgefährt aus Aluminium -Gestänge, Draht,Klebeband und Mylar ( DL2BQD: Eine hoch-feste, sehr dünne und leichte Folie).
Schreibweise: Aluminiumgestänge; bei der Anmerkung muss das Leerzeichen nach der ersten Klammer weg; Leerzeichen fehlt bei 'Draht,Klebeband'


(Ich hoffe, dass diese Fehlerverbesserungen erwünscht sind, wenn nicht: laut schreien :D)

73 de Gerald (DO7GG)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »DO7GG« (28. November 2007, 20:08)


6

Mittwoch, 28. November 2007, 22:27

Hallo Gerald,

im ersten Moment denkt man "so ein Korinntenkacker" aber solch ein Werk sollte so fehlerfrei wie möglich sein. (Meine Werke werden das nie sein.) Deshalb laß Dich doch in diese schöne Aufgabe einbinden, und mach diesen Teil der Arbeit direkt am jeweiligen Text.

73 de uwe df7bl

Zitat

Original von DO7GG
Gute Abeit. Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten gefunden:


(Ich hoffe, dass diese Fehlerverbesserungen erwünscht sind, wenn nicht: laut schreien :D)

73 de Gerald (DO7GG)
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

7

Mittwoch, 28. November 2007, 22:33

Zitat

Original von DF7BL
Hallo Gerald,

im ersten Moment denkt man "so ein Korinntenkacker" aber solch ein Werk sollte so fehlerfrei wie möglich sein.


Hallo Uwe,

mir fallen solche unregelmäßigkeiten sofort ins Auge, deswegen habe ich die Verbesserungen, die mir aufgefallen sind, heraus geschrieben. Bei einem normalen Text würde ich es natürlich nicht machen, aber ich denke, dass diese Flüchtigkeitsfehler die Qualität solch eines Buches noch ein bisschen steigern kann. Wenn es auf allgemeines Einverständnis stößt, dann mache ich gerne weiter.

Also, bitte diese Verbesserungen nicht Böse nehmen, ich finde Eure Idee, so ein Projekt gemeinsam anzugehen einfach nur Prima :)

73 de Gerald (DO7GG)

8

Donnerstag, 29. November 2007, 09:28

Guten Morgen, Gerald!
Deine Korrekturhinweise sind schon in Ordnung. Ich hatte beim Schreiben die Steuerzeichen auch sichtbar, trotzdem unterlaufen Fehler.

> aber ich denke, dass diese Flüchtigkeitsfehler die Qualität solch eines Buches noch ein bisschen steigern kann. Wenn es auf allgemeines Einverständnis stößt, dann mache ich gerne weiter.<

Du meinst, dass die Qualität steigt, wenn die Fehlerchen r a u s sind, hi, hi!

Gut, dass Du die Fehler aufzeigst u n d ihren 'Standort' ; das macht die Korrektur leichter.

Wir müssen nur überlegen, ob Peter die Korrektur nachträglich einfügt, Du bei den Autoren, die das wünschen, voher Korrektur liest ( das wäre am rationellsten) und dann der Text erst an P. weitergeleitet wird.

HWT?
72, Dieter

9

Donnerstag, 29. November 2007, 10:36

Zitat

Original von DL2BQD

Wir müssen nur überlegen, ob Peter die Korrektur nachträglich einfügt, Du bei den Autoren, die das wünschen, voher Korrektur liest ( das wäre am rationellsten) und dann der Text erst an P. weitergeleitet wird.

HWT?
72, Dieter


Genau diese Art von Fehlern (Leerzeichen vor Satzzeichern, fehlendes LZ nach Satzzeichen usw.) schleichen sich gerne in der Layoutphase ein, besonders dann, wenn das übergebene Layout harte Returns enthält. Diese Feinkorrekturen machen erst im fertigen Layout Sinn.
73/2 de Peter, DL2FI
Don´t follow the path. Make one! (Helena Martins, Fotografin, die im Erwachsenenalter ihr Gehör verlor)

10

Donnerstag, 29. November 2007, 11:01

Liebes Übersetzer-Team,

eine Runde Laufen im Wald schafft klare Gedanken:

Was haltet ihr davon, dass Gerald eure Texte durchsieht, wenn Ihr sie ihm schicken wollt? Das sparte Peter eine Menge Arbeit.
Zum Schluß kann man dann immer noch mit Peter die letzten Korrektur- layout-Feinheiten machen, obwohl er das dann wohl ziemlich alleine mit dem Programm tun wird.

Das Angebot von Gerald finde ich sehr gut. Er macht das ziemlich taktvoll und setzt Einverständnis des Übersetzers voraus.

Die Originalität des Übersetzers ( ich meine damit nicht ausdrückliche Sachfehler, Rechtschreibfehler, Fehlzeichen u.ä.) sollte schon dabei erhalten bleiben.

Ich habe z.B. Aluminium-Gestänge mit Absicht durchgekoppelt, und die Schreibung von zusammengesetzten Verben folgt der (nun erlaubten ) Logik.
frei sprechen - freisprechen, zulassen - zu lassen usw ... das sollte n i c h t verändert werden!

Bei Veränderungen soll auch der Übersetzer angesprochen werden.
Die Arbeit muß dann schon sein.

Die Übersetzer haben sich ein tüchtiges Stück Arbeit aufgeladen. Sie sollten auf keinen Fall - nicht öffentlich über die Liste - spüren , wie schlecht nun ihre Rechtschreibung auf 20 Seiten sei - da kann Gerald wirklich eine sehr gute Hilfe sein.
Wir halten ja hier kein Korrekturseminar ab.

Ich freue mich auf das Buch: Unser 'Harris'
Wow!

72, Dieter

11

Donnerstag, 29. November 2007, 14:33

RE: Ein fertiges Kapitel als Muster / Beispiel

Hallo Dieter, Hallo Peter,
sehr schön geworden. Habe noch einen fehlenden Buchstaben gefunden.
Suche bitte einmal nach "ielfach" - dort fehlt ein "V".
Na dann weiter so!
73 de olaf, DL7VHF

  • »DB1BKA« ist männlich

Beiträge: 205

Hobbys: Löten Programmieren überwiegend digitaler Amateurfunk

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. November 2007, 15:57

RE: Ein fertiges Kapitel als Muster / Beispiel

Hallo alle,

Klasse Arbeit, gut zu lesen.
Man bekommt richtig Lust, selbst etwas derartiges in Angriff zu nehmen. Ich bin leider etwas zu spät dazu gekommen, sonst hätte ich mir auch einen Abschnitt gekrallt.
Artikel anderer Leute zu übersetzen ist allemal besser, als stur irgendwelche Vokabeln zu trainieren.
Bitte weiter so.
73. Bernd, DB1BKA
______________________________________________________________________________
"Das Denken gehört zu den größten Vergnügungen der menschlichen Rasse."
Bert Brecht

13

Donnerstag, 29. November 2007, 16:05

RE: Ein fertiges Kapitel als Muster / Beispiel

TNX, ja, Olaf, bei Vielfachmesser irgendwo, ich weiß, hi.
Kommt alles bei der Schlußredaktion weg, denke ich.
72, Dieter